Montag, 5. März 2018

Zitate aus "Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken" von John Green

"Holmesy, alles klar bei dir?", fragte Daisy.
Ich nickte. Manchmal fragte ich mich, warum sie mich mochte oder wenigstens ertrug. Warum mich irgendwer ertrug. Ich fand mich selbst unerträglich. S. 12
Wenn man der Spirale hineinfolgt, hört sie nie mehr auf. Sie wird nur immer enger, ohne Ende. S. 13
In die Augen kann man jedem sehen. Aber jemand zu finden, der dieselbe Welt sieht, ist ziemlich selten. S. 14
Das wahre Grauen ist nicht, Angst zu haben; es ist, keine andere Wahl zu haben. S. 27
Dann nahm ich seine Hand, und ein Teil von mit wollte ihm sagen, dass ich ihn liebte, aber ich war mir nicht sicher, ob es stimmte. Unsere Herzen waren an der gleichen Stelle gebrochen. Das ist so etwas wie Liebe, aber vielleicht nicht ganz dasselbe. S. 204
"You're everything, everything, everything", und genau dieses Gefühl hatte ich. Du bist gleichzeitig das Feuer und das Wasser, das es löscht. Du bist der Erzähler, der Held und die Nebenfigur. Du bist der Autor und die Geschichte. Du bist jemandes Irgendwas, aber du bist auch du. S. 254
Das Leben ist Sehnsucht. S. 277
Spiralen werden unendlich klein, je weiter man ihnen hineinfolgt, aber sie werden auch unendlich groß, je weiter man ihnen hinausfolgt. S. 279

Zitatrechte: Carl Hanser Verlag

Kommentare:

  1. An "Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken" hatte ich kein Interesse, doch jetzt wo ich mir die Zitate durchgelesen habe, finde ich, ich könnte das Buch mal eine Chance geben. Die Zitate sind einfach so schön!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Anonym - Es gab wohl mehrere Leser die kritisch waren. Aber klar, die Erwartungen an ein neues Buch von John Green sind auch einfach hoch. Ich kann dir "Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken" sehr empfehlen, die Geschichte ist super!

      Löschen

Du möchtest mir etwas zu diesem Beitrag mitteilen? Dann los ... ich freue mich.