Donnerstag, 18. Februar 2021

"Birthday: Eine Liebesgeschichte" von Meredith Russo



Das Thema
Sechs Jahre, zwei Freunde und unendlich viel Mut ...

Morgan und Eric sind die besten Freunde. Für immer. Sie teilen schließlich nicht nur ihren Geburtstag, sondern auch all ihre Geheimnisse - bis zu dem Tag, an dem Morgan merkt, dass er im falschen Körper lebt und ein Mädchen ist.

Meredith Russo erzählt die berührende Geschichte zweier Teenager über sechs Jahre hinweg - immer wieder an ihrem Geburtstag. Wie sie lachen, wie sie streiten und wie sie letztlich erkennen, dass Gefühle niemals falsch sein können.

© Klappentext-, Cover- und Zitatrechte: Verlag


"Wir werden für immer beste Freunde sein", sagt er und seine Pupillen sind riesig. "Highschool, College, Jobs ... Nichts wird daran was ändern."
Im selben Moment, in dem er das sagt, frage ich mich, ob Morgan meine Gedanken lesen kann oder ich seine. Erleichterung macht sich in mir breit. Wir haben beide vor denselben Dingen Angst. Vielleicht haben wir außergewöhnliche Fähigkeiten, weil wir am selben Tag geboren wurden. [...]
Ich nicke und biete ihm den Rest von meinem Kuchenstück an. "Für immer", sage ich. - S. 51


Das Leseerlebnis
"Birthday: Eine Liebesgeschichte" zu lesen, reizte mich sofort, alleine aufgrund des Klappentextes. Eine berührende Liebesgeschichte hat immer meine Aufmerksamkeit, noch dazu ist sie queer, geschrieben von einer Own-Voices-Autorin, und soll gefühlvoll und mutig sein. Ja, absolut das, was ich lesen möchte. Wie gut mir das Buch gefällt, wie stark es mich mitreißen wird und ständig in meinen Gedanken sein wird, das konnte ich anfangs natürlich nicht ahnen. Aber so war es und am Ende stand dann fest: "Birthday" ist ein neues Lieblingsbuch!

Schon immer sind Morgan und Eric beste Freunde. Sie vertrauen einander, erzählen sich alles und wissen um die Sorgen die sie umtreiben. Wahrscheinlich ist der Grund dafür, dass sie am selben Tag Geburtstag haben, also seit ihrer Geburt verbunden sind. Doch Morgan hat ein großes Geheimnis, und am 13. Geburtstag soll Eric alles erfahren. Er soll wissen, dass Morgan eigentlich ein Mädchen ist und es im Körper eines Junge nicht mehr aushält. Doch die Gelegenheit verstreicht ungenutzt und für Morgan beginnen Jahre der Scham, des Versteckspiels und des Unglücks. Bis es nicht mehr weitergeht und sich etwas ändern muss.

Erzählt wird "Birthday" über sechs Jahre hinweg, immer rund um den Geburtstag von Eric und Morgan. Dann erzählen beide, was sie bewegt und wie das vergangene Jahr war und das jeweilige Leben jetzt aussieht. Anfangs sind sie 13 Jahre alt, und das Buch endet mit dem 18. Geburtstag. Das umfasst natürlich eine längere Spanne über Jahre hinweg, in der nicht jede Kleinigkeit erzählt werden kann. Zeitsprünge bleiben also nicht aus. Das Tolle ist, ich hatte niemals den Eindruck, etwas zu verpassen, fühlte mich Eric und vor allem Morgan immer nahe und verbunden. Und da die Autorin weiß, wovon sie schreibt, nämlich von sich selbst, empfand ich die Geschichte nicht nur äußerst gefühlvoll, sondern auch völlig authentisch.

Das junge Leben von Morgan und Eric besteht aus unterdrückter Identität, viel Angst und vor allem viel Schmerz. Das nimmt sehr mit, berührt. Mir war nicht nur ein Mal zum Weinen zumute. Und ich war wütend über das Verhalten mancher Menschen, deren Kränkungen und die allgegenwärtige Homo- und Transphobie. Keine einzige Person sollte so etwas durchmachen müssen. Auf der anderen Seite hat "Birthday" auch eine sehr liebevolle, herzliche und kluge Nuance. Es ist einfach wundervoll geschrieben und hat mich mit jeder Seite mehr begeistert.
Das Ende ist nicht sehr ausführlich, jedoch bin ich tatsächlich der  Meinung, dass nicht jeder Umstand, und sei er noch so außergewöhnlich oder interessant, haarklein erzählt werden muss. Man weiß, in welche Richtung sich alles entwickelt ... und das ist gut so wie es ist.

Das Fazit
"Birthday: Eine Liebesgeschichte" ist ein Buch, bei dem ich nach wenigen Seiten wusste, dass die Geschichte intensiv und herzerwärmend wird. Und mit jeder Seite mehr wurde es zum Lieblingsbuch. Wunderbare Charaktere in einer Geschichte, die so berührend, so schmerzvoll und so authentisch erzählt wird, dass man man von der kompletten Gefühlspalette mitgerissen wird ... das war für mich nicht zu übertreffen. Genial und klug geschrieben! Ein großartiger und wichtiger queerer Coming-of-Age-Roman. 5 von 5 Sterne, und den Lieblingsbuchstatus, gibt es von mir.


© Damaris Metzger, www.damarisliest.de


Loewe Verlag (Januar 2021) - Klappenbroschur, 320 Seiten - 16,95 € [D]
Originaltitel: Birthday - Übersetzt von Anne Brauner und Susanne Klein - ab 14 Jahren