Mittwoch, 18. Juli 2018

"Feuerwerk mit Todesfolge: Der vierte Fall für Wells & Wong" von Robin Stevens



Das Thema
Ein neues Schuljahr beginnt in Deepdean, und nichts ist so wie vorher: Die neue Schulsprecherin Elizabeth Hurst und fünf Aufsichtsschülerinnen verbreiten Furcht und Schrecken unter den jüngeren Mädchen. Doch in der Bonfire Night wird Elizabeth plötzlich tot auf dem Hockeyfeld gefunden. Hazel und Daisy ist schnell klar: Das war kein Unfall, und der Mord muss von einer der Schülerinnen begangen worden sein. Viele Mädchen in Deepdean hätten ein Motiv gehabt, Elizabeth zu hassen, doch welche spielt hier ein falsches Spiel? Könnte der Mord mit den vielen verratenen Geheimnissen zusammenhängen, die auf kleinen Zetteln in der Schule die Runde machen? Die Detektei Wells & Wong nimmt ihre Ermittlungen auf und muss viele Hindernisse aus dem Weg schaffen - nicht zuletzt einen Streit, der ihre eigene Freundschaft auf die Probe stellt ...

© Klappentext-, Cover- und Zitatrechte: Knesebeck Verlag


Während die Wunderkerze in meiner Hand zischte, wunder auch mein Herz leichter. Als hätten wir es einstudiert, drehten Daisy und ich uns im exakt gleichen Moment einander zu, und ich erhaschte einen Gesichtsausdruck, den ich schon lange nicht mehr an ihr gesehen hatte. Ich malte ein feuriges W in die Luft, genau wie sie: Wir waren Wells & Wong, und einen kurzen Augenblick lang vergaß ich all meine Sorgen.
Aber nur kurz.
- S. 31/32


Das Leseerlebnis
Ich erwarte jedes Buch der Serie Ein Fall für Wells & Wong mit großer Spannung. Im Bereich Jugendbuch sind die Bücher einzigartig. Mit dem englischen Charme der 30er-Jahre und dem Flair eines Agatha-Christie-Krimis ermitteln die Schülerinnen Daisy Wells und Hazel Wong nun bereits in ihrem vierten Mordfall. Ihre selbst gegründete Detektei Wells & Wong feiert einen "Erfolg" nach dem anderen. Sehr zu Leidwesen der Eltern, Lehrer und natürlich dem der Mörder. Doch die zwei Mädchen ermitteln so geschickt, dass sie inzwischen auch bei der Polizei nicht mehr auf taube Ohren stoßen. Auf geht's, in ein neues Abenteuer.

Für ihren vierten Mordfall kehren die Mädchen wieder an den Ort zurück, an dem alles begann, an die Deepdean Mädchenschule in England. Doch dort ist nichts mehr so wie es früher war. Die neue Schulsprecherin genießt gemeinsam mit ihren fünf Aufsichtsschülerinnen zwar hohes Ansehen bei der Schulleitung, sie schikanieren aber die jüngeren Mädchen. Auch zwischen diesen sechs Mädchen scheinen Dinge nicht zu stimmen. Die Deepdean ist kein Ort mehr, an dem man gerne ist, Streit und Missgunst bestimmen den Alltag. Und dann hat Elizabeth, die Schulsprecherin, einen tödlichen Unfall. Daisy und Hazel sind sich sicher; das war Mord!

Im Grunde kann man diese Aussage auf alle Wells & Wong-Bände anwenden: Autorin Robin Stevens weiß einfach, wie man eine perfekt durchdachte Handlung zu Papier bringt. "Feuerwerk mit Todesfolge" ist spannend und logisch aufgebaut, dazu wirklich wunderbar geschrieben. Besonders gut gefielen mir auch einige zeitgeschichtliche Themen der 30er-Jahre, die mit der Geschichte verknüpft wurden. Hier kommt sogar etwas Tiefsinn ins Buch. Auch Daisy und Hazel haben sich weiterentwickelt. Trotz Missverständnissen und Zänkereien empfinde beide als reifer, nicht mehr ganz so kindlich. Gut gemacht!

Der Handlungsort der Mädchenschule ist für die Reihe natürlich nicht neu, den kennt man schon aus Band 1. So brauchte ich die tolle Karte am Buchanfang auch nicht unbedingt. Allerdings waren mir diesmal fast zu viele Personen im Spiel, und bei der Rekonstruktion des Mordes muss man sich schon sehr stark konzentrieren, um folgen zu können. Das sind aber Kleinigkeiten, denn das Leseerlebnis ist wieder klasse. Auch dieser Fall wird bestens abgeschlossen, das Ende macht dann definitiv Lust auf den nächsten Teil der Reihe.

Das Fazit
"Feuerwerk mit Todesfolge: Der vierte Fall für Wells & Wong" setzt das charmant-hochwertige Lesegefühl für diese Buchreihe fort. Sehr unterhaltsam, oftmals humorvoll und galant-spannend wurde ich erneut eingeladen mit Daisy, Hazel und ihren Freundinnen einen Mordfall an der Mädchenschule zu lösen. Das erfordert Mitdenken und Kombinationsgeschick - ein großer Spaß. Nun freue ich mich schon auf einen neuen Ermittlungsfall, diesmal dann wieder an einem unbekannten Schauplatz. 4 von 5 Sterne gibt es von mir.


© Damaris Metzger, www.damarisliest.de


Knesebeck Verlag (März 2018) - Band 4/6 - Hardcover, 288 Seiten - 15,00 € [D]
Originaltitel: Jolly Foul Play - Übersetzt von Nadine Mannchen - ab 12 Jahren



Reiheninfo Ein Fall für Wells & Wong-Serie:

Band 4 - Feuerwerk mit Todesfolge

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachte:
Sobald du deinen Kommentar veröffentlichst, bestätigst du, dass du die Datenschutzbestimmungen dieses Blogs gelesen und akzeptiert hast. Hinweise zur Verarbeitung deiner Angaben und Widerspruchsrechte sind dort aufgeführt. Grundlage ist ebenfalls die Datenschutzerklärung von Google. Vielen Dank für deinen Kommentar!