Donnerstag, 25. Oktober 2018

Ich lese aktuell ... Drei Buchreihen, die ich noch 2018 beenden möchte

Erst vor kurzem stand ich vor meinem SuB-Stapel (für mich ein großer Stapel ungelesener Buchschätze!) und blickte ziemlich versonnen auf all die schönen Bücher, die nur darauf warten, von mir gelesen zu werden. Unter anderem auch auf eine Reihe, bei der ich nie über Band 1 hinauskam, deren restliche zwei Bücher aber seit geraumer Zeit in meinem Besitz sind. Und plötzlich war sie da, die Motivation, die den Anstoß zu einem persönlichen Jahresendprojekt gab: Ich möchte 2018 noch drei begonnene Buchreihen beenden!
Und weil sich die Motivation nicht sofort wieder verabschiedete, habe ich mich noch eine vierte ausgesucht ... sozusagen als Bonus.


Mystic City - Tage des Verrats & Schatten der Macht



Die Mystic City-Reihe von Theo Lawrence war es, die den Ausschlag für mein kleinen Projekt gab. Sie ist tatsächlich eine der ältesten Buchreihen auf meinem SuB. Nach dem ersten Band "Das gefangene Herz", von 2013, habe ich mir zwar die beiden Nachfolger zum jeweiligen Erscheinungstermin gekauft, gelesen habe ich sie bis jetzt aber noch nicht. Ich bezweifle auch, dass diese Art von Jugendfantasy heute noch auf meiner Wunschliste landen würde, denn (kitschige) Romantasy, wenngleich mit tollem Setting, lese ich nicht mehr gerne, bzw. ignoriere ich meist gekonnt. Das hat sich bei einem Auffrischungslesen des ersten Bandes auch bestätigt. Trotzdem möchte ich die Reihe mit "Tage des Verrats" und "Schatten der Macht" beenden und werde auch damit starten.


Chroniken der Unterwelt - City of Heavenly Fire



Was habe ich die Chroniken der Unterwelt von Cassandra Clare geliebt! Alle Bände. Vom ersten bis zum fünften. Völlig unverständlich, warum Band 6, "City of Heavenly Fire", damals lange vorbestellt, seit über zwei Jahren noch immer ungelesen vor sich hindümpelt. Vielleicht war es der Buchumfang, der mich schlussendlich vom Lesen abgehalten hat. Der Abschlussband ist nämlich mit Abstand das dickste Buch der Reihe. Das soll sich aber jetzt ändern, und CoHF wird 2018 noch gelesen. Die Handlung der Vorgängerbände ist mir noch bekannt. Ich möchte trotzdem schauen, dass vorher einen Grobüberblick über Band 4 und 5 bekomme. Auf Wikipedia findet man den jeweiligen Plot (Englisch) als relativ ausführliche Übersicht.


Die Chroniken der Verbliebenen - Das Herz des Verräters & Die Gabe der Auserwählten & Der Glanz der Dunkelheit



Die Buchreihe Die Chroniken der Verbliebenen von Mary E. Pearson ist noch gar nicht alt, soll darum auch keinesfalls zu lange auf meinem SuB schlummern. Nachdem ich im Februar 2017 den ersten Band "Der Kuss der Lüge" gelesen, und an einem Special dazu teilgenommen habe, habe ich mir im Halbjahresabstand auch die drei Nachfolgebände gekauft. Im Original ist die Reihe eine Trilogie, bei uns wurde der letzte, sehr dicke Band aufgeteilt und eine Tetralogie daraus gemacht. Auf das Lesen von Band 2 bis 4 freue ich mich sehr. "Der Kuss der Lüge" war vielleicht nicht perfekt und dennoch ein sehr toller Schmöker und ein echter Pageturner. Was die Handlung angeht, bin ich auch noch ziemlich up to date.


Bonus: Lamento - Im Bann der Feenkönigin & Ballade - Der Tanz der Feen



Maggie Stiefvaters Feen-Reihe "Lamento" und "Ballade", eine Dilogie, ist schon 2009 erschienen, aber erst seit diesem Sommer in meinem Besitz. Gelesen ist noch keines der Feen-Bücher. Die Autorin gehört zu meinen liebsten. Obwohl diese beiden Bücher ihre ersten sind, bin ich superneugierig, ob ich ihren Ausdruck und ihre Art zu schreiben in den Büchern erkenne. Diese Reihe ist mein Bonus, das heißt, ich werde sie nur dann noch 2018 lesen, wenn alle anderen, die ich mir vorgenommen habe, beendet sind.


Zusammengenommen ergibt das also sechs Reihentitel, im besten Fall acht, die ich bis Ende 2018 gelesen haben möchte. Gut machbar, so auf den ersten Blick. Einfach wird es aber nicht. Denn natürlich habe ich auch noch aktuelle Bücher, die ich lesen möchte. Vielleser können es meist nachvollziehen wie schwer es ist, zu solchen "Altbeständen" zu greifen. Aber ich sehe das Ganze mal positiv. Motivation habe ich bis jetzt noch genug, ein Buch ist bereits beendet, und die Vorfreude auf die restlichen Bücher ist groß. Also, dann los ...