Sonntag, 3. September 2017

Aktion Stempeln - Rückblick auf den September 2014

Eine Aktion von Damaris liest.


Es ist wieder Zeit für einen monatlichen Rückblick auf meine Bücher, die ich vor drei Jahren gelesen habe. Im September 2014 waren das sechs Stück. Diese möchte ich heute mit einem virtuellen Stempel versehen, um zu sehen welche mir davon IM KOPF GEBLIEBEN! sind und welche leider NICHT MEHR PRÄSENT? in meiner Erinnerung sind.


     

 

An Der Wald der träumenden Geschichten von Malcolm McNeill erinnere ich mich noch recht gut. Wahrscheinlich, weil das Buch völlig anders was als erwartet. Ich dachte an ein spannendes Fantasyabenteuer, vielleicht mit etwas Grusel. Die Geschichte war sprachlich anspruchsvoll und sehr abgedreht. Ich habe sie zwar verstanden, aber nicht, warum das Buch als Kinderbuch deklariert ist. Stellenweise ist das Buch nämlich richtig grausam. Einen richtigen Zugang dazu fand ich nicht.

Salt & Storm: Für ewige Zeiten von Kendall Kulper ist ein Einzelband und hat mir gut gefallen. Es ist eine stimmungsvolle Geschichte, die auf einer Insel spielt, und dazu ein Mix auf Walfanghistorie und Hexenfantasy. Ein bisschen wie Moby Dick mit Fantasy. Ich weiß noch, dass die Geschichte irgendwann nicht mehr komplett meinen Geschmack getroffen hat, insgesamt ist sie aber durchaus lesenswert.

Weil ich mich auf die Verfilmung vorbereiten wollte, bzw. vor dem Film noch das Buch lesen wollte, habe ich Die Auserwählten: Im Labyrinth von James Dashner gelesen. Ich mochte das Buch, die Story ist sehr spannend und mitreißend. Danach wollte ich noch die anderen Teile lesen, kam bisher aber noch nicht dazu.

Nina Blazon gehört zu meinen liebsten deutschen Autorinnen. Darum habe ich Lillesang: Das Geheimnis der dunklen Nixe - ein Buch ab 10 Jahren - auch verschlungen. Die Geschichte, die als Feriengeschichte beginnt, ist voller Überraschungen, und wird sehr mysteriös und unheimlich. Ich kann mich noch gut erinnern. Außerdem ist das Buch mit seiner holographischen Gestaltung eine echte Augenweide.

Auch Kira Gembri gehört zu meinen Lieblingsautorinnen. Ich liebe die Art, wie sie ungewöhnliche Themen mit Humor verbindet. Wenn du dich traust habe ich noch in der alten Fassung gelesen, bevor es dann beim Arena Verlag veröffentlicht wurde. Das Buch ist ein Pageturner - humorvoll, ernsthaft, romantisch-prickelnd und frech - und ich war ab dem ersten Kapitel begeistert. Für eine Blogtour habe ich es dann nochmals gelesen, darum ist die Geschichte auch noch sehr präsent für mich. Sehr perfekt!


  

Das Blubbern von Glück von Barry Jonsberg ist so ein wunderbares Buch! Schade, dass ich mich nicht mehr im Detail an die Handlung erinnern kann. Ein paar Kleinigkeiten weiß ich noch. Zum Beispiel hatte die 12-jährige Protagonistin Candice sofort mein Herz berührt, obwohl sie ein ganz spezielles, etwas anderes Mädchen ist. Sie hat einen so herzlichen Einfluss auf Menschen und einen ganz eigenen Humor - mich hat die ganze Art begeistert. Die komplette Geschichte bekomme ich aber nicht mehr zusammen, tatsächlich nun noch ganz wenig. Das tut mir gerade sehr leid.



Meine Mitstempler ...

... ein Klick auf das Bloglogo bringt dich zum aktuellen Stempelbeitrag.












Du magst bei der "Aktion Stempeln" teilnehmen und dich mit mir zusammen an deine gelesenen Bücher erinnern? Dann verfasse einen eigenen Beitrag auf deinem Blog und melde mir den Link dazu in einem Kommentar. Die Hintergründe zur Aktion, bzw. wie es genau funktioniert, erfährst du hier.