Freitag, 6. März 2015

Rezension zu "Kirschen im Schnee" von Kat Yeh



Verlag: Magellan (Februar 2015)
Originaltitel: The Truth About Twinkie Pie
Übersetzer: Sandra Knuffinke und Jessika Komina
Reihe: - , ab ca. 11-13 J.
Ausführung: Hardcover, 352 S.
ISBN: 978-3734847059
16,95 € [D]

Genre: Jugenddrama

© Cover- und Zitatrechte: Magellan Verlag


Das Thema
Schon immer ist die 12-jährige GiGi von ihrer älteren Schwester DiDi versorgt worden. Von der toten Mutter ist den Schwestern nichts geblieben, außer ein Rezeptbuch. Mas Rezepte begleiten die beiden durchs Leben. DiDi, selbst Friseurin, möchte, dass GiGi ein erfolgreiches Leben führen kann. Darum schickt sie die kleine Schwester auf eine Eliteschule, spart jeden Penny und hält sie dazu an, jede freie Minute zu lernen. GiGi kommen jedoch Zweifel, ob das Lebensrezept ihrer großen Schwester wirklich das Richtige für sie ist. Sie möchte sich die Zutaten für ihr Glück lieber selbst aussuchen ... und kreiert ihr eigenes Erfolgsrezept.

Die Rezension

Der Anfang: Die Wahrheit war: Ich wusste, dass die Frau mit dem grünen Schal nicht Ma sein konnte. Aber gefolgt bin ich ihr trotzdem.

"Kirschen im Schnee" ist ein Kinderbuch mit dem Prädikat All Age-Roman. Wo Kinder wahrscheinlich unverblümt an die Geschichte herangehen, erschließt sich für erwachsene Leser der tiefere Sinn und die eigene Herzlichkeit des Buches. Obwohl Ich-Erzählerin GiGi einfach und direkt erzählt, braucht man wenige Kapitel, bis man ihre Lebenssituation vollständig erfasst hat. GiGi ist eine sehr intelligente, aber auch sehr spezielle Protagonistin. Sie hat eine kennzeichnende Art mit ihren Mitmenschen und der resoluten Schwester DiDi umzugehen. Viele ihrer Eigenarten und Handlungen, mit denen sie ihr selbst kreiertes Erfolgsrezept umsetzt, sind zum Schmunzeln oder sorgen für wiederkehrende Erheiterung.
Was sind denn das für Namen? DiDi und GiGi? Diese Frage stellt man sich schon beim Klappentext. Ja, sie sind ungewöhnlich, haben aber einen direkten, amüsant-ernsthaften Bezug zur Geschichte und sind sehr relevant für die Handlung. Schon hiermit überzeugt die Idee komplett.

Mir war klar, dass DiDi nur wollte, dass ich in der Mittagspause lernte, anstatt mit den anderen zusammenzusitzen und Quatsch zu machen, damit ich vorankam. [...]
Das Problem war nur: Irgendwann war man so weit vorangekommen, dass man plötzlich ziemlich allein dastand. - S. 53/54

Eine wunderschöne Bereicherung sind die vielen Rezepte, die nicht nur im Buch abgedruckt sind (und Lust auf ein sofortiges Ausprobieren machen), sondern stets die Handlung untermalen. Das ist so intelligent gelöst, dass man als Leser nicht selten positiv überrascht ist.
"Kirschen im Schnee" ist jedoch kein dauerhaft heiterer Roman. Die Geschichte scheut Probleme und Konflikte keineswegs, sie hat einen ernsten, schicksalshaften Hintergrund. Eine große Wendung kommt sehr unerwartet und geht zu Herzen.

Kat Yehs Debütroman für Kinder "Kirschen im Schnee" zählt zu den besonders herzerwärmenden Büchern dieses Genres. Die Hoffnung, die man schon beim Anblick des zuckersüßen Covers in die Geschichte steckt, wird nicht enttäuscht. Dieses Buch wird berühren und im Gedächtnis bleiben. Und auch beim Titel hat der deutsche Verlag alles richtig gemacht. Er zieht sich nämlich wie ein roter Faden durch die Geschichte und wird komplett unvermutet abgeleitet. Damit passt er so viel besser, als der englische Originaltitel ("The Truth About Twinkie Pie").

Das persönliche Fazit
Schon nach dem ersten Buchdrittel hatte ich die leise Ahnung, dass dieses Buch steil auf Lieblingsbuchkurs ist. Die Ahnung bestätigte sich. Bei "Kirschen im Schnee" stimmt alles - außen wie innen! Charaktere und Plot sind wunderbar. Das Buch ist so herzlich, so freundlich, so unerwartet und so besonders, dass es hier keinen Sinn macht, denn Inhalt zu zerreden oder weiter zu analysieren. Man muss das Buch einfach lesen und liebhaben. Am Ende habe ich mir die Rührungstränen aus den Augen gewischt. Ein Lesehighlight 2015 und Lieblingsbuchstatus, aber sowas von!

Aufmachung: 5 / 5
Handlung: 4,5 / 5
Charaktere: 5 / 5
Lesespaß: 4,5 / 5
Preis/Leistung: 5 / 5

© Damaris Metzger, damarisliest.de