Freitag, 2. Dezember 2011

Ich lese aktuell, bzw. "Der neue buchische Mitbewohner"


Ein Klamauk in drei (oder mehr) Abschnitten. So, oder so ähnlich, könnte sich der Einzug von "City of Fallen Angels" bei mir zugetragen haben ....

Darsteller: City of Bones, City of Ashes, City of Glass, Damaris, City of Fallen Angels
Gastauftritt: Smaragdgrün


Am Morgen

Es ist früh. Zu früh zum Aufstehen. Die Zeit, wenn der Morgennebel noch so fest mit der Dunkelheit verankert ist, dass keine Umrisse der schlafenden Welt aus der dunkelgrauen Verschleierung hervortreten. Es ist ruhig. Menschen und Bücher schlafen im Hause Damaris. Bis.....



CoB: gähn Hey ihr zwei, aufwachen!!! Heute kommt doch unser neues Buchgeschwister! Damaaaaaris!
CoA: Was?
CoG: Wann? Heute schon?
CoA: Och nee! Jetzt hatten wir drei es doch immer so gemütlich.
CoB: Ich weiß nicht mal wie es heißt.
Damaris: City of Fallen Angels!
CoG: Ist klar, gleich mal ein Wort im Titel mehr für sich beanspruchen! Angeber!
CoA: Neben mir darf es aber nicht stehen. Lila beißt sich mit Rot!
CoG: Dafür aber neben mir! Nach 3 kommt 4....
CoB: ...und 4 ist die größte Zahl und hat Vorrang, also steht es vor 1 und somit neben mir!
CoA: Menno! So viel Wirbel. Können wir es nicht einfach im Laden lassen? War doch immer so nett - wir drei alleine?!
Damaris: Nichts da! Ruhe im Buchregal!!! CoFA zieht heute bei uns ein. Gewartet hab ich schließlich lange genug!
CoB, CoA, CoG: Ja Chef!! vielleicht ruft sie ja nachher zum 1000 Mal in der Buchhandlung an, mit dem Ergebnis, dass wir noch etwas zu dritt bleiben, hehe.


Am Mittag

Die Buchgemüter habe sich etwas beruhigt. Plötzlich können sie es gar nicht erwarten einen Blick auf den erwarteten Geschwisterband zu werfen.

CoA: Damaris, holst du das Buch jetzt endlich ab?
Damaris: Ich hab noch keine Info, ob es auch wirklich da ist grumml. Jetzt wollen die Menschenkinder erst mal essen und danach ihren Mittagsschlaf machen, und dann ... Die Hoffnung stirbt ja zuletzt!


Am Nachmittag

Der Anruf hat es bestätigt. CoFA wartet beim Buchhändler auf seinen Abholung.

Damaris: Okay! Ich flitze mal schell zur Buchhandlung und hole euer neues Geschwisterbuch ab Luftsprung.
CoG: Bringst du uns was mit?
CoA: Was Spannendes...
CoB: Was zum Spielen...
CoG: Und Schok... Äh, Schittii off Fohlen Äin... Mist! Ich kann mir den Namen einfach nicht merken...
Damaris: City of Fallen Angels! So, und jetzt rückt schon mal zur Seite, wir brauchen Platz im Regal! Tasche, Autoschlüssel, Geld - schon lange bezahlt! Los geht's.
CoB, CoA, CoG: sing Go for it, go for it....


... später


Damaris: Ahhh, hier bin ich richtig. Da bist du ja!! Magst du gleich mit mir nach Hause kommen? Deine netten räusper Geschwisterbücher freuen sich schon so sehr auf dich. Und ich erst!
CoFA: schüchtern Du kennst mich doch noch gar nicht. Die anderen sind schon viel länger bei dir. Wenn dir nun nicht gefällt, was du in mir liest und ich dir deinen Enthusiasmus kaputt mache??
Damaris: Ach Quatsch! Du bist DER Neubeginn. Der Anfang einer fortführenden Trilogie. Du kannst mir nur gefallen. Außerdem warte ich jetzt lange genug - also los!


...noch später


CoB: Ohhhh, bist du hübsch.
CoG: Und so faltenfrei.
CoA: Und mit Folie und "Neuduft".
CoB: Pffff, mich mochte Damaris eh am liebsten. Ich hatte ja wohl die besten Jace-Sprüche!
CoA: Dafür war ich so richtig schön düster und spannend!
CoG: Und ich hatte dafür das schönste Ende!
Damaris: Hmm, wo stellen wir dich jetzt bloß hin?
Smaragdgrün: Hey CoFA, hier oben wäre auch noch ein schönes Plätzchen für dich frei.
CoB, CoA, CoG: Träum weiter!!!!



Am Abend

Nach dieser Aufregung wird es wieder ruhig im Hause Damaris. Alle Bücher scheinen zufrieden und stehen glücklich nebeneinander (in richtiger Reihenfolge!) im Regal. Eventuell hat Damaris CoFA dann später doch noch mit ins Bett genommen. Aber das sind Gerüchte ...




Disclaimer
Dieser Klamauk ist frei erfunden. Ähnlichkeiten mit lebenden Personen oder Büchern sind rein zufällig. Es wurde für diesen Dialog kein Buch gequält oder gar ungerecht behandelt. Seiten kamen ebenfalls nicht zu Schaden.
Und nein, ich spreche nicht mit meinen Büchern!