Dienstag, 23. Juli 2013

Von schwarzen Löchern, Leidensgenossinnen und zickigen Blogger-Vorlagendesignern ...

Wer sich ab und an auf Damaris liest. umschaut, dem wird auffallen, dass sich hier Design-technisch ein bisschen was verändert hat.
Mein Design hatte ich mir kurz nach den Bloganfängen mit Artisteer erstellt. Das ist ein Programm, mit dem man sich einen Blog im Baukastensystem zusammenstellen kann. Doch glatt läuft da gar nichts, Artisteer ist ganz schön tricky und im täglichen Gebrauch voller Bugs. Nach der letzten Einspielung lief es soweit ganz gut (nachdem Nica mir - mal wieder! - bei einem größeren Fehler behilflich war, merci!). Bis dann vor einigen Tagen fiese schwarze Löcher auf Damaris liest. auftauchten. Und das sah in etwa so aus ...


Ähnliche Abbildung, denn als ich heute den Screenshot machen wollte, hatten sich die bösen schwarzen Löcher teilweise wieder aufgelöst - ich sag da jetzt nichts dazu ...


Och neeee!! Jetzt muss ich noch anfügen, dass ich, was meinen Blog betrifft, eher hektischer Natur bin. Soll heißen, bei mir bricht bei so etwas sofort die Panik aus. Häh, warum denn das? Und was mach ich jetzt? So kann das nicht bleiben? Wo finde ich jetzt den Fehler? Schnell, eine Lösung muss her! - So in etwa könnt ihr euch das bei mir vorstellen. Also merke: Wenn du, lieber Leser, mich ärgern willst, dann schreibst du mir am besten eine Nachricht mit dem Hinweis, dass etwas auf meinem Blog bei dir nicht funktioniert oder das dass Design fehlerhaft angezeigt wird. Dann kannst du dir sicher sein, dass ich hier im Viereck springe. Ich musste mich richtiggehend zwingen am WE nichts zu machen und das Wetter zu genießen.

Der Fehler war schnell entdeckt, denn der Bildhoster von Artisteer hatte einige Design-Hintergründe nicht mehr zur Verfügung gestellt, bzw. waren die dort fehlerhaft. Die Folge - schwarze Löcher im Design. Jetzt gehöre ich HTML-technisch aber leider zur absoluten Laienfraktion. HTML, was ist das? Kann man das essen? Soll heißen, gib mir einen fertigen HTML-Code zum Einfügen, dann bekomme ich das vielleicht hin. Das war's dann beinahe auch schon. Ich wusste wie ich das Problem (eventuell!) hätte beheben können, aber das wäre eine laaaange und mühselige Arbeit geworden. Ausgang ungewiss.

Meine Leidensgenossin war Favola, ebenfalls Artisteer-Benutzerin, bei der dasselbe Problem in noch schlimmerer Form auftrat. Sie hatte plötzlich keinen Header mehr und die Sidebars waren komplett verschoben. Zum Glück gibt's WhatsApp, und wir hatten uns schnell geeinigt, dass wir uns ein komplett neues Design machen wollen, diesmal mit dem Vorlagendedesigner von Blogger. Favola war schneller fertig, ich hinkte etwas hinterher. Wir konnten uns gegenseitig mit vielen Tipps, Meinungen und Hilfestellungen unterstützen. Danke hier an dich Favola, für deine Geduld, deine Meinung und den HTML-Code + Hilfe fürs Zitat-Blümchen. :-)

Spontan entscheide ich mich jetzt, euch nicht mit den Rumzickereien des Blogger-Vorlagendesigners zu langweilen. Dieser lässt mich jetzt nämlich nichts mehr ändern, aber das will ich auch gar nicht. 
Hier ist es, das neu-alte Damaris liest.. Neu, mit den Möglichkeiten, die mir Blogger bietet  und alt im Stil. Denn trotz den Änderungen und Anpassungen soll es ganz typisch Damaris liest. bleiben. Tschüss Artisteer, ich werde dich NICHT vermissen.

So, und morgen schreibe ich endlich die Rezension zu "Mystic City" und beschäftige mich mit einem Nähprojekt. Und vielleicht, nur ganz vielleicht, komme ich auch mal wieder in Ruhe zum Lesen ... Und falls jetzt jemand den Eindruck haben sollte, ich wäre gestresst - das täuscht ... (nicht).