Donnerstag, 3. Juni 2021

Auf die Wunschliste! - Neuerscheinungen im Mai 2021

Was war denn das bitte für ein Mai?! Gefühlt selten haben ich einen so nasskalten, regnerischen und windigen Mai erlebt. Ich erinnere mich an Zeiten, da war es bereits im Mai so warm (oder heiß), dass wir den Gartenpool aufgestellt haben. Aber wir nehmen es, wie es kommt, und zum Glück gibt es ja auch noch Bücher, oder? Hier zeige ich sechs Neuerscheinungen, die es im Mai auf meiner Wunschliste geschafft haben. Genaue Infos zu den Büchern gibt es mit einem Klick auf das Cover.


    

Das unsichtbare Leben der Addie LaRue von V. E. Schwab ... möchte ich vordergründig lesen, weil ich natürlich alle Bücher von V. E. Schwab lese. Die Autorin begeistert mich sowohl mit jeder ihrer Geschichten und ich bin mir sicher, dass "Addie LaRue" keine Ausnahme sein wird. - An Addie LaRue erinnert sich niemand. Sie ist die unbekannte Muse alter Maler und Dichter. Im Jahre 1714 schloss sie einen Pakt mit dem Teufel und muss seither alleine und ruhelos die Großstädte durchstreifen. Bis sie dreihundert Jahre später einen Mann trifft, der sich an sie erinnert und sich in sie verliebt.
Dein Herz, meinem so nah von Ronni Davis ... klingt nach einem berührenden und sehr schönen Liebesroman. - Devon sehnt sich nach den Sternen und nach Ashton. Doch dieser hat ihr schmerzlich das Herz gebrochen. Es ist ihr nur langsam gelungen, es wieder zusammenzusetzen. Devon möchte bald ferne Galaxien studieren und die Abschlussklasse genießen. Bis am ersten Schultag ausgerechnet Ashton durch die Tür kommt.
Der Astronaut von Andy Weir ... Natürlich habe ich den Film "Der Marsianer" gesehen, schon mehrfach (leider aber nicht das gleichnamige Buch des Autors gelesen). Andy Weirs neues Buch klingt superspannend und mitreißend. Ich denke, ich würde es sofort lesen. - Ryland Grace erwacht und stellt fest, dass er ganz allein ist. Wahrscheinlich ist er der einzige Überlebende einer Raumfahrtmission, Millionen von Kilometern von zu Hause entfernt. Was soll er tun? Und warum sind alle anderen tot? Allmählich kommt Ryland Grace dahinter, das die Zukunft der gesamten Erdbevölkerung von ihm abhängt.


    

Die Geschichte von Kat und Easy von Susann Páztor ... ist die Aufarbeitung einer Jugend, und ein großes Glück, dass es anders gekommen ist, als gedacht. - Kat und Easy sind nicht mehr die Teenager, deren Freundschaft vor einem halben Jahrhundert auf tragische Weise endete. Wer waren sie damals? Und wer sind sie jetzt? Auf Kreta begegnen sie sich wieder und werfen einen Blick zurück auf das Leben von damals.
Saint X von Alexis Schaitkin ... sprach mich sofort aufgrund des Covers an, und manchmal bestätigt sich dann auch der erste Eindruck, wenn man den Klappentext liest. Es geht um die Privilegien von Weißen und unsere Kultur. - Claire bewundert ihre zehn Jahre ältere Schwester und liebt sie abgöttisch. Während eines Karibikurlaubs verschwindet die Schwester. Die Suche nach ihr, bestimmt Claires Leben, auch als Erwachsene. Da trifft sie überraschend auf einen Mann, der damals mit ihnen auf der Insel Saint X war.
Such A Fun Age von Kiley Reid ... ist eine Geschichte über Rassismus und Klassenunterschiede. Sie soll unbequem, aber auch extrem komisch sein. - Alix weiß immer genau, was sie will. Als ihrer Babysitterin Emira Kidnapping vorgeworfen wird, weil sie sich mit Alix' weißer Tochter in einem Supermarkt aufhält, ist Alix schockiert und will den Vorfall wiedergutmachen. Doch Emira ist mißtrauisch gegenüber Alix' Hilfsangebot. Je verzweifelter Alix Emira zu einem Familienteil machen will, desto mehr verrennt sie sich.



Auf die Wunschliste!