Sonntag, 17. Dezember 2017

Dieses Buch bleibt im Regal #39

Eine Aktion von Damaris liest.
Ich behalte nur Bücher, mit denen ich etwas Besonderes verbinde oder die ich ein zweites Mal lesen würde. Darum trenne ich mich auch von Büchern, die mir sehr gut gefallen haben, denen ich aber keinen Regalplatz einräumen will. Man könnte meinen, dass meine heimische Buchauswahl recht übersichtlich ist. Falsch, es wird trotzdem langsam eng. Ein Mal im Monat stelle ich bei der Dieses Buch bleibt im Regal-Aktion eines der Bücher vor, das sich seinen Regalplatz hart (oder auch sehr leicht) verdient hat.


Skinned


"Skinned" von Robin Wasserman - 16,90 (HC) - script5/Lowe Verlag

Wie so viele Bücher, wurde mir "Skinned" von einer Bücherfreundin empfohlen. Vor dem Lesen hatte ich ja keine Ahnung, wie sehr mich das Buch mitreißen und auch schockieren würde. Es ist mega-genial! Übrigens ging mir das bei den Folgebänden "Crashed" und "Wired" ebenso. Und das Ende der Reihe war sowas von WOW, dass es mir jetzt noch kalt den Rücken runterläuft, wenn ich daran denke. Meinen High Five zum ersten Band gibt es hier.

Es geht um Lia Kahn, die in einer fiktiven Zukunft lebt. Lia hatte einen Unfall, bei dem sie eigentlich hätte sterben müssen - ihr Glück (oder Pech!), dass ein führendes, medizinisches Unternehmen einen Weg gefunden hat, ihr Leben in einer künstlichen Hülle weiterzuführen, ja, sogar bis zur Unendlichkeit auszudehnen. Diese Tatsachen beschönigt das Buch mit keinem Wort: Es wird sehr deutlich dargestellt WAS Lia jetzt ist, WIE ihr zukünftiges Leben aussehen wird und WELCHE Schwierigkeiten für sie persönlich damit verbunden sind. Einige Szenen sind so schräg und gruselig beschrieben, dass ich mich oft vor Widerwillen schütteln wollte. Allein die Vorstellung ... no way!

Obwohl Lia kein Charakter zum Warmwerden ist (absolut nicht!) konnte ich mich in sie so gut hineinversetzten, wie in nur ganz wenige Buchcharaktere zuvor. Jeder ihrer Gedankengänge ist plausibel, ihr neues Dasein ein Spießrutenlauf und eine Horrorvorstellung. Sie tat mir unendlich leid. Gleichzeitig verfolgte ich gebannt ihre Erlebnisse in der Geschichte. Man kommt kaum von den Seiten los. Band 1 kann theoretisch als Einzelband gelesen werden. Ich bezweifle aber, dass man nicht sofort auch die Folgebände haben muss.

Mein damaliges Fazit:
"Skinned" geht buchstäblich unter die Haut! Es ist kein Buch für nebenbei, dazu ist die Lektüre zu unglaublich, geht zu Herzen und erfordert einiges an Anstrengung, sich dieses Szenario überhaupt vorzustellen. Gruselig! In einem eindringlichen, besonderen Schreibstil lässt die Autorin Leser ab 16+ über den Tellerrand einer zukünftigen Gesellschaft blicken. Die Nähe zur Hauptprotagonistin ist bemerkenswert. Ohne einen einzigen Stromausfall wurden meine menschlichen Schaltkreise für diese Reihe vollständig gebootet und werden erst wieder heruntergefahren, wenn die letzten Zeilen der Trilogie über meine Netzhaut flimmern. Eingabeaufforderung: Lesen!




Liebe Blogger, dies ist eine Mitmachaktion von Damaris liest. Du möchtest ebenfalls ein besonderes Buch, das niemals aus deinem Regal auszieht, auf deinem Blog vorstellen und es damit deinen Lesern empfehlen? Dann ...

SEI DABEI!
(die Aktion findet jeweils am 15. des Monats statt)

  • Verwende das Dieses Buch bleibt im Regal-Banner, und verweise damit auf den Ursprungsblog, damit die Aktion Wiedererkennungswert hat.
  • Wenn du magst, hinterlasse mir hier deinen Beitragslink als Kommentar, dann können interessierte Leser und ich zum Stöbern kommen.
  • Mach mit oder auch mal nicht. Am Aktionstag oder später (du hast immer einen ganzen Monat Zeit, bevor die nächste Runde startet) - ganz egal. Die Aktion ist jedes Mal freiwillig. Sie soll gemeinsam Spaß machen und ggf. den Austausch anregen.