Donnerstag, 11. Mai 2017

"Teestunde mit Todesfall: Der zweite Fall für Wells & Wong" von Robin Stevens



Das Thema
Daisy und Hazel verbringen die Ferien bei Daisys Familie in Fallingford. Zu Daisys Geburtstag reist die gesamte Verwandtschaft an - von der exzentrischen Tante Saskia bis zum schneidigen Onkel Felix. Nur der zwielichtige Mr Curtis passt nicht so recht ins Bild. Er scheint etwas im Schilde zu führen.
Doch als Mr Curtis vor den Augen aller vergiftet wird, ist klar, dass einer der Gäste der Mörder ist. Während ein Sturm die Verdächtigen im Haus und die Polizei draußen hält, ermittelt Detektei Wells & Wong in ihrem zweiten Fall, diesmal im Kreis der eigenen Familie. Bei so vielen dunklen Geheimnissen wirkt Fallingford auf einmal gar nicht mehr so heimelig.

© Klappentext-, Cover- und Zitatrechte: Knesebeck Verlag


Daisy schwieg. Dann seufzte sie. "Mist", fluchte sie. "Von mir aus. Aber ihr seid nur vorübergehende Mitglieder unserer Detektei. Ihr dürft nur Assistenten sein."
"Assistenten!" rief Kitty und verzog das Gesicht. [...]
"Ach, na schön, wenn ihr unbedingt wollt, dürft ihr euch Geheimagenten nennen. Trotzdem seid ihr eigentlich nur Assistenten."
Das war die Art von Daisy-Kompromiss, die eigentlich gar keiner war.
- S. 122


Das Leseerlebnis
Es war unbedingt an der Zeit für den zweiten Ermittlungs-Fall der Schülerinnen Daisy Wells und Hazel Wong. Das Buch ist wieder Spitzenklasse! Die Reihe hat etwas ganz Eigenes, einen Charme, den moderne Jugendbücher oft vermissen lassen, und dazu noch sprachliche Feinheiten und das Ambiente der 30er Jahre. Für mich war Band 2 ein rundum gelungenes Leseerlebnis. Aber von vorne ...

Diesmal ermitteln die 14-jährige Daisy und ihre Freundin Hazel nicht in ihrer Mädchenschule, sondern bei Daisy zu Hause, wo sie deren Geburtstag mit Familie und Gästen feiern. Aber eher unfreiwillig, denn Hazel fühlt sich auf dem heruntergekommenen Landsitz nicht so recht wohl, und auch Daisy muss erkennen, dass hier nichts mehr so ist wie früher. Das ist vor allem für sie sehr schmerzvoll, denn als sich die Ereignisse überschlagen, seltsame Dinge vor sich gehen und schließlich sogar jemand ermordet wird, müssen die beiden Freundinnen sogar im engsten Familienkreis ermitteln.

Es ist ja schon irgendwie niedlich, denn obwohl die selbstgegründete Detektei der jungen Mädchen einem Hobby entstammt, nehmen die beiden ihren Detektivjob todernst - im wahrsten Sinne. So ernst, dass sogar die richtige Polizei davon profitieren kann. Daisy ist schon ein ganz eigenes Kaliber, ein echtes Original; sehr forsch und etwas hochnäsig. Hier ist Hazel der Gegenpool, erkennt aber auch die weiche Schale unter Daisys hartem Kern. Die beiden Freundinnen ergänzen sich wunderbar. In diesem Buch wird die Detektei (vorübergehend?) auf vier Mitglieder erweitert. Denn zwei Freundinnen der Mädchenschule zählen zu den Geburtstagsgästen und werden kurzerhand ins Ermittlerteam geholt. Ein echter, und nicht selten amüsanter, Zugewinn.

Obwohl "Teestunde mit Todesfall" vor Humor und schräg-charmanten Szenen nun so sprüht, ist es vor allem eines - spannend! Und das tatsächlich durchgehend, von der ersten Seite bis zum Schluss. Manchmal wird es sogar richtig unheimlich und, dem Zielgruppenalter angepasst, auch etwas makaber. Die Autorin legt überall Spuren aus, es gibt massenhaft Hinweise, viele merkwürdige Vorkommnisse und fragwürdige Situationen. Die Atmosphäre ist vom Feinsten. Irgendwann ist fast jeder mehr oder minder verdächtig. Ob man die Auflösung nun schon vorher erraten hat oder nicht ist zweitrangig. Man hat selten so viel unterhaltsamen und spannenden Spaß beim Lesen. Bitte schnell mehr von der Detektei Wells & Wong!

Das Fazit
"Teestunde mit Todesfall" ist ein herausragender zweiter Fall für die Detektivinnen Daisy und Hazel und legt die Messlatte, nach einem wunderbaren Reihenstart, auf die höchste Position. Das Rätseln macht so großen Spaß, die Geschichte ist so charmant-spannend, dass ich mich am liebsten selbst dem pfiffigen Mädchen-Ermittlerduo angeschlossen hätte. Zum Lachen, Schaudern und Fingernägelkauen. Das Buch gehört auf die Muss-Leseliste aller Jugendbuchfans. Es ist eine hinreißende Besonderheit! 5 von 5 Sterne gibt es dafür.


© Damaris Metzger, www.damarisliest.de


Knesebeck Verlag (Februar 2017) - Band 2/6? - Hardcover, 288 Seiten - 14,95 € [D]
Originaltitel: Arsenic for Tea - Übersetzt von Nadine Mannchen - ab 12 Jahren



Reiheninfo Wells & Wong-Serie:

Band 2 - Teestunde mit Todesfall
Band 3 - Mord erster Klasse, Sept. 2017

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du möchtest mir etwas zu diesem Beitrag mitteilen? Dann los ... ich freue mich.