Freitag, 7. August 2020

Auf die Wunschliste! - Neuerscheinungen im August 2020

Der August ist da, und wieder stehen einige tolle Buchneuerscheinungen in den Startlöchern. Ich habe mich über die Verlagsprogramme schlau gemacht und zehn All-Age- und Jugendbuchtitel gefunden, die mich im August am meisten interessieren. Diese wandern jetzt auf meine Wunschliste. Auffällig ist, dass das Verhältnis zwischen Fantasy- und realistischen Romanen diesmal komplett ausgewogen ist.


Fantasy - Utopie

(genaue Buchinfos gibt es mit einem Klick auf das jeweilige Cover)


  

Biss zur Mitternachtssonne von Stephenie Meyer ... Niemals hätte ich gedacht, dass es wahr wird und der Anfang der Biss-Reihe, doch noch aus der Sicht von Edward erzählt wird. Aber es wurde war und in "Biss zur Mitternachtssonne" erzählt Edward, wie er Bella kennenlernt. Das Buch interessiert mich stark, aber ich habe auch ein bisschen Angst, dass ich es doof finde, dass der Zauber, den Twilight vor Jahren für mich hatte, nun komplett verschwunden ist. Mal sehen.
Chain of Gold: Die Letzten Stunden von Cassandra Clare ... ist der erste Band der neuen Die Letzten Stunden-Reihe von Cassandra Clare. Der Welt rund um die Schattenjäger bleibe ich auch nach Jahren noch treu, zuerst möchte ich aber noch Die Dunklen Mächte-Trilogie und "Die Legenden der Schattenjäger-Akademie" lesen. Und das wird noch einige Zeit dauern.
Feuererwachen von Rosaria Munda ... wird beim Arctis Verlag veröffentlicht, und genau darum habe ich es auch auf dem Schirm. Denn bei Arctis gibt es tolle Bücher. "Feuererwachen" ist ein Trilogiestart und Drachen-(High)-Fantasy.


 

Insel der Waisen von Laurel Snyder ... kann ich ganz schlecht einschätzen. Ist das Fantasy? Oder eine Utopie, also Sci-Fi? Oder ein Abenteuerroman? Genau darum lacht mich "Insel der Waisen" total an. Und das Buch klingt so spannend. Es geht um neuen Kinder, die alleine auf einer Paradies-Insel leben. Sie wissen nicht, woher sie kommen und wohin sie gehen, die Insel versorgt die Kinder mit allem, was die brauchen. Aber es gibt Regeln. Als Jinny als zehntes Kind auf der Insel bleibt, wendet sich diese gegen sie.
Muse of Nightmares: Das Erwachen der Träumerin von Laini Taylor ... ist der Abschlussband. Dazu muss ich eigentlich gar nicht viel sagen, denn die Reihe ist so großartig, so genial, dass der letzte Band ein Lesemuss ist. Laini Taylor schreibt ihre Geschichten wie Gedichte. Ich bin davon immer sehr begeistert. 


Spannung - Drama - Humor - Zeitgenössisch

(genaue Buchinfos gibt es mit einem Klick auf das jeweilige Cover)


  

Goodbye Bellmont von Matthew Quick ... handelt davon, was im Leben wirklich zählt und klingt wirklich gut. Es geht um Finley, der raus aus der Stadt Bellmont will. Sein Ticket heißt Basketball. Da wird ausgerechnet er gebeten, sich mit Russ anzufreunden, einem Basketballspieler, der in einer Scheinwelt lebt und behauptet, aus dem Weltall zu kommen. Finley soll ihm einen Weg zurück ins Leben ermöglichen.
Ich war der Lärm, ich war die Kälte von Jenny Downham ... Von Jenny Downham habe ich bereits ein Buch gelesen, das mir gefiel. Ihr neuestes hört sich ebenfalls sehr lesenswert an. - Lexi kämpft mit Aggressionsproblemen. Wenn bei ihr die Sicherungen durchbrennen, zertrümmert sie Möbel oder wirft Dinge auf Autos. Dabei möchte Lexi einfach nur von ihrer Familie akzeptiert werden. Und von ihrem Stiefbruder, in den sie sich verliebt hat.
Meine Augen sind hier oben von Laura Zimmermann ... Auf Social Media hat kürzlich eine Buchhändlerin "Meine Augen sind hier oben" vorab vorgestellt und als ihr neues Lieblingsbuch bezeichnet. Da wurde ich natürlich hellhörig. - Greer steht nicht gerne im Mittelpunkt. Trotzdem reden die Leute über sie. Nicht nur, weil sie ein Mathegenie ist, sondern auch über ihre Brüste, die sehr groß, und damit immer im Weg sind. Erst als Greer ihr Talent für Volleyball entdeckt, realisiert sie, dass es sich lohnt, sie selbst zu sein.


 

Missing Sophie von Eileen Merriman ... Schon immer hat Sophie MacKenzie zwei beste Freundinnen. Und das Lustige; alle drei heißen Sophie. Alle drei halten zusammen, auch wenn sie mittlerweile unterschiedliche Interessen haben. Doch plötzlich fehlt von einer der Sophies jede Spur und das perfekt Trio existiert nicht mehr. - Für mich hört sich das sehr spannend und soghaft an. Genau darum würde ich das Buch auch lesen.
This ist not a love scene von Cori McCarthy ... klingt nach einem lustigen und pfiffigen Sommerlesespaß. - Für Iris ist es der reinste Horror, die Ferien an einem Filmset in Irland zu verbringen. Denn der Film basiert auf den Büchern ihrer Großmutter, die ihre Familie zerstört haben, und Iris wünscht sich, dass der Dreh gecancelt wird. Doch als sie am Filmset ankommt, findet sie die Sache plötzlich doch nicht mehr so schlecht. Ob das an Eamon liegt, dem süßen Co-Star des Films?



Auf die Wunschliste!