Sonntag, 21. Juni 2015

"Wenn du dich traust" Blogspecial & Buchverlosung - TRAU DICH!


Sieben Blogger haben ein neues Buch gelesen. Sieben Blogger waren davon fasziniert, begeistert, bewegt oder wurden einfach super unterhalten. Wir dachten uns, dass das Buch unbedingt in besonderem Rahmen gezeigt werden muss. So entstand dieses Blogspecial zu "Wenn du dich traust", dem neuen Roman von Kira Gembri. Heute, bei mir, sind wir schon ganz am Ende angelangt. Für alle, die jetzt erst auf das Special gestoßen sind oder noch nicht so genau wissen, um was es im Buch geht, nochmals eine kurze Info dazu.


Lea zählt - ihre Schritte, die Erbsen auf ihrem Teller, die Blätter des Gummibaums. Sie ist zwanghaft ordentlich und meistert ihren Alltag mit Hilfe von Listen und Zahlen. Jay dagegen lebt das Chaos, tanzt auf jeder Party und hat mit festen Beziehungen absolut nichts am Hut. Niemals würde er freiwillig mit einem Mädchen zusammenziehen, schon gar nicht mit einem, das ihn so auf die Palme bringt wie Lea. Und Lea käme nie auf die Idee, mit Jungs zusammen zwischen Pizzakartons und Schmutzwäsche zu hausen. Sonnenklar, dass es zwischen den beiden heftig kracht, als sie aus der Not heraus eine WG gründen ...

Ich habe zum Buch auch eine ausführliche Review, natürlich ohne Spoiler, geschrieben. Diese kann man HIER nachlesen.



Durch ihre Tics, bzw. Zwangsstörung, ist Lea in ihrem Alltag sehr eingeschränkt. Erst durch Jay, der das komplette Gegenteil von ihr ist, bekommt sie die Chance, ihr Leben zu ändern. Das ist für Lea aber ganz und gar nicht einfach, denn um ihr Leben zu verbessern, muss sie sich einiges (zu)trauen.

Das mit dem Trauen ist ja so eine Sache. Jeder Mensch hat Dinge im Leben, die er sich gerne trauen würde oder - im besten Fall - sogar schon getraut hat. Das können Kleinigkeiten oder riesige Projekte sein, denn jeder Mensch definiert Trauen anders. Ich habe einige meiner Tour- und Blogkollegen, Autorin Kira Gembri und auch mich selbst dazu befragt:


Ich habe mich dieses Jahr das erste Mal getraut, alleine ins Kino zu gehen. Normalerweise ist das eine Hobby, das ich ausschließlich mit Freunden genieße. Ich empfand die Vorstellung immer befremdlich, mich alleine in einen Film zu setzen. Was denken die anderen Leute? Wieso guckt der sich alleine einen Film an? Eigentlich doofe Gedanken von mir. Wenn ich einen Film ganz unbedingt sehen will und niemand hat Zeit oder interessiert sich für den Film, dann gehe ich eben alleine. Im Endeffekt war es auch überhaupt nicht komisch - in einem großen Kino ist das ja auch irgendwie eine anonyme Sache und ich konnte mich einfach nur dem Film hingeben!


Was ich mich trauen möchte:
1. Mit dem Flugzeug zu fliegen, leider kann ich das nicht aus gesundheitlichen Gründen.
2. Führerschein machen, ich wäre 'ne Katastrophe auf der Straße. Schon als Beifahrerin habe ich Angst vor Unfällen.
3. Kind/Kinder bekommen. Manchmal denke ich, ich bin selbst noch zu sehr Kind, um Verantwortung zu übernehmen.

Was ich mich getraut habe:
1. Meinen Mann zu sagen, dass ich ihn toll finde und wir darauf hin zusammen gekommen sind.
2. Mich aufrichtig und ehrlich zu entschuldigen. Einen Fehler einzugestehen ist nicht immer leicht.
3. Ich habe Kontakt mit meinem unbekannten, biologischen Vater gesucht.


Noch sehr gut in Erinnerung ist mir der Moment, als ich mich das erste Mal getraut habe, vom Fünfmeter zu springen. Der Sprungturm stand bei uns im See, wo wie immer Fangen gespielt haben. Durch den Standort war der Fünfmeter manchmal auch ein Sechsmeter und der Sprung brauchte immer etwas Überwindung.


Ziemlich schnell sagte ich meinem Mann, dass ich ihm überallhin folgen würde. Sowas ist relativ einfach dahingesagt, aber mir war immer klar, dass ich mich das trauen würde. Vor etwas mehr als einem Jahr wurde es dann wirklich zum Thema. Wir haben aus beruflichen Gründen unsere Heimatstadt verlassen, sind umgezogen und wohnen nun ein ganzes Stück von Familie und den besten Freunden entfernt. Das darf man nicht unterschätzen, ein neuer Wohnort, erst mal ohne nähere Bekannte, ohne Familie. Aber es hat sich gelohnt. Wir wohnen in einer wunderschönen Gegend am See und fühlen uns hier sehr wohl. Für Besuche bei Freunden und Familie muss ich jetzt einfach mehr Zeit eiplanen. Ich würde mich jederezeit wieder trauen.


Was ich mich getraut habe:
Meinen Vater "Wenn du dich traust" lesen zu lassen. Er hat von Anfang an mitverfolgt, wie sich Leas und Jays Geschichte "in der Welt da draußen" schlägt, und wahrscheinlich kennt er jede einzelne Rezension. Trotzdem war ich zu feige, ihm das Buch zu geben, weil ich Angst hatte, dass es ihm nicht gefallen würde. Männer über 50 gehören ja nicht direkt zu meiner Zielgruppe ;-) Aber weil ich die Verlagsversion unter anderem meinen Eltern gewidmet habe, wurde es jetzt höchste Zeit. Und im Nachhinein bin ich froh, mich endlich dazu durchgerungen zu haben, denn sein Feedback fiel sehr schön aus!

Was ich mich gern trauen würde:
Nach Australien zu reisen. Mein nächster Roman soll dort spielen, und mir genügt es nicht, nur aus Büchern und Filmen über diesen Kontinent voller Gegensätze zu recherchieren. Ich möchte das alles mit eigenen Augen sehen. Dabei habe ich Europa noch nie verlassen, kann mir einen so langen Flug überhaupt nicht vorstellen und habe auch ein bisschen Flugangst. Von den Schlangen und Spinnen in Australien wollen wir jetzt gar nicht reden ;-) Das alles macht auch der Heldin meiner Geschichte ordentlich zu schaffen, aber wenn sie ihre Ängste überwinden kann, dann gelingt mir das doch hoffentlich auch!



Jeder hat schon Erfahrung mit dem Trauen oder oder Nicht-Trauen gemacht. Gerade darum habe ich Leas und Jays Erlebnisse in "Wenn du dich traust" genossen. Traut euch, das Buch zu lesen, denn ...


... fragst du dich, wann du das letzte Mal solch ein humorvolles Buch gelesen hast. (ehrlich!)

... erlebst du eine sehr spezielle Lea, die gerade darum alle Sympathien auf ihrer Seite hat.

... möchtest du am liebsten auch in Jays WG einziehen. (naja, nur vielleicht)

... kannst du dich davon überzeugen, dass es möglich ist, ein ernstes Thema mit viel Pfiff, Spannung und Humor zu kombinieren.

... wirst du manche kulinarische Überraschung erleben. (lecker!)

... wunderst du dich, welche Formen manche Tics annehmen können.

... willst du unbedingt ein weiteres Buch der Autorin lesen. (es gibt noch mehr!)

... erwartet dich eine beeindruckende Geschichte, die du nicht mehr vergessen wirst.






GEWINNE, dein eigenes Exemplar von "Wenn du dich traust". Auf jedem Blog des Specials, wird ein Buch verlost - insgesamt also sieben Stück. Schaue gerne auch bei den anderen Blogs vorbei. Um hier teilzunehmen, einfach das folgende Formular ausfüllen - TRAU DICH!


Das Gewinnspiel ist beendet, es wurde ausgelost. Herzlichen Glückwunsch an:

j125



Du wirst von mir per E-Mail benachrichtigt.


Das Kleingedruckte: Jeder kann mitmachen. Durch die Teilnahme wird bestätigt, 18 Jahre alt zu sein oder das Einverständnis eines Erziehungsberechtigten zu haben. Jeder darf (pro Blog) nur ein Mal teilnehmen. Die Gewinner werden nach Ablauf des Gewinnspiels per E-Mail benachrichtigt und hier im Beitrag genannt. Gewinne von Damaris liest. werden nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz versandt. E-Mail Adressen und genannte Versandadressen werden sofort nach Beendigung gelöscht. Reine Gewinnspielblogs sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Die Auslosung erfolgt über Random.org. Teilnahmeschluss ist Sonntag, der 28.06.2015


Das "Wenn du dich traust"-Blogspecial im Überblick:

Montag - 15.06.2015 Kumos Buchwolke - Appetithäppchen
Dienstag - 16.06.2015 Wortmalerei - Tics und Zwangsstörungen
Mittwoch - 17.06.2015 lost pages - Große und kleine Narben
Donnerstag - 18.06.2015 Favolas Lesestoff - Kulinarisches
Freitag - 19.06.2015 MagicAllyPrincess - Zahlen und Statistiken
Samstag - 20.06.2015 Ankas Geblubber - Das Buchregal der Autorin
Sonntag - 21.06.2015 Damaris liest. - Trau dich!


© Banner, Cover, Klappentext und Schriftzug Arena Verlag