Sonntag, 14. Januar 2018

Buchzugänge vs. Buchabgänge im Dezember 2017

Im Dezember kommt bei mir immer alles auf einmal. Advent, Geburtstag, Weihnachten und Jahresabschluss. Obwohl ich mir jedes Jahr vornehme, es dieses Mal gemütlich oder ruhig oder besinnlich oder stressfrei oder ... (kann beliebig ergänzt werden) angehen zu lassen, ist der letzte Monat des Jahres generell sehr voll. Vor allem was die Familie angeht. Im letzten Jahr habe ich mich darum bewusst dafür entschieden, es auf den Blogs ruhig angehen zu lassen. Soll heißen, keine Aktionen und keine Adventskalender. Das hat erstaunlich gut funktioniert und ich habe viel gelesen ... und schöne Buchgeschenke gab es auch.


Meine Buchzugänge im Dezember 2017 - 7 Bücher



Ginny Moon hat einen Plan von Benjamin Ludwig
... ist mir aufgefallen, weil es Cindy auf ihrem Blog Kumos Buchwolke sehr gut bewertet hat. Es lag dann als Geschenk bei mir im Briefkasten. Danke!
... ist der Beginn einer Großstadtabenteuer-Trilogie und erscheint im Februar. Eine tolle Aktion zum Buch ist in Planung.
... stand auf meiner Wunschliste und wurde mir erfüllt. Es klingt humorvoll-kurzweilig und auch etwas gruselig.
Der Schein von Ella Blix
... kam als Weihnachtsüberraschung des Verlags zu mir. Der Klappentext liest sich mysteriös und gruselig. Ich bin sehr neugierig auf die Geschichte.
... gehört zu einer Superhelden-Reihe (DC Icons), deren Bücher jeweils von bekannten Autoren geschrieben werden. "Wonder Woman" ist der erste Einzelband der Reihe, der im Februar bei dtv auf Deutsch erscheint.
... kann ich ganz schlecht einschätzen, darum ist das Buch für mich auch total interessant. Ich habe es als Weihnachtsüberraschung bekommen.
Zusammen sind wir Helden von Jeff Zentner
... klingt für mich sehr emotional und lesenswert. Es geht um drei Freunde, die raus wollen aus der Kleinstadt, um ein neues Leben zu beginnen.


Buchabgänge - gelesen habe ich im Dezember 9 Bücher und 3 Kurzgeschichten


      

Die Königinnen der Würstchen von Clémentine Beauvais ... empfand ich als einen Überraschungshit und durchweg wunderbar. Das Buch verbindet ein ernstes Kernthema mit einem unglaublichen Humor und viel Lesespaß. Ein Muss!
Beautiful Liars: Verbotene Gefühle von Katharine McGee ... hat die anfängliche Skepsis (dieses Cover und der Titel!) in Begeisterung verwandelt. Das Buch ist wahnsinnig mitreißend, voller Intrigen und Geheimnisse, mit einem gigantischen Setting innerhalb eines riesigen Towers in New York.
Nur ein Klick entfernt von Kira Gembri ... habe ich gelesen, weil ich alle Bücher der Autorin lesen will. Kira Gembri schreibt humorvoll und tiefsinnig. Für mich sind ihre Bücher beispielhaft. "Nur ein Klick entfernt" war nett, schön für zwischendurch, andere Bücher von ihr bleiben aber meine Favoriten.
Witch Hunter: Skylers Geschichte von Virginia Boecker ... hat nur darauf gewartet, von mir verschlungen zu werden. Es ist eine Kurzgeschichte aus der Witch Hunter-Dilogie über den Wiedergänger Skyler. Genial! Leider viel zu kurz. Von mir aus hätte Skyler ein eigenes Buch bekommen dürfen.


      

Silber: Die Hochzeit von Kerstin Gier ... Viele Leser bemängelten die fehlende Hochzeit in Band 3 der Silber-Trilogie. In dieser Kurzgeschichte durfte ich sie erleben. Superlustig und ein großer kleiner Lesespaß, ganz wie von Kerstin Gier gewohnt.
Beautiful Liars: Cords Perspektive - Die gelöschten Szenen aus Band 1 von Katharine McGee ... habe ich fast unmittelbar an den ersten Beautiful Liars-Band gehängt. "Cords Perspektive" enthält vier Kurzgeschichten, die aus Band 1 gelöscht wurden. Eine tolle Ergänzung. Hat mir gut gefallen.
Der Weihnachtosaurus von Tom Fletcher ... gehört zu den schönsten Weihnachtsgeschichten für Kinder. Spannend und ganz allerliebst. Das Buch darf man nicht verpassen, es ist ein Muss in der Weihnachtszeit.
Zimt und ewig von Dagmar Bach ... ist der Abschluss der ZIMT-Trilogie und bringt (wie auch Band 1 und 2) so viel Lesespaß, dass man das Buch nicht zu Seite legen mag. Endlich wird das Rätsel um Vickys Parallelweltsprünge gelöst. Wundervoll!


      

So was passiert nur Idioten. Wie uns. von Sabine Schoder ... ist eine indirekte Fortsetzung von "Liebe ist was für Idioten. Wie mich.". Das Buch kann einzeln gelesen werden, macht aber viel mehr Spaß in Kombination mit dem Kennenlernen von Viki und Jay. War schön, sehr bissig-humorvoll und etwas überzogen dramatisch. Band 1 empfinde ich aber als besser.
Die rote Königin von Victoria Aveyard ... erschien bereits 2015, ich habe die Dystopie erst jetzt für mich entdeckt. Das Buch ist sehr gut, für mich sind die Elemente aber schon hinreichend bekannt. Wahrscheinlich hätte ich das anders empfunden, wenn ich das Buch vor Jahren gelesen hätte. Ob ich die Reihe weiterlese, weiß ich noch nicht.
Feo und die Wölfe von Katherine Rundell ... liest sich wie ein russisches Wintermärchen. Es ist spannend, geht zu Herzen und ist damit eine große Empfehlung.
Café Morelli von Giancarlo Gemin ... war mein Dezember-und Jahresabschluss Highlight. Die lebenslustige und charmante Geschichte hat mein Leserherz im Sturm erobert und mich sehr berührt. Unbedingt lesen!