Freitag, 23. August 2013

[Special] "Angelfall" - Tag 5: 8 GUTE Gründe, warum du dieses Buch lesen musst!



So schnell kann's gehen. Seit 4 Tagen läuft unser "Angelfall"-Special und neigt sich heute bei Damaris liest. dem Ende zu. Wir, das sind Marie, Favola, AsavielFriederike und ich, sind absolut überzeugt und sehr begeistert von "Angelfall". Und anhand eurer Kommentare und Rückmeldungen gehen wir mal davon aus, dass ihr jetzt richtig neugierig auf das Buch seid.

Aber ganz leise höre ich auch die Stimmen der unschlüssigen Leser: "Schon wieder Engel?!", "Kann da noch was Neues kommen?" und "Muss man das lesen?" Ja, man muss! Natürlich nicht im übertragenen Sinn. Doch ich behaupte steif und fest, dass jedem, der nicht einen kleinen Blick ins Buch riskiert, ein unglaubliches Leseerlebnis durch die Lappen geht. Darum fasse ich für euch noch mal zusammen ...


8 GUTE Gründe, warum du "Angelfall" unbedingt lesen musst:


Es geht um Engel! - Ja, okay, hatten wir schon. Aber Engelbuch ist nicht gleich Engelbuch. Wir sprechen hier nicht von verkitschten Heiligenscheinwesen, die auf die Erde kommen, um eine Love-Gefährtin mit Herzchen in den Augen zu finden. Nope, not! Hier geht es um rachsüchtige, düstere zerstörende Wesen, deren Streben nach Macht nur von ihren eigenen Intrigen ausgebremst wird.

"Angelfall: Fürchtet euch nicht" ist spannend-böse! - Spannende Bücher kennen wir alle zur Genüge. Böse Bücher sind im Jugendbuchgenre noch die Ausnahme, schauen aber immer wieder frech um die Ecke. "Angelfall" gehört zur Kategorie Achtung, hier wird es hart!. Man muss schon einiges aushalten und (v)ertragen, die Handlung ist mitunter sehr strange und tödlich-krass. Wenn ihr diese Art von Büchern gerne lest, ist das Buch für euch perfekt! Aber auch zum Fürchten ...

Das Setting ist gigantisch! - Den besten Eindruck des Settings bekommt ihr, wenn ihr euch Maries Beitrag anschaut. Alleine der sollte euch überzeugen. Das Buch ist geprägt von düsterer Endzeitstimmung mit viel Zerstörung und einer guselig-spannenden Atmosphäre. Zusammen mit der Spannung schafft das einen Lesesog, dem man sich schlecht entziehen kann. Asaviels Hörprobe ist ein super Beispiel. Ich plaudere hier etwas aus dem Nähkästchen, wenn ich euch verrate, dass Marie und Favola (in der Vorbereitungsphase des "Angelfall"-Specials) spätnachts über dem Buch eingeschlafen sind. Nicht etwa aus Langeweile - sie konnten einfach nicht aufhören zu lesen!

Der Genremix ist obercool! - "Angelfall" legt sich nicht auf ein einziges Genre fest und dieser Mix ist genial. Man könnte sagen, das Buch ist ein dystopischer Fantasy-Endzeitroman. Klingt gut, oder? Vordergründig setzt das Buch auf Endzeitstimmung, mit den Engeln als Phantastikelement. Auch dystopische Strukturen sind zu erkennen. Hier sind es die Engel, die ein unterdrückendes Machtsystem aufbauen.

Die Hauptcharaktere rocken! - Penryn & Raffe sind aus der Not zusammengewürfelte Weggefährten, die Dreh- und Angelpunkt der Geschichte sind (Favolas Beitrag gibt einen tollen Einblick!) Ohne sie ging es nicht. Dabei kommen beide in ganz schön harte Situationen und die Kombi aus trockenem Humor und tougher Coolness, bei Protas, die auch mal schwache Momente haben, hat uns begeistert. Sehr anrührend ist Penryns Schwester, die im Rollstuhl sitzt und eine sehr strange und schizophrene Mom - wir haben uns gegruselt!

Das Buch wird verfilmt! - Ich weiß, so langsam wird es viel mit den Buchverfilmungen. Da kann man leicht den Überblick verlieren. Aber ihr müsst zugeben, dass sich Fans doch immer wieder über eine Verfilmung freuen. Im Falle von "Angelfall" ist noch alles in der Entwicklung. Die Regie steht fest, ein Casting der Schaupieler hat noch nicht stattgefunden. Als kleinen Anreiz könnt ihr euch bei Friederikes Beitrag bis dahin unsern Dreamcast anschauen (schöööön!).

"Angelfall" ist ein Debüt! - Das muss man ganz klar hervorheben, denn es ist ein klasse Debüt! Die Story ist plausibel und bis in die Hintergrunddetails beispielhaft ausgearbeitet. Die Autorin hat sich selbst über kleine Details Gedanken gemacht. So hat z.B. Penryns Toughness einen einleuchtenden Hintergrund und ist nicht "einfach so da". Das ist uns allen beim Lesen aufgefallen und es wird auch euch auffallen.

12,99 € für 400 Seiten Hardcover! - Jetzt komme ich bei meinem letzten guten Grund auch noch mit dem Preis daher. Zugegeben, ein sehr pragmatischer Punkt. Erwähnenswert finde ich ihn aber trotzdem. Denn jedem, der sich in der Materie Buch etwas auskennt, wird jetzt auffallen, dass 12,99 € für ein Hardcover mit Schutzumschlag und diesem Umfang doch sehr günstig ist (erwartet hätte ich ca. 16,99 € - 18,99 €). Da kostet so manche einfachere Klappenbroschur mehr und ich bin tatsächlich angenehm überrascht.


Das waren sie, meine 8 GUTEN Gründe "Angelfall: Fürchtet euch nicht" zu lesen. Hoffentlich haben wir euch neugierig gemacht und das Buch hat einige von euch erreicht. Damit geht unser Special nun zu Ende. Aber halt, morgen unbedingt nochmals auf unseren Blogs vorbeischauen. Unser Gewinnspiel könnte euch interessieren ...




Ihr habt einzelne Beiträge des "Angelfall"-Specials verpasst, wollt diese noch mal nachlesen oder habt das Special erst heute entdeckt? Kein Problem ...


Hier findet ihr alle Stationen im Überblick:

19.08. - Wortmalerei (Das Setting, inkl. Zitate)
20.08. - Favolas Lesestoff (Die Protagonisten)
21.08. - Asaviels Bücher-Allerlei (Die Hörprobe)
22.08. - Friedelchens Bücherstube (Unser Dreamcast)
23.08. - Damaris liest. (8 GUTE Gründe "Angelfall" zu lesen)