Donnerstag, 12. Januar 2017

Buchzugänge vs. Buchabgänge vs. Geflüster im Dezember 2016

Das neue Jahr ist schon wieder fast zwei Wochen alt. Trotzdem werfe ich gerne einen Blick zurück in den Dezember 2016, denn der war bücherreich. Zwar nicht ganz so üppig wie der November, aber immerhin 11 neue Bücher habe ich in mein Regal gestellt (und zum Teil auch schon gelesen).


Meine Buchzugänge im Dezember 2016 - 11 Bücher



Throne of Glass: Kriegerin im Schatten und Erbin des Feuers von Sarah J. Maas
... sind Band 2 und 3 der Reihe und dringende Empfehlungen diverser Bloggerkolleginnen.
Wir beide in Schwarz-Weiß von Kira Gembri
... ist eine indirekte Fortsetzung von "Wenn du dich traust" und das aktuelle Buch der Autorin beim Arena Verlag. 
Dazwischen: ich von Julya Rabinowich
... thematisiert das Leben einer Flüchtlingsfamilie, bzw. das der ältesten Tochter, ihre Erfahrungen und Gefühle im neuen Land.
To all the boys I've loved before von Jenny Han
... wurde schon von beinahe allen Englischlesern hochgelobt. Das Buch wurde mittlerweile zur Trilogie. Ende Januar 2017 erscheint beim Hanser Verlag Band 2.
Die Verlorenen von New York und Das Leben, das uns bleibt von  Susan Beth Pfeffer
... mit diesen beiden Bänden komplettiere ich meinen ersten Band "Das Leben, das uns bleibt" zur Die letzten Überlebenden-Trilogie.
17 - Das erste Buch der Erinnerung von Rose Snow
... war eine ganz liebe Dezember-Überraschung des Autorinnen-Duos. Es ist der erste Band einer neuen Romantasy-Trilogie.
Die Chroniken der Verbliebenen: Der Kuss der Lüge von Mary E. Pearson
... erscheint im Februar 2017 und ist der Beginn einer epischen vierteiligen Reihe.
Diabolic: Vom Zorn geküsst von S. J. Kincaid
... ist ein Einzelband, eine Neuerscheinung des Arena Verlags und ein Weihnachtsgeschenk.
Apple und Rain von Sarah Crossan
... stand auf meiner Wunschliste des Bücherwichtelns von Brösels Bücherregal. Und mein Wichtel hat es tatsächlich für mich ausgesucht.


Buchabgänge - gelesen habe ich im Dezember 6 Bücher


    

Auf den ersten Blick: Jede große Liebe hat ihre Geschichte von Stephanie Perkins (Hrsg.) ... enthält zwölf winter- und weihnachtliche Kurzgeschichten namhafter Autoren. Es wurde zu einem großen Schatz und einer tollen Begleitung durch den Dezember.
Worte für die Ewigkeit von Lucy Inglis ... bekam den letzten Lieblingsbuchstatus des Jahres 2016. Die Geschichte ist perfekt - sehr einnehmend und berührend. Unbedingt merken und lesen! Ein echtes Herzensbuch.
Elias & Laia: Eine Fackel im Dunkel der Nacht von Sabaa Tahir ... ist ein richtig toller Schmöker und der zweite Band einer Tetralogie. Nach einer kleinen Einlesezeit gefiel mir das Buch noch einen Tick besser als der Reihenstart. Super!


    

Dazwischen: ich von Julya Rabinowich ... kann ich guten Gewissens als Goldstück der authentischen Jugendliteratur empfehlen. Das Flüchtlingsmädchen Madina erzählt vom Leben mit ihrer Familie im neuen, sicheren Land. Der Ausdruck ist großartig, die Sprache bewegend.
Young Elites: Die Gemeinschaft der Dolche von Marie Lu ... ist der Beginn der neuen Trilogie der Autorin, die beim Loewe Verlag erscheint. Es ist speziell, da die Protagonistin sich sehr düster entwickelt und übt darum auch einen besonderen Reiz aus. Eine Muss-Reihe für Fantasy-Fans.
17 - Das erste Buch der Erinnerung von Rose Snow ... sollte mein letztes Dezemberbuch werden. Ich habe es nicht beendet. Ab Beginn ging es mir zu viel um diverse Jungs. Das störte die eigentliche Geschichte. Bei Romantasy bin ich heikel. Ich bin kein Freund von Büchern, bei denen die Protagonistin nach der ersten Begegnung an nichts mehr anderes denken kann, als an den einen, düsteren, anziehenden, arroganten Jungen. Das hat mir leider das Interesse am Ausgang der Geschichte  genommen.


Geflüster im Dezember


Ende Dezember kam dann bei mir auch die Frage auf, welches meine Lesehighlights des Jahres waren. Monatsstatistiken sind dafür sehr praktisch, denn man kann sich vergangene Monate nochmals genau anschauen und die gelesenen Bücher in Erinnerung rufen. Highlights gab es 2016 viele - für mich ein gutes Lesejahr. Lowlights gab es auch ein paar, aber sie hielten sich in Grenzen. Und weil ich viel lieber meine Favoriten in den Mittelpunkt stelle, hab ich 10 Highlight-Bücher 2016 zusammengesucht.


    

    


Dann habe ich mich im Dezember entschlossen bei der S. FISCHER Challenge 2017 mitzumachen. Da ich Bücher der Fischerverlage gerne lesen, und auch rechte viele, bot sich das geradezu an. Normalerweise setze ich mich nicht gerne mit Jahreschallenges unter Druck, hier bin ich jedoch sehr motiviert und beschränke meine Motivation auch auf nur eine Challenge. Es wird sich zeigen, ob ich noch Lust auf eigene Herausforderungen habe. Ich hätte da noch ein paar ungelesene Reihen ...

Mit ein paar meiner Instagram-Dezember-Impressionen lasse ich den letzten Monat des Jahres zurück. Ich habe da so ein Gefühl, dass 2017 buchtechnisch ebenso großartig wird.


Kommentare:

  1. Huhu Damaris,

    die Throne of Glass Reihe kann ich auch sehr empfehlen ;) Wirklich tolle Bücher und unglaublich süchtig machend! :D "Diabolic" reizt mich auch sehr... mal schauen ob und wann es bei mir einziehen wird. "Young Elites" *___* Das Buch muss ich einfach haben und lesen ;) Bisher schwärmt jeder und... ich muss es einfach lesen!!! :D

    Viel Spaß beim Lesen deiner Neuzugänge.

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Jenny - Von der Throne of Glass-Reihe schwärmt wirklich jeder, der sie gelesen hat. Ich freu mich drauf! Dabei wurde sie ja als HC nicht weitergeführt, dafür aber zum Glück als TB. "Young Elites" hat eine sehr eigene Protagonistin, mich würde es sehr interessieren, was du zum Buch sagst.

      Löschen
  2. Alles, was ich bisher über "Worte für die Ewigkeit" gehört habe, waren absolut begeisterte Meinungen und ich freue mich schon sehr darauf, es selbst irgendwann zu lesen. "Dazwischen: ich" ist sofort auf meiner Wunschliste gelandet, danke für die Empfehlung! Und deine Kritik an "17" kann ich sehr gut nachvollziehen, sowas nervt mich auch sehr. Auch hier danke für deine Meinung, dann kann ich es jetzt wieder von meiner Liste streichen.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Jacquy - "Worte für die Ewigkeit" ist ein Muss-Buch. Ohne allzu sehr in die Tiefe zu gehen, ist es ein wunderschöner Roman, der sehr mitnimmt und berührt, und sich ein bisschen wie ein Film liest. "Dazwischen: ich" hat ein wichtiges Thema, das für einen Jugendroman perfekt umgesetzt wurde. Ich habe beim Buch wirklich mitgefühlt, mich gefreut und war manchmal auch sehr ärgerlich über bestimmte Verhaltensweisen (auch die der Flüchtlingsfamilie). Man sieht deutlich, dass hier Kulturen aufeinanderprallen. "17" war so nach dem Motto, Mädchen kommt in neue Stadt. Es war mir zu jugendlich, zu aufdringlich beim Thema Jungs. Ein Buch, von dem alle Leser schwärmen, bei dem ich aber schon schnell gemerkt habe, dass es nichts für mich ist.

      Löschen
  3. Guten Abend,

    To all the boys... steht noch auf meiner Wunschliste. Das Buch spare ich mir auf für die Zeiten, in denen mir nach herzenswarmen, süßen, Liebesgeschichten und gemütlichen Büchern ist.

    Der Kuss der Lüge wurde ja im Original regelrecht zu Tode gehyped, allerdings ist das BUch eher nichts für mich. Allein die angedeutete Dreiecks-Beziehung schreckt mich ab. Und zwar richtig weit ab.
    Dafür denke ich über Young Elites (trotz YA) noch nach, weil ich deine Rezension zu dem Buch recht spannend fand. Von deinen Highlights kenne ich kein Buch, allerdings denke ich darüber nach die Reihe von Kristin Cashore mal anzutesten.

    LG
    Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Ina - Du hast Recht, "To all the boys ..." ist wirklich auf seine Art gemütlich. Es wird nicht so turbulent wie gedacht, aber ich fand das sehr natürlich und süß.
      Vom Hype von "Der Kuss der Lüge" habe ich gar nichts mitbekommen. Mittlerweile habe ich da Buch schon gelesen, weil ich bei einem Special dazu dabei bin. Und ich muss sagen, es ist wirklich gut. Es gibt eine Art Dreiecksbeziehung, aber nicht klassisch, sondern schon sehr differenziert. Die Charaktere sind sehr stark und im Grund ist die Sache klar. Normalerweise bin ich da auch heikel.
      "Young Elites" gefiel mir, auch wenn ich zeitweise meine Schwierigkeiten mit der Protagonistin hatte. Hier fand ich gut, dass sie sich wirklich anders entwickelt, nicht nach Schema, sondern in eine düstere Richtung.
      Die Reihe von Kristin Cashore ist episch-gut!

      Löschen
  4. Halli hallo

    Ich denke auch die " Throne of Glass- Trilogie" könnte dir gefallen, vor allem Band drei ;) Mein Favorit ist bis jetzt der zweite Band und die Kurzgeschichten.

    " Wir beide in Schwarz weiss" wird sicher als Print auch noch einziehen diesmal habe ich ja das E- Book gelesen weil ich nicht warten wollte ;)

    Die Trilogie von Susan B. Pfeffer reizt mich auch immer wieder......

    Also ich fand " Diabolic" klasse und war froh den Klappentext nicht gelesen zu haben ;)bin gespannt wie es dir ergehen wird.

    Und auf " Der Kuss der Lüge..." welches ich doch tatsächlich für die Leserunde gewonnen habe bin ich natürlich auch schon sehr neugierig...

    Liebe Grüsse
    Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Bea - Oh super, noch eine Stimme für "Throne of Glass" :-) Hast du die Kurzgeschichten auch nach dem ersten Band gelesen? So wurde es mir mal empfohlen.
      Ich verrate die heute, dass ich "Die Welt, wie wir sie kannten" eigentlich schon aussortiert hatte. Doch plötzlich kam ich an Band 2 und habe dann noch Band 3 dazugekauft. Jetzt liegt sie wieder auf dem SuB.
      Den Klappentext von "Diabolic" habe ich im Detail schon wieder vergessen, zum Glück! Freu mich auf das Buch.
      Auf "Der Kuss der Lüge" kannst du dich freuen, es ist toll (wenn auch lang). Auch hier freue ich mich schon auf die Fortsetzung.

      Löschen
    2. Also ich habe die Kurzgeschichten 1-4 vor Band eins gelesen weil ich testen wollte wie die Autorin so schreibt und es ja vor Band eins spielt.
      Für mich war danach klar ich will die Reihe lesen.
      Mir hat es C. viel näher gebracht und entsprechend konnte ich viele ihrer Handlungen in Band eins auch viel besser nachvollziehen.

      Löschen
    3. @Bea - Ah, okay. Danke dir. Mal sehen wie ich es dann mache :-) Vielleicht lese ich auch zuerst Band 1.

      Löschen
  5. LIES THRONE OF GLASS! Bin so gespannt auf deine Meinung, ist meine absolute Lieblingsserie! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Nazurka - Ich habe mir jetzt in kürzester Zeit alle Throne of Glass-Bände besorgt. Freu mich schon sehr darauf!

      Löschen
  6. Huhu liebe Damaris <3

    deine Neuzugänge sind echt toll, "Wir beide in Schwarz-Weiß" fand ich wie alle Kira-Bücher wundervoll. 4 Bände der Throne of Glass Reihe besitze ich auch, gelesen habe ich allerdings leider noch keines, was sich hoffentlich in 2017 ändern wird.

    6 Bücher für den Dezember sind auch echt gut, ich habe "nur" 4 geschafft, war allerdings auch sehr viel unterwegs.

    Von deinen Highlights habe ich bisher nur "Zorn und Morgenröte" und "Amani" gelesen, beide sind in meinem Jahresrückblick auch vertreten. "Eine Woche voller Montage" möchte ich spätestens im Februar lesen.

    Bei der Fischer Challenge bin ich ebenfalls dabei, da der Verlag zu meinen liebsten gehört und ich 2017 definitiv viele Fischer Bücher lesen werde. Ich bin gespannt, wie viele es im Dezember sein werden, hoch motiviert bin ich auch.

    Ich wünsche dir ein erfolgreiches und vor allem schönes Lesejahr mit vielen großartigen Büchern.

    Fühl dich gedrückt, liebe Grüße,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Ally - Bei "Wir beide in Schwarz-Weiß" bin ich schon kurz vor dem Ende. Es ist selten geworden, dass ich ein Buch in zwei Tagen fast bis zum Schluss lese. Es ist perfekt! Und du musst unbedingt bald zu "Eine Woche voller Montage" greifen. Ich habe während des Lesens irgendwann gemerkt, dass ich nicht möchte, dass es zu Ende geht. Es ist wunderbar klug und witzig. Nie wird es bei mir ausziehen!
      Für die Fischer-Challenge werde ich im Januar noch 2 Bücher lesen. Mit diesen schaffe ich sogar die Monatsaufgabe. Aber allzu ernst möchte ich die Challenge auch nicht nehmen. Da setze ich mich dann schnell unter Druck. Dass ich 2017 viele Fischer-Bücher lesen, steht aber außer Frage :)

      Löschen

Du möchtest mir etwas zu diesem Beitrag mitteilen? Dann los ... ich freue mich.