Donnerstag, 1. August 2013

Buchzugänge vs. Buchabgänge im Juli 2013

Der Juli brachte bestes Sommerwetter. Das sollte man auch genießen! Darum ging es bei mir lese- und rezensionstechnisch etwas gemütlicher zu. 8 Bücher haben mich begleitet. Alle waren sehr gut bis perfekt. Nur 3 davon bekamen eine Rezension, bzw. High Five. Weitere 3 immerhin einen Kurzspot auf Facebook. Die restlichen 2 habe ich in seeliger Ruhe für mich gelesen.
Und was ich kaum glauben kann, tatsächlich nur 2 Neuzugänge habe ich im Juni ins Regal gestellt. Wie kommt denn das?

Meine Buchzugänge vom  Juli 2013 - 2 Bücher:




Verlieb dich nie in einen Vargas, gab es beim großen Onlinehändler als Vorabexemplar. Ich konnte nicht widerstehen, es ist bereits gelesen und rezensiert. Wie Anka sich schon gedacht und geäußert hat, ist es "ein echtes Damaris-Buch". Jup, trifft voll zu! Auch So wie Kupfer und Gold ist eine Neuerscheinung und kommt im September als Hardcover auf den Markt. Es wird als "düsteres Märchen mit einer liebenswerten Heldin" betitelt und spielt 1855 in den Südstaaten der USA, in Mississippi. Zuerst ging ich von einem Einzeltitel aus, aber nein, es ist der Beginn einer Trilogie (?).


Buchabgänge - gelesen habe ich im Juli 8 Bücher:





Rezensionen und High Fives gibt es zu

Im Juli gab es für fast nur Highlights und tolle Summer-Reads. Alle Bücher war für mich sehr gut, Kritik konnte ich fast komplett hinunterschlucken. Um ein perfektes Buch zu nennen sage ich jetzt einfach mal Über mir der Himmel - ein ganz besonderer Schatz. Auch Herzklopfen auf Französisch war top, top, top! Bei Urbat 3 und Mystic City hatte ich etwas Kritik, die aber meine Lesefreude nicht trübte. Zu Gelöscht und Pandemonium muss ich nicht viel sagen, außer: Lesen! Und demzufolge war im Juli auch kein einziger Leseflop dabei.