Dienstag, 25. September 2018

"Liebe ist so scheißkompliziert" von Sabine Schoder



Das Thema
Auf einer Party stürzt Nele mit Jerome ab, der alles verkörpert, wonach sie sich immer gesehnt hat. Als sie sich zum ersten Mal küssen, hat Nele hunderttausend Schmetterlinge im Bauch. Doch am nächsten Tag kursiert ein Video von ihr im Netz, auf dem sie eindeutig zu wenig anhat. Eigentlich kann nur Jerome dieses Video gemacht haben. Aber Nele ahnt, dass die Wahrheit viel komplizierter ist ...

© Klappentext-, Cover- und Zitatrechte: FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch


Fühlt es sich etwa so an, wenn man sich verliebt? Ich hatte mir das völlig anders vorgestellt. Mit mehr rosafarbenen Glücksgefühlen und flatternden Schmetterlingen im Bauch - und weniger blanker Panik, die einen fast kotzen lässt. - S. 272


Das Leseerlebnis
Erscheint ein neues Buch von Sabine Schoder, dann ist das bei mir ein Lesemuss. Warum, das ist schnell erklärt. Die Autorin schreibt Liebesgeschichten, wie ich sie mag: aktuell und ohne Kitsch, sehr elektrisierend und mit frechem Humor. Und dann wäre da auch noch eine Portion Tiefsinn und am Ende etwas Drama - soll ja auch spannend sein, ne? Klingt super und ist es auch! In "Liebe ist so scheißkompliziert" geht es um die ein Meter neunzig große Nele. Deren größtes Problem (sorry, Wortspiel) ist, genau, ihre Körpergröße. Sie überragt einfach jeden um ein ganzes Stück. Als Nele auf Jerome, den Basketballstar der Schule trifft, ihm aufgrund seiner Präsenz kaum aus dem Weg gehen kann, bekommt ihr Schutzschild Risse. Kann Nele Jerome vertrauen und hinter dessen eigene Mauern blicken?

Vielleicht klingt das jetzt vorab etwas pathetisch, das ist es aber ganz sicher nicht. Als Leser wird man in eine Liebesgeschichte gezogen, der man sich nicht mehr entziehen kann. Sehr genial und einzigartig, mit Bauchkribbelgarantie, obwohl es hier (meist) jugendlich dezent zugeht, es ist nunmal kein Erotikroman. Ohne kitschig zu wirken, das ist mir wichtig. Für meinen Geschmack hätte die Beschreibung von Jeromes körperlichen Vorzügen jedoch ruhig dezenter ausfallen dürfen. Das kenne ich so aus anderen Büchern der Autorin nicht, empfand es hier als aufgesetzt. Nach der x-ten Beschreibung hat wohl jeder Leser kapiert, was Sache ist.
Trotzdem, die Geschichte ist mit all ihren Facetten süchtig machend. Geschuldet ist das nicht nur der Lovestory, sondern auch dem genialen Humor, mit pfiffig-frechen Dialogen und Szenen, die so auf den Punkt sind, das es eine wahre Freude ist.

Neben der Grundthematik, Körpergröße, hat die Geschichte noch ein sehr spannendes und aufwühlendes Element. Mobbing. Ein Missstand unserer Gesellschaft und ein Zustand, der gar nicht oft genug thematisiert werden kann. Sehr deutlich wird im Buch beschrieben, was Mobbing für betroffene Personen und ihr Umfeld bedeutet. Und genau hier kommt für mich Kritik ins Spiel, die "Liebe ist so scheißkompliziert" die Höchstwertung gekostet hat. Statt die Reaktion auf ein tragisches Resultat von Mobbing richtig aufzuarbeiten, denn diese war gewiss nicht in Ordnung, wird das Buch mit viel Drama und Spannung zu Ende gebracht. Verständnis für Trauer und Wut in allen Ehren, aber der gewählte Weg war nicht okay. Das hätte deutlich zur Sprache kommen müssen, gerade bei solch einem sensiblen Thema. Ich hatte mit dem Buch ein allerbestes Leseerlebnis und war am Ende doch etwas beunruhigt. Darauf sollten sich feinfühlige Leser einstellen.

Das Fazit
So kompliziert ist es gar nicht, das Buch gefiel mir auf Anhieb! "Liebe ist so scheißkompliziert" hat alles, was ich von Sabine Schoders Büchern erwarte ... und noch viel mehr. Die Geschichte ist trendy und hat unten allen Liebesgeschichten etwas Einzigartiges. Sie lässt nicht los und geht tief. Und der Humor, der ist erste Sahne, wirklich. Ein großer Lesespaß, bei aller Ernsthaftigkeit. Das sorgt dafür, dass man das Buch kaum aus der Hand legen kann. Beim Konfliktthema hätte ich mir am Ende weniger Drama und mehr Aufarbeitung gewünscht, um die Message in die richtige Richtung zu lenken. Darum auch leider keine Höchstwertung von mir. Ein top Leseerlebnis ist das Buch auf jeden Fall. 4 von 5 Sterne vergebe ich dafür.


© Damaris Metzger, www.damarisliest.de


FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch (August 2018) - Klappenbroschur, 400 Seiten - 14,00 € [D]
- ab 14 Jahren




Kommentare:

  1. Hallo liebe Damaris,

    das klingt nach einem wirklich tollen und gefühlvollen Roman. Die Thematik klingt interessant und wenn sie modern und mitreisend geschrieben ist, macht es mit sicherheit Spaß darin einzutauchen. Ich denke, dass ich mir das Buch mal genauer anschauen werde. :)
    Vielen Dank für deine tolle Rezi.

    Liebe Grüße, Toni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Toni - "Liebe ist so scheißkompliziert" ist wirklich mitreißend, so ging es mir zumindest damit. Sabine Schoder schreibt super, humorvoll und irgendwie total echt.

      Löschen
  2. Halli hallo

    Beim Schreibstil bin ich ganz bei dir der ist einfach wahnsinnig toll.

    Leider, wurde ich irgendwie mit den Charakteren nicht warm, mir fehlte die Bindung und ich kann es gar nicht richtig benennen wieso?
    Vielleicht lag es einfach daran, dass ich mit der Umsetzung der schwierigen Thematiken nicht einverstanden war....( gerne darfst du meinen Leseeindruck auf L.B. besuchen; da gehe ich etwas genauer darauf ein)
    Von daher kann ich auch deinen Kritikpunkt völlig verstehen, denn ich sehe das genau wie du hatte aber noch andere Dinge zu bemängeln....

    Liebe Grüsse
    Bea

    Liebe Grüsse
    Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Bea - Das ist blöd, wenn du bei "Liebe ist so scheißkompliziert" mit den Charakteren nicht warm wurdest. Deine Rezi habe ich schon gelesen. Ich fand einfach diese unaufgearbeitete Rache-Sache am Ende nicht gut, ansonsten hatte ich mir dem Buch/Charakteren wirklich tolle Stunden. Auf das nächste Buch der Autorin freue ich mich schon auf jeden Fall :-).

      Löschen
  3. Hallo Damaris

    Über das Buch bin ich den letzten Wochen öfter auf Buchblogs gestossen und die Meinungen dazu waren allesamt durchweg positiv - so wie deine auch. Das Thema "Mobbing" finde ich eine gute Grundlage, um es in einem Roman zu behandeln. Schade, dass es der Autorin scheinbar nicht ganz gelungen ist, die Folgen des Mobbings zufriedenstellend darzustellen.

    Ich werde das Buch sicher noch weiter im Auge behalten und vielleicht landet es sogar auf meiner Wunschliste. Danke also für den Lesetipp :)

    LG paperlove

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @paperlove - Die Folgen des Mobbings werden in "Liebe ist so scheißkompliziert" schon richtig gut dargestellt. Sehr krass sogar. Mir gefiel nur eine Reaktion darauf nicht, bzw. dass diese einfach so stehengelassen wird. Das Leseerlebnis ist aber sehr toll, das Buch sollte auf deiner Wunschliste landen :-).

      Löschen
    2. Ah okay. Jetzt hast du mich aber noch neugieriger gemacht :)

      Löschen

Bitte beachte:
Sobald du deinen Kommentar veröffentlichst, bestätigst du, dass du die Datenschutzbestimmungen dieses Blogs gelesen und akzeptiert hast. Hinweise zur Verarbeitung deiner Angaben und Widerspruchsrechte sind dort aufgeführt. Grundlage ist ebenfalls die Datenschutzerklärung von Google. Vielen Dank für deinen Kommentar!