Sonntag, 8. Oktober 2017

Buchzugänge vs. Buchabgänge im September 2017

Es ist schon Oktober und meine Freude auf die Frankfurter Buchmesse (nur noch ein paar Mal schlafen!) steigt ins Unermessliche. Gefühlt alles daran ist aufregend. Zuvor schaue ich aber noch auf meinen buchischen September zurück. Welche Bücher habe ich ins Regal gestellt und welche wurden von mir gelesen? Das ist immer eine schöne Gelegenheit, den vergangenen Monat Revue passieren zu lassen.


Meine Buchzugänge im September - 11 Bücher



... habe ich doch glatt für das Foto vergessen. Ein dummes Versehen, denn das Buch ist eine berührende Sammlung letzter Nachrichten, die Menschen erhalten haben. Ich stelle es aber noch bei meinen gelesenen Büchern vor.
Zimt und ewig von Dagmar Bach
... ist das Finale der Zimt-Trilogie, und ich weiß einfach, dass es wieder ein sehr vergnügliches und humorvoll-süßes Lesen werden wird.
... kann meines Wissens als Einzelband gelesen werden, ist aber eine Fortsetzung der Geschichte von Viki und Jay aus "Liebe ist was für Idioten. Wie mich." - das fand ich damals superklasse!
Eins von Sarah Crossan,
Der Geruch von Häusern anderer Leute von Bonnie-Sue Hitchcock,
Eisvogelsommer von Jan De Leeuw
... habe ich mir alle gekauft und ertauscht, weil die drei Bücher zu den diesjährigen Nominierungen für den Deutschen Jugendliteraturpreis gehören. Ich bin sehr neugierig auf die Geschichten.
Das Lied der Krähen von Leigh Bardugo
... wurde von mir heiß herbeigesehnt und hat die Erwartungen vollkommen bestätigt. Sechs Aussenseiter auf einem unmöglich erscheinenden Raubzug. Eine geniale Geschichte, perfekt geschrieben! Und nicht nur für die Fans der Grischa-Trilogie.
Shadow Dragon: Die falsche Prinzessin von Kristin Briana Otts
... ist Band 1 einer neuen Fantasy-Trilogie und handelt von vier Königreichen, Drachen und einer mutigen Kämpferin. Als Buchbotin habe ich schon einen kleinen Einblick in die Handlung bekommen und freue mich sehr darauf.
All the strangest things are true. von April Genevive Tucholke
... soll sehr anders, spannend und strange sein. Ich habe einige Meinungen gelesen, die mit der Geschichte nicht gut klar kamen. Gerade darum finde ich das Buch so interessant.
Mord erster Klasse von Robin Stevens
... war ebenfalls sehnlichst erwartet. Denn die Jugendbuchreihe über Daisy und Hazel, zwei Schülerdetektivinnen, hat einen enormen  Charme und ist ein großer Lesespaß.
... wollte ich haben, weil ich die Geschichten der Autorin total gerne lese und dieses Buch leider an mir vorbeigegangen ist (aber niemals vergessen wurde).


Buchabgänge - gelesen habe ich im September 9 Bücher


    

Kill Baxter: Showdown in Cape Town von Charlie Human ... ist der Abschlussband der Apocalypse Now Now-Dilogie. Das Buch ist herrlich abgefahren und voller verrücktem Humor. Es gefiel mir besser als der Vorgänger.
Stadt der tanzenden Schatten von Daniel José Older ... hat ein tolles Thema und legt einen ziemlich coolen Start hin. Danach traf die Umsetzung nicht mehr komplett meinen Geschmack. Mir war sie zu überzogen und die meisten Charaktere blieben blass.
Beware That Girl: Sie weiß alles über dich von Teresa Toten ... ist ein Buch, vor dem man sich wirklich in Acht nehmen muss. Es macht sehr bekommen, ist mega spannend, aber bringt auch richtig viel Lesespaß mit sich. Ich konnte nicht stoppen! Da war es mir dann auch egal, dass das Ende völlig an den Haaren herbeigezogen, fast schon albern, wirkte. Meinen Lesespaß hat das nicht getrübt. 


            

Elefanten sieht man nicht von Susan Kreller ... habe ich endlich von meinem SuB befreit ... und es nicht bereut. Es hat mich sehr mitgenommen. Das Buch war für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2013 nominiert und geht darum, ob es vielleicht besser ist, etwas Falsches zu tun, statt gar nicht zu handeln.
Die Seele meiner Schwester von Trisha Leaver ... hat mich eingesaugt, die Seiten flogen nur so dahin. Ein Mädchen führt nach deren Tod das Leben ihrer Schwester weiter. Das Thema war so polarisierend, dass es mir nichts ausmachte, dass das Buch im Grunde etwas kurz war.
Deine letzte Nachricht. Für Immer. von Emily Trunko ... hat eine wunderschöne Gestaltung und präsentiert damit die Sammlung aus letzten Nachrichten allerbestens. Einige Texte musste ich sacken lassen, mit anderen konnte ich mich jedoch nicht gut identifizieren oder auch nur Verständnis aufbringen. Alleine des Themas wegen, ist das Buch sehr aufwühlend oder bedrückend. Es gefiel mir, noch lieber mochte ich allerdings "Ich wollte nur, dass du noch weißt ...: Nie verschickte Briefe".
Das Lied der Krähen von Leigh Bardugo ... ist ein faszinierend-mitreißender Fantasyroman und gehört unbedingt gelesen! Der Mix aus genialer Welt, charakterstarken Personen und einem bissigen Humor, ist einfach nur gut. Danach wartet man sehnsüchtig auf den zweiten Band.


    

Bluma und das Gummischlangengeheimnis von Silke Schlichtmann ... ist ein Kinderbuch ab 8 Jahren und so herzlich und lustig geschrieben, eine warmherzige Schlamassel-Geschichte, dass ich dafür eine ganz große Empfehlung aussprechen möchte. Es ist ein Muss im Kinderbuchregal.
Pip Bartlett und die magischen Tiere: Einhornzähmen leicht gemacht von Maggie Stiefvater und Jackson Pearce ... wird ebenfalls ab 8 Jahren empfohlen und ist bereits der zweite Band der Reihe über Pip, die mit magischen Tieren reden kann. "Einhornzähmen leicht gemacht" gefiel mir sogar noch etwas besser als der Vorgängerband. Ein großer Lesespaß, nicht nur für Einhornfans!



          

Kommentare:

  1. Hallo Damaris,

    von deinen Neuzugängen freue ich mich auf "So was passiert nur Idioten. Wie uns." & "Das Lied der Krähen". Ersters wird mein nächstes Hörbuch und Letzteres darf dank einer lieben Bloggerfreundin bald bei mir einziehen :)

    Auf deine Meinung zu "Shadow Dragon" bin ich gespannt, da ich mir hier noch unschlüssig bin, ob ich es lesen möchte. Ebenso freue ich mich auf deine Meinung zu "Emma ...", mir hat die Geschichte gut gefallen.

    "Kill Baxter 2" habe ich dank deiner Rezi nun doch auf meine WuLi gesetzt ;) und mal sehen, wann es bei mir einziehen wird.

    Ganz viel Spaß mit deinen neuen Büchern und liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Uwe - Ich find es witzig, dass du Sabine Schoders Romane als Hörbuch hörst. Hat sicher auch was und macht Spaß. "Shadow Dragon" habe ich hier, weil ich Buchbotin für die Geschichte war. Es muss sich aber noch etwas gedulden, aber ich freu mich schon drauf. "Kill Baxter" solltest du lesen, alleine der Vollständigkeit halber :-) Es ist auch wirklich süffiger, als noch Band 1.

      Löschen

Du möchtest mir etwas zu diesem Beitrag mitteilen? Dann los ... ich freue mich.