Montag, 16. Juli 2018

Dieses Buch bleibt im Regal #46

Eine Aktion von Damaris liest.
Schon zum 46. Mal wiederholt sich "Dieses Buch bleibt im Regal". Bei mir bleiben grundsätzlich nur Bücher im Regal, die zu Herzensbüchern geworden sind, mit denen ich ein besonderes Leseerlebnis verbinde oder die so speziell sind, dass ich mich nicht von ihnen trennen mag. Dazu ist nicht unbedingt eine Höchstwertung nötig. Ich muss nur das Gefühl haben, dass ich diese Bücher nochmals lesen würde. Ein Mal im Monat stelle ich dann eines der Bücher vor, denen ein Platz in meinem Regal sicher ist.


Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken


"Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken" von John Green - 20,00 € (HC) - Carl Hanser Verlag

Bücher von John Green rühren etwas in mir an, das einzigartig ist. Bei mir fing das mit "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" an und hat sich über einige weitere Bücher fortgesetzt. Als im November 2017, nach Jahren, das neue Buch des Autors "Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken" erschien, war ich natürlich gespannt ... und auch voller hoher Erwartungen. Und sie wurden nicht enttäuscht. Meine komplette Rezension zum Buch gibt es hier.

Aza Holmes ist oftmals in ihrer Gedankenspirale gefangen. Sie hat Panikattacken und Angststörungen, ist sich ihrer Situation aber vollkommen bewusst. Oft wünscht sich Aza, ihre fiesen Gedanken würde einfach mal schlafen. Wer hier an eine trockene Geschichte über psychische Krankheiten denkt, der wird vom Buch überrascht sein. Es ist eine Geschichte, die tief in die Gedankenwelt der Protagonistin eintaucht, was sehr authentisch rüberkommt und oftmals erstaunt. Die Rahmenhandlung ist ebenfalls eindrücklich, sogar spannend und mit etwas Herzschmerz.

Das Fazit meiner Rezension: Wenn mir während des Lesens der Gedanke kommt, dass dieses Buch ein Grund dafür ist, warum ich Jugendbücher lese, dann wurde hier wohl alles richtig gemacht. So geschehen ist das bei "Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken", das mich von der ersten bis zur letzten Seite überzeugte. Sprachlich brillant, mit großen Intensität und gezieltem Humor, wird ein Problemthema aufgegriffen, über das man in dieser Form viel zu wenig liest, und äußerst fundiert erzählt. Und ins Herz trifft das Buch auch. Lesen!




Liebe Blogger, dies ist eine Mitmachaktion von Damaris liest. Du möchtest ebenfalls ein besonderes Buch, das niemals aus deinem Regal auszieht, auf deinem Blog vorstellen und es damit deinen Lesern empfehlen? Dann ...

SEI DABEI!
(die Aktion findet jeweils am 15. des Monats statt)

  • Verwende das Dieses Buch bleibt im Regal-Banner, und verweise damit auf den Ursprungsblog, damit die Aktion Wiedererkennungswert hat.
  • Wenn du magst, hinterlasse mir hier deinen Beitragslink als Kommentar, dann können interessierte Leser und ich zum Stöbern kommen.
  • Mach mit oder auch mal nicht. Am Aktionstag oder später (du hast immer einen ganzen Monat Zeit, bevor die nächste Runde startet) - ganz egal. Die Aktion ist jedes Mal freiwillig. Sie soll gemeinsam Spaß machen und ggf. den Austausch anregen.

Kommentare:

  1. Hallo liebe Damaris,

    Schande über mich, ich habe tatsächlich immer noch nicht das neue Buch von John Green gelesen und das, obwohl ich seine Bücher so liebe. In meinem Regal stehen tut das Buch schon seit letztem Jahr November, sogar immer noch eingeschweißt. Ach Mann, ich wollte es schon längst lesen, bin aber einfach noch nicht dazu gekommen. Ich hoffe wirklich sehr, dass das Buch nicht mehr allzu lange auf meinem SuB subben muss. Gerade wo ich das hier so lese, schäme ich mich nur noch mehr dafür, dass das Buch noch ungelesen ist. :D

    Ich habe mich dieses Mal nicht nur für ein Buch entschieden, sondern gleich für die kompplette Trilogie, da mir aus dieser alle drei Bände so gut gefallen. Die Autorin kennst du auch, das weiß ich, nur meine ich mich zu erinnern, dass du diese drei Bücher von ihr noch nicht kennst. :)

    https://buecherweltcorniholmes.blogspot.com/2018/07/aktion-dieses-buch-bleibt-im-regal-12.html

    Viele liebe Grüße
    Corinna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Corinna - Bei mir ist das doch auch oft so. Da freut man sich auf das neue Buch eines bestimmten Autors, und dann bleibt es erst mal liegen. So schade, aber wahrscheinlich sind wir mit unserem Bücherüberfluss einfach zu verwöhnt. Aber gut, dass du "Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken" schon zu Hause hast. Ich bin mir sicher, dass es dir supergut gefallen wird. So, und jetzt husche ich gleich mal zu dir rüber ...

      Löschen
  2. Liebe Damaris,
    schön, dass dieses Buch dich zu dem Beitrag inspiriert hat. Ich persönlich empfand es als sehr starkes Comeback von John Green. Ich mag die meisten seiner Bücher sehr, vor allem "Looking for Alaska", "Paper Towns" und "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" hatte ja eh alles ins Rollen damals gebracht. Aber auch sein neuer Roman konnte sehr gut mithalten und mich hat umgehauen zu lesen, wie er diese Krankheit beschreibt - wo er doch selbst daran leidet.
    Es war beängstigend Aza zu begleiten und daher umso authentischer. Und das macht die Geschichte umso besser.

    Sonnige Grüße,
    Sandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Sandy - Ich empfand das Comeback auch als sehr stark, habe aber auch Stimmen gehört, die nicht sehr zufrieden waren. Ich wusste gar nicht, dass Green selbst diese Krankheit hat. Aber vor diesem Hintergrund finde ich das Buch gleich nochmals beeindruckender. Alaska fand ich damals etwas schwierig, nicht schlecht, aber ich wurde mich Alaska selbst nicht so richtig warm. Paper Towns möchte ich noch lesen :-).

      Löschen
    2. Ach, du wusstest garnicht, dass er selbst die Krankheit hat? Er hatte darüber einige Monate vor Bekanntgabe der Buchveröffentlichung ein Video gedreht. Wenn du "OCD" googlest, wird das sogar mit als erstes angezeigt.

      Lieben Gruß
      Sandy

      Löschen
  3. Hallo Damaris!

    Von John Green habe ich schon unglaublich viel gelesen - nur nicht seine Bücher. Also ich habe viele Rezensionen über seine Bücher gelesen, die Klappentexe und so weiter... Aber ein Buch von John Green noch nie.

    Ich habe mich diesmal für einen tollen Jugendthriller entschieden. Zu meinem Beitrag kommst du hier .

    Viele Grüße,
    Martin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Martin - Vielleicht solltes du mal ein Green-Buch antesten. Es kann sein, dass du durch und durch überrascht sein wirst. Sie haben eine enorme Wirkung auf den Leser.

      Löschen
  4. Schade, dass ich (noch) kein Blogger bin, diese Aktion finde ich total schön und ich habe da auch ein paar Bücher, die definitiv nicht ausziehen werden... Meine JohnGreens gehören ganz sicher dazu!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Joana - Was nicht ist, kann ja noch werden :-) Es ist immer schön, den Büchern, die auf jeden Fall im Regal bleiben werden, etwas Extra-Aufmerksamkeit zu schenken. Und ja, die John Greens sind die besten Kandidaten dafür! :-)

      Löschen

Bitte beachte:
Sobald du deinen Kommentar veröffentlichst, bestätigst du, dass du die Datenschutzbestimmungen dieses Blogs gelesen und akzeptiert hast. Hinweise zur Verarbeitung deiner Angaben und Widerspruchsrechte sind dort aufgeführt. Grundlage ist ebenfalls die Datenschutzerklärung von Google. Vielen Dank für deinen Kommentar!