Freitag, 8. Januar 2021

"Der Schlüssel aller Seelen" von Jeremy Lachlan



Das Thema
Jane ist in größerer Gefahr denn je. Ihr Vater ist immer noch gefangen. Das Schloss - die Welt zwischen allen Welten – liegt im Sterben und ihr großer Widersacher Roth sucht immer noch nach dem Wiegenmeer. Nur Jane kann ihn stoppen und die Anderwelten retten. Das Problem ist nur: Sie ist in Arakaan gestrandet. Ausgerechnet Roths Heimatwelt! Und die Bewohner haben einige überraschende Geheimnisse parat.

© Klappentext-, Cover- und Zitatrechte: Loewe Verlag


"Ich weiß, was eine Leiche ist, nur -"
"Die Schlucht ist voll davon. Buchstäblich von einer Wand bis zur anderen. Liegen schon ewig da. Überreste eines vergangenen Reichs. [...] Prächtiger Anblick."
"Kann's kaum erwarten", sage ich und schlucke so schwer, dass ich beinahe meine Zunge runterwürge.
Warum kann es nicht das Tal der Regenbogen sein? Oder die Sonnenschein-und-Kätzchen-Schlucht? - S. 139


Das Leseerlebnis
"Die Wiege aller Welten" war ein Jugendbuch, das ich nicht gesucht, aber gefunden habe. Und wie! Es war ganz anders als erwartet: viel spannender, viel nervenaufreibender und viel humorvoller. Das gefiel mir so gut, dass der Folgeband "Der Schlüssel aller Seelen" natürlich gelesen werden musste. Die Vorfreude war groß ... und wurde vollständig erfüllt. Das Buch ist super, bringt die Reihe gut zu Ende und ist ein emotionaler, actionreicher und niemals langweiliger Lesespaß. Ich würde auch noch einen weiteren Band lesen.

Jane ist verzweifelt und immer noch den größten Gefahren ausgesetzt. Sie weiß nun woher sie kommt und was ihre Bestimmung ist, jedoch ist ihr Vater noch immer gefangen und in der Grausamkeit ihres Widersachers Roth ausgeliefert. Auf der Flucht vor Roth sind Jane und ihre Freunde außerhalb des Schlosses, in der Welt Arakaan, gestrandet. Die Wüste dort ist mörderisch, die Bewohner nicht sehr vertrauenserweckend. Jane muss unbedingt den letzten Schlüssel finden und die Möglichkeit, ins Schloss zurückzukommen, um Roth zu vernichten und alle Welten zu retten.

Es gab im Vorgängerband einen eindeutigen Cut, nach dem die Geschichte in "Der Schlüssel aller Seelen" fortgesetzt werden sollte; einen ganz kurzen Moment, wenige Seiten, benötigte ich dennoch, um zurück in die Story zu finden. Macht aber gar nichts, denn schnell war ich wieder auf dem Laufenden und mittendrin, statt nur dabei. Und genau das macht die Geschichte aus; sie hat so viel Persönlichkeit. Und das inmitten einer spannenden und abwechslungsreichen Handlung. Für meinen Geschmack hätte der Autor einige Beziehungen und Hintergründe noch vertiefen dürfen. Gemessen an der Zielgruppe und dem Umfang der Geschichte, ist sie in dieser Hinsicht jedoch vorbildlich ausgeführt.

Das Setting hat sich fast vollständig geändert. Spielte Band 1 noch überwiegend im Schloss, dem Verbindungsglied zwischen den Anderwelten, ist Jane nun in einer solchen Anderwelt, einer Wüstenwelt, gelandet und muss sich hier durchschlagen. Das ist so spannend wie eh und je, manchmal auch sehr hart und voller Action. Trotzdem besitzt die Handlung viel Gefühl und einen tollen Humor, der mich nicht nur ein Mal hat laut auflachen lassen. Bezüglich der Auflösung und des Endes hatte ich kurz die Befürchtung, dass es, obwohl es sich um eine Fantasygeschichte handelt, zu abstrakt wirken könnte. Dem war aber nicht so. Ich fand es klasse. Damit ist auch die Geschichte rund um Janes Schloss-Abenteuer abgeschlossen. Ein weiterer Band, oder ein neues Abenteuer, wäre jedoch theoretisch möglich.

Das Fazit
"Der Schlüssel aller Seelen" ist ein tolles Buch mit wunderbaren Charakteren und steht damit seinem Vorgänger in nichts nach. Die Chroniken von Bluehaven sind nun abgeschossen. Das ist fast schon ein bisschen schade, denn ich hätte anfangs nicht gedacht, wie viel Spaß mir die Bücher machen würden. "Der Schlüssel aller Seelen" ist zuerst mal spannend und actionreich, besitzt viel Persönlichkeit und einen Humor, der für zusätzlichen Pep und Sympathiepunkte sorgt. Einfach rundum gut. 4,5 von 5 Sterne gibt es von mir.


© Damaris Metzger, www.damarisliest.de


Loewe Verlag (November 2020) - Band 2/2 - Hardcover, 400 Seiten - 17,95 € [D]
Originaltitel: Jane Doe and the Key of all Souls - Übersetzt von Nadine Mannchen - ab 12 Jahren



Reiheninfo Chroniken von Bluehaven-Dilogie:

Band 2 - Der Schlüssel aller Seelen