Sonntag, 10. Oktober 2021

Buchzugänge vs. Buchabgänge im Juli & August & September 2021

In den drei Sommermonaten habe ich gefühlt eher wenig gelesen. Weil sich einiges in meinem Leben ändert und geändert hat, muss ich erkennen und akzeptieren, dass ich für dieses Hobby nicht mehr so viel Zeit wie früher erübrigen kann. Mal sehen, wie es weitergeht. Meine Buchzugänge und Buchabgänge der letzten drei Monate habe ich zusammengefasst.


Meine Buchzugänge im Juli, August und September - 9 Bücher



... sprach mich aufgrund des schönen, sommerlichen Covers an und der queeren Lovestory an. Bei manchen Büchern kann man schon vor dem Lesen abschätzen, dass sie einem gefallen werden.
Crave von Tracy Wolff
... soll mitreißende Romantasy sein (und die ist normalerweise nicht so meines). Aber das Buch soll eine Chance bekommen. Wer weiß, vielleicht lässt es das Vampirgenre-Lesefeeling wieder aufleben.
Neandertal von Claire Cameron
... habe ich von Nannis Räuberleben geschenkt bekommen und freue mich sehr darauf. Prähistorische Fiction klingt einfach total lesenswert.
... verspricht eine jugendliche Mädchen-Freundschaftsgeschichte zu werden. Darum landete es auch sforot auf meiner Wunschliste.
Sanctuary: Flucht in die Freiheit von Abby Sher & Paola Mendoza
... soll dystopisch und realistisch zugleich sein. Außerdem finde ich das Thema sehr gut (und sicherlich nicht ohne beim Lesen).
Baby & Solo von Lisabeth Posthuma
... ist beim Hanser Verlag erschienen, von dem ich im Grunde jedes Buch lesen würde. Dieses klingt humorvoll, aber auch tiefsinnig und einfach schön!
Je lauter die Stille von Lena Luisa Leisten
... hat ein tolles pinkfarbenes Cover und einen mega Titel, der viel Tiefsinn verspricht. Alleine diese beiden Attribute sorgen dafür, dass ich es lesen will.
Die Leben der Heiligen von Leigh Bardugo
... wird natürlich gelesen, weil es von Leigh Bardugo ist! "Die Leben der Heiligen" ist eine Art Kurzgeschichten-Roman aus dem 'Grishaverse'. Das Buch wird in den anderen Geschichten zeitweise erwähnt.
... ist mir als Reihe schon seit geraumer Zeit sehr ans Herz gewachsen. Die jüngere Schwester von Meisterdetektiv Sherlock Holmes ist einfach klasse. Auch Band 6 ist darum ein Lesemuss!


Buchabgänge - gelesen habe ich im Juli, August und September 12 Bücher 


      

Broken: Der Moment, in dem du fällst von Tabitha Suzuma ... lief ganz nach dem Prinzip ab, wie ich es schon von einem anderen Buch der Autorin kenne, inklusive des verstörendes Endes. Es war gut und okay. Trotzdem hatte ich etwas Mühe mit dem Buch, richtig mitgerissen hat es mich nicht.
Dark Blue Rising von Teri Terry ... ist der Starttitel einer fiktiven Klimathriller-Trilogie. Ich fand das Buch unterhaltsam und spannend, wenn auch nicht ganz so mitreißend wie die anderen Bücher, die ich von der Autorin gelesen habe.
Das unsichtbare Leben der Addie LaRue von V. E. Schwab ... war mein Highlight-Buch der vergangenen Monate. Was für ein Buch! Es hat alles, was ich mir bei einer Geschichte wünsche ... und noch viel mehr. Es ist hochwertig und atemberaubend und gehört zu den Büchern, die rundum gelungen sind.
Girl running, Boy falling von Kate Gordon ... Da musste ich doch direkt nochmals nachschauen, um war es im Buch ging. Ich habe nämlich einen Großteil schon wieder vergessen. Dabei gefiel mir die Geschichte gut, sie war tragisch und warmherzig zugleich. Ging mir beim Lesen nahe, hatte aber nichts Bleibendes für mich.


        

Zwischen brennenden Welten von Jessica Brody und Joanne Rendell ... gefiel mir noch besser als der Reihenstart. Das ist ein Science-Fiction-Roman, wie er sein soll. Aufregende Schmökerstunden sind hier garantiert. Am Ende möchte man sofort weiterlesen. Es folgt noch ein dritten Band (dabei ging ich immer von deiner Dilogie aus).
Küsse im Sommerregen sind auch nur nass von Ciara Smyth ... ist nicht fluffig und süß, und ganz sicher nicht einfach. Aber genau das gefiel mir besonders gut. Die authentisch-queere Lovestory und die eigenen Charaktere (mit viel sarkastischem Humor) sind mir sehr ans Herz gewachsen.
Sanctuary: Flucht in die Freiheit von Paola Mendoza und Abby Sher ... fand ich erschreckend realistisch, weil es zwar fiktiv ist, sich aber an der aktuellen Situation illegaler Migranten in den USA orientiert. Das Lesen ist nicht angenehm, trotzdem rast man durch die Seiten. Bücher wie dieses sind wichtig.
Das Mädchen, das Geschichten fängt von Victoria Schwab ... fand ich mega! Das war genau meine Geschichte, düster und mitreißend, obwohl das Buch schon eine ganze Weile auf dem Reader schlummerte. Bei der Autorin habe ich aber nichts anderes erwartet. Kann als Einzelband gelesen werden, auch wenn es im Original eine Trilogie ist.
Wenn die Neben flüstern erwacht mein Herz von Kathrin Lange ... begann für mich ganz interessant, aber so richtig klasse fand ich die Story nicht, obwohl sie etwas düster-Anziehendes an sich hatte. Habe sogar kurz überlegt, abzubrechen. War okay, weiß aber schon nicht mehr, wie es zu Ende ging. Kommt für mich auch keinesfalls an die Herz aus Glas-Trilogie der Autorin ran.



Rabenblut: Nur einen Flügelschlag entfernt von Nikola Hotel ... Entweder hatte das Buch bei mir seinen Zenit überschritten, und es war zu lange auf dem Reader, oder die Geschichte war einfach grundsätzlich nicht meine. Ehrlich gesagt, kann ich die vielen positiven Bewertungen nicht nachvollziehen. Weder die Protagonistin noch deren Loveinterest konnten mich begeistern. Fand es sogar recht langweilig und belanglos und hatte nach ca. der Hälfte keine Lust mehr darauf.
Freundschaft kommt auf leichten Füßen von Katie Clapham ... ist vieles, aber keinesfalls oberflächlich. Drei tolle Mädchen finden zueinander und es entwickelt sich eine wunderbare Freundschaft. Das Überthema Laufen war so gut gewählt, dass ich am Ende am liebsten damit angefangen hätte.
Bloom: Sie schlüpfen auch in deiner Stadt von Kenneth Oppel ... ist der zweite Band der Horror-Sci-Fi-Trilogie. Ich empfand es manchmal als etwas plakativ, dabei orientiert sich das Buch aber eindeutig an der jungen Zielgruppe. Die Handlung ist total spannend, mitreißend und auch grausig. Nichts für schwache Nerven.