Mittwoch, 18. Juli 2018

"Feuerwerk mit Todesfolge: Der vierte Fall für Wells & Wong" von Robin Stevens



Das Thema
Ein neues Schuljahr beginnt in Deepdean, und nichts ist so wie vorher: Die neue Schulsprecherin Elizabeth Hurst und fünf Aufsichtsschülerinnen verbreiten Furcht und Schrecken unter den jüngeren Mädchen. Doch in der Bonfire Night wird Elizabeth plötzlich tot auf dem Hockeyfeld gefunden. Hazel und Daisy ist schnell klar: Das war kein Unfall, und der Mord muss von einer der Schülerinnen begangen worden sein. Viele Mädchen in Deepdean hätten ein Motiv gehabt, Elizabeth zu hassen, doch welche spielt hier ein falsches Spiel? Könnte der Mord mit den vielen verratenen Geheimnissen zusammenhängen, die auf kleinen Zetteln in der Schule die Runde machen? Die Detektei Wells & Wong nimmt ihre Ermittlungen auf und muss viele Hindernisse aus dem Weg schaffen - nicht zuletzt einen Streit, der ihre eigene Freundschaft auf die Probe stellt ...

© Klappentext-, Cover- und Zitatrechte: Knesebeck Verlag


Während die Wunderkerze in meiner Hand zischte, wunder auch mein Herz leichter. Als hätten wir es einstudiert, drehten Daisy und ich uns im exakt gleichen Moment einander zu, und ich erhaschte einen Gesichtsausdruck, den ich schon lange nicht mehr an ihr gesehen hatte. Ich malte ein feuriges W in die Luft, genau wie sie: Wir waren Wells & Wong, und einen kurzen Augenblick lang vergaß ich all meine Sorgen.
Aber nur kurz.
- S. 31/32


Das Leseerlebnis
Ich erwarte jedes Buch der Serie Ein Fall für Wells & Wong mit großer Spannung. Im Bereich Jugendbuch sind die Bücher einzigartig. Mit dem englischen Charme der 30er-Jahre und dem Flair eines Agatha-Christie-Krimis ermitteln die Schülerinnen Daisy Wells und Hazel Wong nun bereits in ihrem vierten Mordfall. Ihre selbst gegründete Detektei Wells & Wong feiert einen "Erfolg" nach dem anderen. Sehr zu Leidwesen der Eltern, Lehrer und natürlich dem der Mörder. Doch die zwei Mädchen ermitteln so geschickt, dass sie inzwischen auch bei der Polizei nicht mehr auf taube Ohren stoßen. Auf geht's, in ein neues Abenteuer.

Montag, 16. Juli 2018

Dieses Buch bleibt im Regal #46

Eine Aktion von Damaris liest.
Schon zum 46. Mal wiederholt sich "Dieses Buch bleibt im Regal". Bei mir bleiben grundsätzlich nur Bücher im Regal, die zu Herzensbüchern geworden sind, mit denen ich ein besonderes Leseerlebnis verbinde oder die so speziell sind, dass ich mich nicht von ihnen trennen mag. Dazu ist nicht unbedingt eine Höchstwertung nötig. Ich muss nur das Gefühl haben, dass ich diese Bücher nochmals lesen würde. Ein Mal im Monat stelle ich dann eines der Bücher vor, denen ein Platz in meinem Regal sicher ist.


Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken


"Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken" von John Green - 20,00 € (HC) - Carl Hanser Verlag

Freitag, 13. Juli 2018

"Always and forever, Lara Jean" von Jenny Han



Das Thema
Lara Jeans letztes Highschool-Jahr könnte nicht besser verlaufen: Sie ist bis über beide Ohren in ihren Freund Peter verliebt, ihr Vater heiratet endlich die Nachbarin Ms. Rothschild, und Lara Jeans Schwester Margot wird den Sommer über nach Hause kommen. Doch während Lara Jean mit Feuereifer bei den Hochzeitsvorbereitungen hilft, zeichnen sich Veränderungen am Horizont ab. Sie muss große Entscheidungen treffen: Welches College soll sie besuchen, und was bedeutet das für ihre Beziehung mit Peter? Bald wird Lara Jean ihr Zuhause und ihre Familie verlassen müssen - und vielleicht auch ihre erste Liebe?

© Klappentext-, Cover- und Zitatrechte: Carl Hanser Verlag


Manchmal wünschte ich, wir hätten uns mit siebenundzwanzig kennengelernt. Siebenundzwanzig scheint mir ein gutes Alter zu sein, um dem Menschen zu begegnen, mit dem man den Rest seines Lebens verbringen will. Mit siebenundzwanzig ist man immer noch jung, aber hoffentlich schon auf demWeg, so zu werden, wie man sein möchte.
Aber dann denke ich, nein, ich würde mein zwölftes, dreizehntes, sechzehntes und siebzehntes Lebensjahr mit Peter niemals aufgeben wollen.
- S. 322/323


Das Leseerlebnis
Die Lara Jean-Bücher gehören zu meinen liebsten. Und ja, ich kann jetzt schon für dieses sprechen. Autorin Jenny Han dachte selbst nicht, dass sie noch eine dritte Geschichte über Lara Jean schreiben würde. Zum Glück hat sie es getan, denn als Trilogie fühlen sich die Bücher komplett an. Außerdem ist es jedes Mal eine große Freude erneut ins Leben der Familie Covey einzutauchen. Der Ausdruck der Geschichte, die Art, wie sie erzählt wird und die wunderbaren Charaktere ... es fühlt sich jedes Mal danach an, nach Hause zu kommen.

Mittwoch, 4. Juli 2018

Aktion Stempeln - Rückblick auf den Juli 2015

Eine Aktion von Damaris liest.


Im Juli 2015 habe ich sieben Bücher gelesen. Bein ersten Darüberschauen dachte, dass mir doch recht viele IM KOPF GEBLIEBEN! sind. Doch bei genauerem Überlegen hatte ich bei mancher Handlung dann doch große Gedächtnislücken - die Geschichte von vor drei Jahren ist hier NICHT MEHR PRÄSENT?, zumindest nicht vollständig. Dann mal los, beim Schreiben kann ich mich meist genau festlegen ...

EINE INFO FÜR MITSTEMPLER:
Die "Aktion Stempeln" ist ab jetzt nicht mehr auf ein bestimmtes Datum/den Monatsanfang festgelegt. Wenn du stempeln willst, dich an deine gelesenen Bücher erinnern willst, kannst du das jederzeit tun und einen Beitrag dazu schreiben. Ich selbst werde ab jetzt keine regelmäßigen Monatsbeiträge mehr schreiben.