Donnerstag, 29. Juni 2017

Meine bisherigen 10 Bücherhighlights aus 2017

Top Ten Thursday - eine Aktion von Steffis Bücher Bloggeria


Das erste Halbjahr 2017 ist schon wieder vorbei. Und heute werfe ich einen Blick auf meine 10 buchischen Highlights. Ich versuche es zumindest. Kurz, es waren mehr als 10. Gefühlt ist das immer so, darum fiel mir die Auswahl mal wieder schwer. Für folgende Buchhighlights des ersten Halbjahres habe ich mich entschieden ...


    

Salz für die See von Rutha Sepetys ist ein Herzensbuch und Pflichtlektüre für alle, die perfekt geschriebene Geschichten lesen wollen. Das Buch bewegt zutiefst, geht oftmals über die eigene Komfortzone hinaus und klingt lange nach. Es hat mich rundum begeistert.

Sofern das geht ist Ich gebe dir die Sonne von Jandy Nelson ein Drama zum Wohlfühlen. Das Buch bekam bei mir Lieblingsbuchstatus. Es ist so beeindruckend und wortgewaltig wie ich es bisher selten erlebt habe. Darum war ich auch hin und weg von der Geschichte. Lesen!

Witch Hunter: Herz aus Dunkelheit von Virginia Boecker ist der Abschlussband der Witch Hunter-Dilogie. Damit habe ich erneut feststellen müssen, wie sehr ich historische Fantasy liebe. Band 2 ist gefühlt noch ein kleines Stückchen (aber unwesentlich) besser als Band 1, hat ein irre gutes Lesegefühlt und alles, was man sich von einem Fantasybuch für Jugendliche wünscht. Es geht (fast) nicht besser!

Ein ganz feines Buch ist Ein bisschen wie Unendlichkeit von Harriet Reuter Hapgood. Die Geschichte ist tatsächlich fast ein bisschen perfekt und hat einen ganz, ganz großen Charme. Dazu schrullig-einzigartige Charaktere und ein wunderbares Thema.

Ebenfalls ein zweiter Band, der mir noch besser gefiel als der Vorgänger, ist P.S. I still love you von Jenny Han. Die Hauptprotagonistin Lara Jean muss man einfach gern haben. Ihre Geschichte ist so herzlich und originell, auch humorvoll und turbulent, und hat mich damit völlig mitgerissen.


    

Eigentlich hätte mich Als ich dich suchte von Lauren Oliver nicht überraschen sollen, denn ich liebe die Geschichten der Autorin. Hat es aber trotzdem, ich fand es unglaublich gut. Das Lesefeeling war so düster und atmosphärisch, dass es mich ungemein fesselte. Die Charaktere sind perfekt. Komplett begeistert hat mich dann das Ende. Es ist eines mit Wow-Effekt!

Hundert Stunden Nacht von Anna Woltz hat nicht nur den klassischen New York-Charme, es hat dazu eine zauberhafte Geschichte, die einzigartig und lustig ist, aber auch nachdenklich stimmt. Bei mir bleibt das Buch für immer im Regal.

"Zorn und Morgenröthe" war ein sehr, sehr großes Highlight für mich und hat mich begeistert wie lange kein Buch davor. Der Abschlussband Rache und Rosenblüte von Renée Ahdieh ist ebenfalls ein filmreifes Leseerlebnis mit einer klasse romantischen 1001-Nacht-Geschichte. Ich war am Ende tatsächlich traurig, dass die Reihe nun beendet ist.

Nicola Yoon konnte mich schon mit "Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt" begeistern. Ihr aktuellen Buch The Sun is also a Star: Ein einziger Tag für die Liebe klingt vielleicht für manche Ohren kitschig, ist es aber null! Das Buch ist so beeindruckend wie ein Regenbogen, wirft Fragen auf, die tiefer gehen und ist herrlich romantisch und humorvoll. Die Lesestimmung (New York!) ist wunderbar.

Der Koffer von Robin Roe hat mich auf eine emotionale Achterbahnfahrt geschickt. Ich war während des Lesens tieftraurig und gleichzeitig hoffnungsvoll froh. Das Thema ist schlimm und geht so zu Herzen, dass es manchmal schwer ist, weiterzulesen. Trotzdem steht die Geschichte für Liebe, Hilfsbereitschaft und Hoffnung. Das Buch ist, meiner Meinung nach, eines der besten!



Zum Schluss würde mich deine bisherigen Buchhighlights 2017, oder auch generelle Lieblingsbücher, interessieren. Fällt es dir auch so schwer zu entscheiden?

Kommentare:

  1. Uh, da hast du aber eine tolle Auswahl getroffen. Und wieder einmal bin ich überrascht, wie unterschiedlich Lesermeinungen sind. Witsch Hunter 2 konnte mich so gar nicht begeistern. Fand ich eher langweilig. Und alle anderen habe ich nicht gelesen! :-))) Ich müsste jetzt auf meinem Blog mal nach meinen Highlights suchen. Vielleicht mache ich einfach einen Gegen-Beitrag? LG Verena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Verena - Ja, das stimmt. Lesermeinungen sind oft sehr unterschiedlich, weil bei den Vorlieben und der Gewichtung jeder Leser anders differenziert. Ich finde das aber gar nicht schimm, sondern eher spannend. Würde mich sehr über einen "Gegen-Beitrag" freuen ;-)

      Löschen
  2. Hallöchen!
    Tolle Favoriten - ich habe von den Büchern bisher nur "PS I still love you" und "I'll give you the sun" gelesen & ersteres hat mir auch wirklich gut gefallen, letzteres war leider einfach nicht mein Ding...
    "The Sun is also a star" und "Salz für die See" habe ich noch auf dem SuB, bin nach deinem Post aber definitiv motiviert, die Bücher bald zu lesen!

    Dein Blog ist übrigens wirklich wunderschön, bin gleich mal als Leserin hiergegblieben!


    Herzallerliebst,
    Sarah <3


    Sarah Liest

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Sarah - Oh, toll. Das freu mich, dass dir "P.S. I still love you" auch so gut gefiel. Ich warte schon sehnsüchtig auf den 3. Teil, denke aber, dass wir uns da für die deutsche Übersetzung noch etwas gedulden müssen. Ich kann auch gut verstehen, dass dir "Ich gebe dir die Sonne" nicht so zugesagt hat. Es ist schon ein ganz spezielles Buch. Lies "Salz für die See" ganz bald. Das Buch ist einzigartig, aber auch schwere Kost.
      Danke für dein Lob! Das kann ich nur zurückgeben. Ich war schon bei dir gucken und bin geblieben :-)

      Löschen
  3. Hallo Damaris,

    von deinen schönen Büchern habe ich noch keins gelesen. Aber einige stehen auf meinem Wunschzettel: Ein bisschen wie Unendlichkeit und The sun is also a star (nachdem ich Du neben mir so toll fand). Bei ein paar anderen muss ich erstmal den ersten Band lesen :D

    Vielleicht magst du auch noch bei mir vorbeischauen (auch wenn es noch so spät ist:D): Meine Jahreshighlights

    Liebe Grüße und einen schönen Abend
    Jacki von Liebedeinbuch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Jacki - Wenn du "Du neben mir" super fandest, dann ist "The Sun is also a Star" ein ganz großes Muss für dich. Es ist einfach wunderbar. Und natürlich schaue ich gerne bei dir vorbei, auch einen Tag später :-)

      Löschen
  4. Hallöchen,

    wir haben heute Rache und Rosenblüte gemeinsam. Hat mich gewundert, dass es nicht viel öfter vorkam. Ansonsten sind noch einige Bücher auf meinem SuB oder meiner WuLi anzutreffen. :)


    Liebe Grüße
    Lena von Awkward Dangos ♥

    Mein Beitrag:
    http://awkward-dangos.blogspot.de/2017/06/aktion-top-ten-thursday-319.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Lena - Ich glaube, einige Leser fanden "Rache und Rosenblüte" nicht mehr ganz so gut wie Band 1. Darum ist es für einige sicher auch kein Highlight. Aber schön, dass wir uns einig sind :-) Ich schaue nachher mal zu dir rüber ...

      Löschen
  5. Liebe Damaris,

    wirklich eine schöne Auswahl an Highlights und bei einigen kann ich dir nur zustimmen! :)

    Liebe Grüße
    Ramona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Ramona - Hihi, ja, Ich kann mir gut vorstellen, dass wir bei einigen meiner Highlights absolut gleich denken :-) Sie haben es aber auch verdient!

      Löschen
  6. Liebe Damaris,

    "Salz für die See" und "Der Koffer" gehören definitiv zu meinen Halbjahreshighlights. Sprachlich wie inhaltlich sehr beeindruckend und bewegend. "Der Koffer" ist für mich eins der am realistischsten geschriebenen Bücher zu diesem Thema.
    Weitere Highlights waren für mich "Wildrosensommer" von G. Engelmann, weil dieses Buch mich einfach zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Punkt erwischt hat, "Cavaliersreise", weil es einfach rund um toll, spannend und wundervoll ist, "Die Geschichte eines neuen Namens", der zweite Teil der Ferrante Saga, die ich als sehr lesenswert empfinde, "Hier musst du glücklich sein", weil es mich extrem gepackt hat, "Die Geheimnisse der Küche des mittleren Westens", weil ich es sehr gerne gelesen habe, und "Alle Vögel unter dem Himmel", weil ich den sarkastischen Unterton, sowie den Ideereichtum der Autorin sehr gerne mochte.

    Viele liebe Grüße,
    Nanni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Nanni - Das sehe ich genau so! "Salz für die See" und "Der Koffer" sind Spitzenbücher, und sie haben gemeinsam, dass sie sehr, sehr, sehr zu Herzen gehen. Wenn auch jedes auf eine andere Art. Aber beide durch viel Realismus. Ich habe mir von Rutha Sepetys noch "Und in mir der unbesiegbare Sommer" holen müssen. Das ist schon etwas älter, spielt aber zur gleichen Zeit und handelt von (ich glaube) der Schwester von Joana, die aus Litauen in ein russisches Lager verschleppt wird. Ich weiß jetzt schon, wie sehr mich das mitnehmen wird.
      "Cavaliersreise" und "Alle Vögel unter dem Himmel" sind bei mir demnächst dran. Da kann ich noch gar nichts dazu sagen :-)

      Löschen
  7. Vielen Dank für die Zusammenfassung. Ich habe noch keines der Bücher gelesen aber einige stehen jetzt auf meiner Liste. Meine Lieblingsbücher im 1. Halbjahr sind "Wenn die Wellen leuchten" von Patricia Koelle weil die Autorin einen wundervollen Schreibstil hat (auch die Ostsee-Trilogie empfehle ich wärmstens), "die Spuren meiner Mutter" von Jodi Picoult, unbedingt auch "das Leben ist gut" von Alex Capus (als Hörbuch hören!), "die Ehefrau" von Meg Worlitzer wegen ihrer klugen Worte, "ein Bild von Dir " von Frau Mojes, die Neapel Saga von Elena Ferrante hat mir auch ganz gut gefallen, mein Fernwehbuch war "das Haus, das in den Wellen verschwand" von Lucy Clark auch wenn es einen doofen deutschen Titel bekommen hat und die ersten beiden Teile der Armor Trilogie von Lauren Oliver fand ich auch noch super, den 3. leider nicht so.
    Auf ins 2. Halbjahr!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Kati - Ja, genau. Auf ins 2. Halbjahr! Hoffentlich wird es so gut wie die ersten 6 Monate :-) Danke auch für die Vorstellung deiner Halbjahres-Highlights. Den 3. Teil der Amor-Trilogie empfand ich als anders, aber als gelungen. Zur Situation hat das Buch sehr gut gepasst. Ich kann aber auch verstehen, wenn jemand damit gar nicht klar kam ;-)

      Löschen
  8. Guten Morgen liebe Damaris,

    ich glaube diesen Halbjahres Beitrag werde ich auch noch machen. ;)

    Bei dir fallen mi direkt zwei Dinge auf:
    1. Dein erstes Halbjahr ist sehr zweite Bände, Bücher, Abschlussband lastig. - Finde ich super, liest msn doch auch oft Meinungen, welche den ersten Band besser fanden.

    2. Ich würde jetzt mal tippen, das aufgrund deiner Auswahl, der Carlsen Verlag mit seinen bezaubernden Grüppchen die Nase vorne hat. Zum Beispiel "Salz für die See" liegt auf meinen SuB und ich möchte/muss (eigene Erwartung) unbedingt in den kommenden 6 Monaten mehr Carlsen Bücher lesen. ;)
    Liebe Grüße Cindy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Cindy - Stimmt, ich habe im ersten Halbjahr 2017 einige Abschlüsse gelesen. Aber vielleicht täuscht das auch und es ist ganz normal im Laufe eines Jahres :-)
      Mir ist auch aufgefallen, dass Carlsen mit Königskindern bisher die Nase vorn hat. Aber das wundert mich nicht. Jedes gelesene Buch in diesem Jahr war sehr toll <3

      Löschen
  9. Hallo liebe Damaris,
    was ein toller Beitrag! "Salz für die See" , "Der Koffer" und "P.S. I Still Love You" stehen auch schon auf meiner Wunschliste! Langsam wird es wirklich Zeit sie mir zu kaufen.

    "The Sun is also a Star" , habe ich mir letzen Monat gegönnt und ich freue mich schon wirklich sehr drauf.

    https://memoriesofbooksss.blogspot.de/

    Liebe Grüße Memories

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Memories - Oh ja, "Salz für die See" und "Der Koffer" sind echte Muss-Bücher. Sie sollten in deinem Regal nicht fehlen. Die Lara Jean-Reihe von Jenny Han ist auch super. Dann wünsche ich dir ganz viel Lesespaß mit "The Sun ist also a Star" - ein wunderbares Buch!

      Löschen

Du möchtest mir etwas zu diesem Beitrag mitteilen? Dann los ... ich freue mich.