Samstag, 24. März 2012

Ich lese aktuell: "Ich würde dich so gerne küssen" von Patrycja Spychalski

Nachdem ich eben den dritten Teil der Plötzlich Fee Reihe "Herbstnacht" beendet habe, brauche ich ganz, ganz dringend etwas Non-Fantasy, um wieder runterzukommen. "Herbstnacht" war ein Buch, das mich, genau wie kürzlich schon "Dark Canopy", ziemlich durch den Wind zurückließ. Hach, Herzschmerz bei Bücher ist einfach so schön und gleichzeitig auch so grausam! Wenigstens wird die Plötzlich Fee Reihe mit Band 4 ("Frühlingsnacht"?) fortgesetzt. Die Autorin schreibt gerade sogar an Band 5, und ich habe etwas von einem 6. Band munkeln gehört (aber ohne Gewähr!). Es gibt Reihen, da begrüße ich eine Fortsetzung ja unbedingt! Jetzt muss ich mich erstmal sammeln.
Okay, mal wieder abgeschweift. Jedenfalls lese ich jetzt "Ich würde dich so gerne küssen" und freue mich auf die Geschichte von Frieda und Jeffer.

"Ich würde dich so gerne küssen" von Patrycja Spychalski

In der Nacht zu ihrem 17. Geburtstag lernt die eigenwillige Frieda jemanden kennen, den sie einfach nicht vergessen kann: Jeffer, einen gut aussehenden, rebellischen Jungen und – wenn sie den warnenden Stimmen glauben soll – Herzensbrecher. Als ihre Eltern verreisen, schlägt Frieda all die wohlmeinenden, vernünftigen Ratschläge in den Wind und zieht kurzerhand bei Jeffer ein. Gemeinsam feiern sie, hören Musik, reden bis tief in die Nacht – nicht mehr. Beide spüren, dass sie etwas wirklich Besonderes verbindet, doch genau das macht ihnen Angst, zumal Frieda nicht versteht, was dieser ungewöhnliche Junge an ihr findet. Schließlich ist es genau ein Kuss, der alles verändert … (Text- und Bildquelle: cbt Verlag)