Montag, 22. Februar 2016

Auf die Wunschliste! - Neuerscheinungen im März 2016

Der März ist bekanntlich ein Monat, in dem sehr viele Neuerscheinungen auf den Markt kommen, darum habe ich mich schon frühzeitig umgeschaut. Ist es für den durchschnittlichen Vielleser in einem normalen Monat schon schwierig alle potenziellen Wunschlistenbücher zu lesen, sprengt der März den Rahmen komplett. Für mich nicht zu schaffen. Eine gute Auswahl ist wichtig. Trotzdem kommen 18 Bücher erst mal auf die Wunschliste. Einige davon werden ganz sicher schnell gelesen. Die anderen werde ich mir merken.


Fantasy - Mystery - Spannung

(erhalte genaue Buchinfos mit einem Klick auf das jeweilige Cover)



Die längste Nacht von Isabel Abedi ... Seit Jahren warte ich auf ein neues Jugendbuch der Autorin. Hier kommt es. In "Die längste Nacht" geht es um ein malerisches Dort, auf das Vita zufällig stößt und das sich in einem unveröffentlichten Manuskript ihres Vaters befindet. Etwas geschah einst in diesem Dorf.
Die Seiten der Welt: Blutbuch von Kai Meyer ... ist schon der Abschlussband der Seiten der Welt-Trilogie. Die Bücher sind sehr "voll" und beinhalten Ideen rund um die Welt der Bücher, bei denen einem der Mund offen stehen bleibt.
Silfur: Die Nacht der silbernen Augen von Nina Blazon ... richtet sich an eine Zielgruppe ab 10 Jahren und thematisiert Island und die dortige Welt im Verborgenen, die eigentlich nur in Sagen und Legenden existiert.


 

The Returned: Die Vergangenheit kehrt zurück von Seth Patrick ... basiert auf der gleichnamigen TV-Serie und ist ein Reihenstart, bei dem Horror und Mystery aufeinandertreffen. Längst verstorbene Bewohner kehren in ihre idyllische Kleinstadt zurück. Klingt superspannend!
Witch Hunter von Virginia Boecker ... ist der ersten Band von zweien. Die 16-jährige Elizabeth wird der Hexerei angeklagt, aber nicht von ihrem Lehrmeister oder heimlichen Schwarm befreit, sondern vom mächtigsten Magier des Landes. Wer ist Freund und wer ist Feind?


Belletristik - Drama - Lovestory - Humor

(erhalte genaue Buchinfos mit einem Klick auf das jeweilige Cover)



Heute sind wir Freunde von Patrycja Spychalski ... Weil ich jedes Buch der Autorin lese, kann ich mittlerweile auch den Namen fehlerlos und ohne abzuschauen schreiben. Ich liebe ihre Bücher für ihre Authentizität - alle! Hier geht es um fünf unterschiedliche Schüler, die über Nacht versehentlich in ihrer Schule eingesperrt werden. Ob sie am nächsten Morgen Freunde sind ... und bleiben?
Als wir unendlich wurden von Carrie Firestone ... Maddies Grandma wird bald sterben und lädt die ganze Familie auf die "Wishwell" zu einer ungewöhnlichen Kreuzfahrt ein. Ein Buch über das Loslassen.
Gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance von Estelle Laure ... Lucille ist die Einzige in ihrer Familie, die Dinge wie Rechnungen, Geld verdienen und um die Schwester kümmern in die Hand nimmt. Da bleibt keine Zeit für große Liebesgefühle. Oder etwa doch? Ein entwaffnend ehrlicher, hoffnungsvoller Roman.



Ein Teil von uns von Kira Gembri ... gehört für mich zu den Muss-Büchern, weil die Autorin ungeschlagen bei besonderen, kribbeligen und humorvoll zu Herz gehenden Geschichten ist. Hier begegnen sich Nia und Aaron. Ein Streit führt sie zum Abenteuer ihres Lebens ... bis ans andere Ende der Welt.
Plötzlich It-Girl: Wie ich versuchte, die größte Sportskanone der Schule zu werden von Katy Birchall ... Band 1 war für mich eines der vergnüglichsten Bücher 2015 und ein echter Überraschungshit! Obwohl man es abgeschlossen lesen konnte, kann ich es kaum erwarten, wie es mit der nerdigen Anna, Hund und Familie weitergeht.
Herzflattern mit Karamell oder Wie ich in zwei Wochen mein Leben ruinierte von Erin Gough ... Delilah muss alleine das Café ihres Vaters in Sydney leiten, als dieser auf Weltreise geht. Doch ausgerechnet da scheint sich alles gegen sie zu verschwören. Ein bittersüßer witziger Roman über das Unabhängigwerden.


 

Beim Königskinder Verlag (einem Imprit von Carlsen) haben alle Neuerscheinungen verschiedene, natürliche Mädchengesichter. Eine sehr schöne Idee, aber gar nicht einfach zu unterscheiden und sich bei der Auswahl festzulegen. Diese beiden interessieren mich am meisten:
Alles was ich sehe von Marci Lyn Curtis ... Maggie ist blind und irgendwie doch nicht. Einen 10-jährigen Jungen namens Ben kann sie sehen. Mit seiner Hilfe scheint sie einen Teil ihres alten Lebens zurückzubekommen.
Milchmädchen von G. R. Gemin ... Gemmas Leben ist total im Eimer. Vater im Knast, Mutter erschöpft und der Bruder nervt. Zusammen mit ihrer Freundin entführt Gemma 12 Kühe, und das sorgt für mächtig Wirbel. Ein charmantes walisisches Sozialmärchen à la "Kick it like Beckham", schreibt der Verlag.


 

Wohin meine Flossen mich tragen von Kate Gordon ... klingt für mich nach einem positiv-dramatischen Selbstfindungs- und Familienroman. Clementine muss erkennen, dass jeder für sein Glück selbst verantwortlich ist. Dass sie Freunden und Familie auf den Weg helfen, sie aber nicht ans Ziel bringen kann.
We All Looked Up von Tommy Wallach ... Diesen Roman kann ich ganz schwer einschätzen, und darum interessiert er mich so sehr. Enthält er ein Was-wäre-wenn-Szenario, eine Metapher, in der vier Jugendliche nur noch 10 Wochen Zeit haben, um alle Wünsche und Hoffnungen in die Tat umzusetzen, bevor ein riesiger Asteroid die Erde auslöscht? Oder geht es um die Zeitspanne vor Schulende, in der sich die Jugendlichen überlegen wie es im Leben weitergeht?
Mein bester letzter Sommer von Anne Freytag ... handelt von Tessa, die bald sterben muss. Sie ist verzweifelt, bis sie Oskar trifft. Der schenkt ihr einen perfekten Sommer. Ach, das klingt traurig und absolut lesenswert!



Sehr besonders ist eine Neuerscheinung von FISCHER FJB. Ich freue mich sehr darauf. Die neuen Romane Nur ein Tag ... Und ein ganzes Jahr von Gayle Forman (bekannt durch "Wenn ich bleibe" und "Lovesong" - ich liebe diese Bücher!) erscheinen zeitgleich als Roman-Duo. Die Geschichten hängen zusammen, bzw. gehören zusammen. Das sieht man auch optisch. In "Nur ein Tag" lernt Allyson Willem kennen und, bis dieser am nächsten Morgen plötzlich nicht mehr da ist. "Und ein ganzes Jahr" erzählt, was in diesem Jahr passiert ist und wer Willem wirklich ist.


Auf die Wunschliste!