Freitag, 29. März 2019

"Batman: Nightwalker" von Marie Lu



Das Thema
Der junge Millionenerbe Bruce Wayne jagt in seinem Sportwagen eigenmächtig einem Polizeiflüchtigen hinterher. Der Täter kann gefasst werden. Er ist Mitglied der Nightwalker, die in Bruce’ Heimatstadt Gotham City vor allem die reiche Elite terrorisieren. Bruce jedoch wird wegen Missachtung polizeilicher Anordnungen zu Sozialstunden verurteilt, und zwar ausgerechnet im Hochsicherheitstrakt des örtlichen Gefängnisses. Dort trifft er auf Madeleine, ebenfalls Mitglied der Nightwalker, die seit Wochen jegliche Aussage verweigert. Bruce hingegen scheint sie zu vertrauen. Sie warnt ihn, dass er als Nächster auf der Liste der Nightwalker steht. Doch welche Rolle spielt sie selbst dabei?

© Klappentext-, Cover- und Zitatrechte: dtv Verlagsgesellschaft


Mehrere Polizisten warfen sie hart zu Boden; ihr Gesicht schrappte über Kiesel und Gras. [...]
"Wir haben sie!", rief einer von ihnen in sein Funkgerät. Seine Stimme war heiser vor Adrenalin.
Ja, ihr habt mich ..., dachte sie, als sich das kalte Metall der Handschellen um ihre Handgelenke schloss. Die Wange auf den Boden gepresst, erlaubte sie sich hinter ihrem schwarzen Schal ein kleines, spöttisches Lächeln.
... fürs Erste. - S. 10


Das Leseerlebnis
Die Geschichte von Batman kenne ich recht gut. Allerdings weniger aus den Comics, sondern vielmehr aus diversen Verfilmungen. Diese weichen, je nach Regisseur, natürlich voneinander ab; einen Überblick über Charaktere, Grundkonflikt und Handlungsort habe ich aber dennoch. Nicht umsonst ist Batman einer meiner liebsten Superhelden. Seine Geschichte(n) faszinieren mich immer wieder aufs Neue. Darum war ich, was Marie Lus Roman "Batman: Nightwalker", der als dritter Band der DC Icons-Reihe erschien, angeht, ein kleines Bisschen voreingenommen. Aber auch super neugierig, wie die Autorin Batmans Geschichte interpretiert. Und ja, ich hatte viel Spaß mit Batman, bzw. hier mit einer Geschichte des jungen Bruce Wayne.

Das mag auf den ersten Blick vielleicht überraschen, denn um Batman geht es im Buch eher weniger. Vielmehr geht um um den 18-jährigen Bruce Wayne, der gerade als Erbe eines Großkonzerns, und somit jüngster Milliardär der Welt, in die Fußstapfen seiner verstorbenen Eltern getreten ist. Als er eigenmächtig, ohne Polizeierlaubnis, ein Mitglied der Nightwalker verfolgt, eine Bande, die Gotham City terrorisiert, wird er zu Sozialstunden im Hochsicherheitsgefängnis der Stadt verurteilt. Dort begegnet er Madeleine, die Dinge über die Nightwalker weiß, aber nicht zur Kooperationen bereit ist. Bis sie anfängt, Bruce mit Insiderinformationen zu versorgen.

Man ahnt es schon, "Batman: Nightwalker" enthält neben viel Action mit spannenden Verfolgungsszenen, Verschwörungen und Entdeckungen, auch einen Romantikpart. Dieser passt aber gut in die Geschichte und ist nicht zu ausufernd. Auch wenn Madeleines Absichten bzgl. Bruce und den Nightwalkern nicht komplett zu durchschauen sind, konnte ich mir irgendwann denken, in welche Richtung alles führt. Das hat meinen Lesespaß aber nicht geschmälert. Insgesamt gefielen mir die Charaktere (besonders die Nebendarsteller) gut, auch wenn ich von Marie Lu weitaus emotionalere Geschichten gewöhnt bin. Für einen Einzelband war das völlig okay so. Die Geschichte ist abgeschlossen. Bruce Waynes Rolle als Batman ist am Ende etwas, das in einer möglichen Zukunft liegt.

Das Fazit
Ich denke, dass viele Leser*innen von "Batman: Nightwalker" überrascht sein werden, denn die Geschichte stellt sich anders dar, als man das bei dem Thema erwarten würde. Statt um Batman (in Fledermauskostüm) und seiner Funktion als Beschützer von Recht und Gesetz, geht es um den jungen Bruce Wayne, der noch weit davon entfernt ist, seine spätere Rolle auch nur zu erahnen. Macht aber nichts, denn gerade diese Sichtweise macht Spaß, ist süffig-unterhaltsam und actionreich zu lesen. Das macht das Buch nicht nur zu einer positiven Überraschung, sondern auch zu einer plausiblen Vorgeschichte. 4 von 5 Sterne vergebe ich dafür.


© Damaris Metzger, www.damarisliest.de


dtv Verlagsgesellschaft (Januar 2019) - Hardcover mit Schutzumschlag, 320 Seiten - 17,95 € [D]
Originaltitel: Batman - Nightwalker - Übersetzt von Anja Galić - ab 14 Jahren



Reiheninfo DC Icons-Serie:

Band 1 - Wonder Woman: Kriegerin der Amazonen von Leigh Bardugo
Band 2 - Catwoman: Diebin von Gotham City von Sarah J. Maas
Band 3 - Batman: Nightwalker von Marie Lu
Band 4 - Superman von Matt de la Peña