Dienstag, 17. April 2018

Buchzugänge vs. Buchabgänge im März 2018

Es gab eine Zeit, da habe ich monatlich mal gut und gerne zwölf bis fünfzehn Bücher gelesen. Das war damals schon viel für mich, und ich ertappe mich immer wieder dabei, dass ich mit dieser Zahl "rechne". Folglich hinke ich gefühlt etwas hinterher, bei Büchern, die ich bis Anfang des Jahres gelesen haben wollte. Lesen ist kein Wettbewerb, soll es auch nie sein. Ich bin heute sehr glücklich, gerade mit drei Kindern, durchschnittlich zwischen sechs und neun Bücher pro Monat zu lesen. Trotzdem muss ich mich bei den eigenen Leseerwartungen an mich selbst immer bremsen. Das bringt das öffentliche Bloggen über Bücher wohl so mit sich. Hier jetzt also alle neuen März-Bücher und alle, die ich im vergangenen Monat gelesen habe.


Meine Buchzugänge im März 2018 - 7 Bücher



Feuerwerk mit Todesfolge von Robin Stevens
... ist schon der vierte Fall für das Schülerinnen-Ermittler-Duo Daisy und Hazel. Die Reihe war ab dem ersten Band meine Begeisterung sich, und ich muss hier einfach weiterlesen.
Der nächstferne Ort von Hayley Long
... wurde mir auf der Frankfurter Buchmesse empfohlen. Und da das Buch eines der letzten des Königskinder Verlags ist, möchte ich es unbedingt lesen.
... schließt die Lara Jean-Reihe ab. Ich freue mich total darauf, da diese Reihe etwas ganz besonderes im zeitgenössischen Jugendbuch ist.
... ist ebenfalls der Abschlussband der Ich bin deine Bestimmung-Dilogie. Ich kenne das Buch bereits. Es wird spannend, actionreich und auch romantisch.
Vertrauen und Verrat von Erin Beaty
... lacht mich total an. Ich erwarte eine spannende Geschichte aus dem Bereich historischer Fantasy. Die ersten Meinungen machen mich sehr neugierig.
... sind zwei Bücher, die ich lesen musste, weil ich gerade total im Tamara-Bach-Fieber bin. Ihre Bücher empfinde ich als einzigartig, sehr speziell und bemerkenswert.


Buchabgänge - gelesen habe ich im März 8 Bücher


      

Amani: Verräterin des Throns von Alwyn Hamilton ... hat mir nach sehr gut gefallen, ich würde fast sagen, so gut wie Band 1. Das ist einfallsreiche und schöpferische Western-und-1001-Nacht-Fantasy. Band 3 ist ein Muss!
Was vom Sommer übrig ist von Tamara Bach ... ist ein dünnes Büchlein, in dem aber so viel steckt, dass die Wirkung mich schlicht überwältigte. Die Bücher der Autorin sind einfach total speziell und in der Themenwahl banal-besonders (das ist ein Kompliment!).
Young Elites: Das Bündnis der Rosen von Marie Lu ... Die Autorin hat mich noch mit keinem Buch enttäuscht, und auch ihre Young Elites-Reihe fasziniert mich sehr. Sie ist düster und ungewöhnlich. Band 2 gefiel mir total gut.
Manipuliert von Teri Terry ... Bei diesem zweiten Teil (wie auch schon leicht bei Band 1), habe ich sogar etwas Kritik, was die Charaktere und die Logik betrifft. Das Buch ist aber so mitreißend, dass man es kaum zur Hand legen kann. Unglaublich spannend. Der Abschlussband ist ein Lesemuss!


      

Das tiefe Blau der Worte von Cath Crowley ... war mein März-Lesehighlight. Ich kann gar nicht viel dazu sagen, außer: Lies es! Die Geschichte ist sehr vielfältig, literarisch und unterhaltsam zugleich. Ein wunderbares Buch!
Marienbilder von Tamara Bach ... gehört zu den sehr eindrücklichen Leseerlebnissen. Gleichzeitig was das Buch für mich das wohl "schwierigste" der Autorin. Klasse, aber wie ich meine Gedanken dazu in Worte fassen sollte, war mir lange nicht klar.
Timeless: Retter der verlorenen Zeit von Armand Baltazar ... ist ein kinoreifes Leseerlebnis, hervorgerufen durch die fantastisch-genialen Bilder, die die Geschichte begleiten. Die Geschichte selbst war aber eher nur Mittelmaß, stellenweise war mir sogar etwas langweilig. Das Gesamtkonzept des Buches bleibt faszinierend.
Eine Handvoll Lila von Ashley Herring Blake ... habe ich innerhalb kürzester Zeit verschlungen, weil ich so beeindruckt von der Geschichte war. Ja, sie ist recht (über)dramatisiert, aber auch total vereinnahmend und gefühlvoll. Eine große Empfehlung!