Montag, 20. August 2012

Ich brauche Abkühlung und stürze mich mit "Renegade" in den Tiefenrausch ...

Mein nächstes Buch "Renegade: Tiefenrausch" ist der Debütroman der Autorin J.A. Souders. Die optische Gestaltung, der neu erschienenen Dystopie, in Ultramarinblau, ist, in Verbindung mit der weißen und pinken Schrift, einmal mehr perfekt gelungen.
Viel vom Inhalt weiß ich noch nicht, nur, dass es ein dystopischer Roman ist, der unter der Wasseroberfläche spielen soll. Das klingt doch schon mal super und bringt mir bei dieser Hitze hoffentlich die ersehnte Abkühlung.

Was ich auf der ersten Buchseite erspähen konnte, gefällt mir schon auf den ersten Blick. Einige Textstellen sind in hellerem Grau gedruckt und sollen wahrscheinlich die eingetrichterten, bzw. antrainierten Gedanken und Verhaltensmuster der Hauptprota Evie darstellen. Diese optische Hervorhebung scheint ein neuer Trend der Gedankenvermittlung in Romanen zu sein, zuletzt gesehen bei "Ich fürchte mich nicht" von Tahereh Mafi (hier mit durchgestrichenen Textpassagen). Mein Interesse ist damit schon geködert, ich hänge an der Angelschnur. Mal sehen, ob J.A. Souders es schafft, mich an Land zu ziehen.




Evies Leben ist perfekt – perfekt geplant und überwacht von Mutter, der Herrscherin über die Unterwasserstadt Elysium. Schon bald soll die 16-Jährige über die geheimnisvolle Welt regieren. Doch als sie sich ausgerechnet in ihren Feind verliebt, wird klar, dass das perfekte Leben in Elysium eine einzige Lüge ist.

"Düster, bösartig, fesselnd. 'Renegade' ist ein
 packendes, unvergessliches Debüt." Ann Aguirre

Elysium liegt am Grund des Meeres, abgeschirmt vom Rest der Welt. Dort hat Mutter ein Paradies für all jene Menschen geschaffen, die vor den Kriegen der Oberfläche fliehen konnten. Sie organisiert den Alltag der Bewohner, schützt sie vor Gefahren und regelt sogar die Geburten. Doch dieser Friede wird teuer erkauft – Gefühle sind in Elysium verboten, Berührungen unter Liebenden werden mit dem Tod bestraft. Evie vertraut in dieses System – doch als Gavin, ein Oberflächenbewohner, in ihre Welt eindringt, weckt der junge Mann Zweifel in ihr: Warum plagen sie Erinnerungslücken? Weshalb besteht Mutter auf Evies tägliche Therapie-Sitzungen? Und wieso kann sie sich durch Gavin an Dinge erinnern, die absolut unmöglich sind? Evie erkennt, dass sie Teil eines gewaltigen Plans ist, aus dem es für sie ohne Gavin kein Entrinnen gibt. (Text - und Bildquelle: ivi Verlag)


"Renegade: Tiefenrausch" von J.A. Souders, OT: Renegade, Hardcover mit SU, 368 Seiten, 16,99 € [D]