Dienstag, 29. Mai 2012

Ich lese "Fairy Tale: Verliebt in einen Elf" und "Beautiful Disaster"

Heute Nachmittag hab ich "Dornenkuss" beendet. ♥-lichen Dank an dich Asaviel, dass du meine Lesepartnerin warst, wir uns täglich und sofort bei Bedarf austauschen konnten und das Buch fast zeitgleich beendet haben. Dieser Kuss war definitiv dornig und sehr emotional! Das Buch hat wahrscheinlich meine komplett Gefühlspalette angesprochen. Mein Kopf und mein Herz verarbeiten die Geschichte noch. Und ich bin jetzt mal wieder in der Bedouille, dass ich das Gefühl habe, keines meiner SuB-Bücher wird diesem Leseerlebnis gerecht.
Aber es soll weitergehen, zuerst mit etwas Einfachem, um wieder runterzukommen (bitte Reni, sag jetzt nicht, dass sich "Verliebt in einen Elf" auch im emotionalen Achterbahnmodus liest, das ertrage ich jetzt nicht, hihi...), danach mal wieder ein hochgelobtes englisches Buch auf dem Kindle.


"Fairy Tale: Verliebt in einen Elf" von Cyn Balog, OT: Fairy Tale, Klappenboschur 280 Seiten, 12,99 € [D]


Morgans Freund Cam ist einfach perfekt: Er sieht nicht nur umwerfend aus, sondern ist noch dazu ein echter Schatz. Doch dann taucht ein seltsamer neuer Mitschüler auf, der behauptet, Cam sei in Wahrheit der zukünftige König des Elfenreichs – Morgan glaubt ihm kein Wort. So beginnt eine turbulente Dreiecksgeschichte voller Magie, Romantik und einer gehörigen Prise schrägen Humors. (Text- und Bildquelle: Arena Verlag)


Mit dem Kindle machen englische Bücher ganz besonders viel Spaß. Das Tolle ist die im Kindle integrierte Wörterbuchfunktion, mit der man ganz bequem nachschauen kann, sollte man mal ein Wort nicht wissen. Sehr praktisch.
Mein Englisch ist zwar nicht ganz schlecht, gut tut es trotzdem, wenn es etwas gepflegt und am Laufen gehalten wird. Darum ist ein englisches (Jugend)Buch pro Monat mein Vorsatz.
Sehr amüsiert hat mich der bei Amazon zu findende Warnhinweis **For mature readers. Contains sexual situations and strong language**. Reif und erwachsen sollte ich mittlerweile eigentlich sein. Na, dann los.


The new Abby Abernathy is a good girl. She doesn't drink or swear, and she has the appropriate percentage of cardigans in her wardrobe. Abby believes she has enough distance between her and the darkness of her past, but when she arrives at college with her best friend America, her path to a new beginning is quickly challenged by Eastern University's Walking One-Night Stand.

Travis Maddox, lean, cut, and covered in tattoos, is exactly what Abby needs - and wants - to avoid. He spends his nights winning money in a floating fight ring, and his days as the charming college co-ed. Intrigued by Abby's resistance to his charms, Travis tricks her into his daily life with a simple bet. If he loses, he must remain abstinent for a month. If Abby loses, she must live in Travis' apartment for the same amount of time. Either way, Travis has no idea that he has met his match. (Text- und Bildquelle: Amazon)