Montag, 31. Oktober 2011

Meine Eindrücke der Frankfurter Buchmesse in Bildern

Heute fiel mir auf, dass es schon über zwei Wochen her ist, seit ich diese Jahr die Frankfurter Buchmesse besucht habe. ES WAR TOLL! Die ganzen Eindrücke habe ich noch kaum verarbeitet und denke so oft an diese zwei wunderschönen Tage. Vor allem, weil ich die Messetage mit einer total lieben, lustigen, schwatzhaften, und angenehmen Mädelstruppe geniesen durfte. Die meisten davon habe schon ihe Eindrücke aufgeschrieben und besser kann ich es auch nicht machen, darum heute meine Eidrücke hauptsächlich in Bildern, mit einem kurzen Resümee am Schluss. (>klick< aufs Bild und es wird größer)
 
Fahrt mit der Tram vom Hotel zur Messe - alle natürlich
glänzend glaunt (Anka, Nica, Sandi & Reni)

Messeeingang - gleich geht's los!


Damaris mit Jutta Wilke am Coppenrath Stand

Ausblick vom Loewe Stand auf Halle 3 - immer sehr voll!

Lesung mit Thomas Thiemeyer oben auf dem Loewe "Schiff"


Frankfurt City, das neue Radisson Hotel  (nein, da haben wir leider nicht übernachtet)

Antje Szillat mit Damaris am Coppenrath Stand

Kurze Diskussion, ob "Du oder der Rest der Welt"
gekauft wird ....

... aber natürlich!!

 
Das sitzt er! Das sitzt er!

Markus Heitz beim Signieren

Markus Heitz und Damaris (ich weiß, es sieht so aus, aber
ich wollte ihn wirklich nicht erschießen)


Mittagspause im Innenhof - "Unsere" Halle 3!


Reni und Asaviel beim Mittagspäuschen

Frances G. Hill (Susanne Gerdom) liest aus "Sturm im Elfenland"


Sandi, Reni und Damaris


Reni und Anka bei der Ivonne Woon Lesung


Damaris und Asaviel bei der Fances G. Hill Lesung  (wegen Platzmangel mussten wir oft auf dem Boden sitzen)

Anka, Sandi (etwas versteckt), Nica, Reni, Asaviel, Damaris


Aus einer spontanen Idee heraus, hatten Nica, Anka und ich ein Treffen auf der Frankfurter Buchmesse ins Auge gefasst. Aus der Idee wurde Ernst, und so haben wir schon ganz früh im Juni/Juli unser Hotel dort fix gebucht. Jetzt hieß es warten, warten, warten .... Dann endlich war der große Tag da!

Zusammen mit Anka bin ich am Samstag zur Messe gedüst. Dort hatten wir uns in unserem Hotel mit Nica, Reni samt Schwester Sandi verabredet, um den Tag gemeinsam zu verbingen. Am Nachmittag ist dann noch Asaviel zu uns gestoßen. An beiden Tagen sind wir also meist zu sechst oder in kleineren Grüppchen, je nach Interessengebiet, herumgelaufen. Natürlich haben wir uns zwischendurch, bei Lesungen oder an unseren Lieblingsständen (Random House, Arena und Loewe) immer mal wieder getroffen. Es wurde geschwatz, erzählt und viel gelacht. Folglich war schon am Samstag Mittag meine Stimme im Eimer! Da musste ich aber durch, denn in angenehmer Gesellschaft plaudert es sich einfach so schön.

Die zwei Tage waren genial - genau so würde ich sie wieder erleben wollen!! Unschlagbar war unsere "Gruppen-Blutbraut-Aktion" bei der vier unserer Mädels mit einem nagelneuen Exemplar fröhlich den cbt Stand verließen. Natürlich wird man von Eindrücken erschlagen und Ermüdungserscheinungen blieben auch bei uns nicht aus. Das zeigte sich dadruch, dass ich am Samstag beim Verlassen des Messegebäudes schon mal eine Extrarunde mit der Rolltreppe drehte (mein Kopf war zuuu voll) oder dass Nica und ich am Sonntag Nachmittag liebend gerne fast 2 Stunden auf dem grünen Sofa beim cbt/Random House Stand relaxten.
Ja, schön war's!! Ich kann jedem nur empfehlen, sich das Ereigniss Buchmesse im nächsten Jahr nicht entgehen zu lassen. Für uns Buchverrückte ist das das Himmel! Und das Treffen mit vielen lieben Mitbloggerinnen war dazu noch das Tüpfelchen auf dem I.