Dienstag, 13. Dezember 2016

Rezension zu "Auf den ersten Blick: Jede große Liebe hat ihre Geschichte" von Stephanie Perkins (Hrsg.)



Verlag: Arena Verlag (September 2016)
Originaltitel: My True Love Gave to Me
Übersetzer: Petra Koob-Pawis
Reihe: - , ab ca. 12-15 J.
Ausführung: Hardcover, 425 S.
ISBN: 978-3401601830
16,99 € [D]

Genre: Kurzgeschichtensammlung, Anthologie

© Cover- und Zitatrechte: Arena Verlag


Der Inhalt
Immer an Silvester sieht Mags ihrem besten Freund Noel dabei zu, wie er ein anderes Mädchen um Mitternacht küsst - doch dieses Jahr soll es anders ablaufen, beschließt sie. Der Junge Shy dagegen wird bei einem Schneesturm eingeschneit und findet unverhofft seine große Liebe hinter der nächsten Wohnungstür.
Nachdenklich, verspielt, lustig und überraschend anders: Die zwölf Kurzgeschichten bestechen durch die verschiedenen, humorvollen Schreibstile und bieten eine bunte Mischung aus realistischen und fantastischen Geschichten. (Quelle: Arena Verlag)

Die Rezension

Der Anfang: Draußen unter dem Vordach der Veranda war es kalt. Eisig. Dunkel. Dunkel, weil Mags um Mitternacht im Freien war, und dunkel, weil sie im düsteren Schatten stand.

Autorin Stephanie Perkins hat ein Weihnachtsbuch herausgebracht. Ein sehr besonderes. Dafür hat sie elf namhafte Autoren um sich versammelt (u.a. Holly Black, Gayle Forman, Jenny Han, David Levithan, Laini Taylor), die alle eine Geschichte zum Buch beisteuerten. Heraus kam eine Weihnachtsanthologie voller jugendlicher Kurzgeschichten über die Liebe, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Eines haben sie jedoch gemeinsam; sie vermitteln dieses wunderbare, ganz spezielle Gefühl, dass das Lesen in der Weihnachtszeit besonders schön macht.

Es ist wunderbar, wenn Geschichten den Leser sofort begeistern können. Den Storys in "Auf den ersten Blick" gelingt das fast schon spielerisch. Einige bestechen durch eine beachtenswerte Sprache oder durch das Thema. Bei anderen hat man das Gefühl mit den Protagonisten schon eine Ewigkeit verbracht zu haben, ungeachtet der Tatsache, dass es sich um eine Kurzgeschichte handelt, die man gerade liest. Auf wieder andere trifft der Spruch 'In der Kürze liegt die Würze' genau zu. Denn sie sind schnell erzählt und dadurch genau richtig lang, bzw. kurz.
Natürlich trifft nicht jede Geschichte komplett den persönlichen Geschmack, schlecht sind sie deswegen aber nicht. Vor allem die phantastischen Geschichten wirken zuweilen etwas seltsam, weniger zuträglich als die zeitgenössischen Erzählungen. Auffällig ist, dass alle Geschichten besonders gefühlvoll geschrieben sind. Die Autoren verstehen ihr Handwerk. Man lacht, ist amüsiert oder traurig und wird nicht selten emotional.

Man fühlt sich unwillkürlich ein bisschen fett, wenn der eigene Freund einen bittet, Santa Claus zu spielen. [...]
"Ich meine es ernst", sagt Connor. Er meint so selten etwas ernst, dass er es extra betonen muss. "Dieses Weihnachten ist vielleicht das letzte Mal, dass Riley noch an Santa glaubt. Wenn ich mich als Santa verkleide, merkt sie es sofort. Also musst du es machen. Ich wüsste nicht, wer sonst." - S. 175, "Aushilfs-Santa" von David Levithan

Da die Geschichten keinen direkten Bezug zueinander haben, jede steht thematisch vollkommen für sich alleine, muss man beim Lesen keine besondere Reihenfolge beachten. Damit eignet sich das Buch gleichermaßen für das zelebrierte Lesen in der Weihnachtszeit (z.B. jeden Abend eine Geschichte, die Lieblingsgeschichte vielleicht auch mehrmals), sowie für das Lesen zwischendurch - zu Hause, im Wartezimmer oder in Bus und Bahn. In jedem Fall verfehlt keine Geschichte ihre Wirkung. Ein optisches Highlight ist das Buch mit Goldprägung und pinkfarbenem Buchschnitt allemal. Das macht "Auf den ersten Blick" zu einem wunderbaren Begleiter im letzten Monat des Jahres.

Das persönliche Fazit
"Auf den ersten Blick: Jede große Liebe hat ihre Geschichte" wurde zu meinem persönlichen Buchschatz der Weihnachtszeit. (Beinahe) jede der zwölf Kurzgeschichten traf bei mir ins Schwarze. Selbst die ungewöhnlicheren unter ihnen haben das gewisse Etwas und vermitteln eine wunderbar besondere Stimmung. Ich habe viel geschmunzelt, habe mich aufrichtig gefreut oder war sehr berührt. Wer eine belesene, weihnachtliche Begleitung für den Dezember sucht, sich so richtig schön in Weihnachtsstimmung versetzten will, sollte hier sofort zugreifen. Ich möchte das Buch nicht mehr missen. 5 Sterne!


Aufmachung: 5 / 5
Handlung: 4,5 / 5
Charaktere: 4,5 / 5
Lesespaß: 5 / 5
Preis/Leistung: 5 / 5

© Damaris Metzger, www.damarisliest.de

Kommentare:

  1. Oh wie schön, ich habe gar nicht mitbekommen, dass das Buch mittlerweile übersetzt wurde! Ich habe es letztes Jahr auf Englisch gesehen und war da schon so neugierig. Jetzt muss ich wohl kurzfristig noch schnell ein Buch auf meine Weihnachtswunschliste setzen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Pia - Muss zugeben, dass ich das Buch auch fast übersehen hätte zwischen den ganzen Büchern des Arena-Programms. Aber ja, es wurde übersetzt und das das sehr gut! Ich bin ganz glücklich damit. Hätte ich es nicht schon, würde ich es mir auch zu Weihnachten wünschen :-)

      Löschen
  2. Hallo Damaris,

    ok wow - überzeugt - dieses Buch muss ich lesen! Ich glaube sogar, ich muss es mir noch dieses Jahr besorgen - das Buch wirkt perfekt für ein Lesewochenende durch die Kurzgeschichten. :)

    Ich danke dir für die Rezension und die Empfehlung. :)

    Alles Liebe,
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Anna - Es ist wirklich schön, sich abends hinzusetzten und in einer wirklich guten Kurzgeschichte zu versinken. Das Weihnachtsthema, und die verschiedenen Auslegungen, machen das Buch besonders. Die Geschichten sind auch allesamt gut. Ein bis zwei vielleicht ein bisschen "komisch", aber gerade dadurch sehr interessant.

      Löschen
  3. Hallo Damaris,

    "Auf dem ersten Blick" hat mich mit seinem Äußeren auf dem ersten Blick abgeschreckt, da ich die Farbgestaltung zu kitschig, ungewöhnlich empfand. Doch deine wunderbar geschriebene Rezension hat mir die Augen geöffnet und ich werde mir "Auf dem ersten Blick" im Laufe des Jahres, sicherlich kaufen.
    Liebe Grüße Cindy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Cindy - Das ist witzig, denn dass es kitschig wirkt, fanden auch Mitarbeiter intern bei Arena :-) Es ist aber ein ganz tolles Weihnachtsbuch, die einzelnen Geschichten sind sehr stimmungsvoll und gut geschrieben. Und mir gefällt sogar das Äußere ;-)

      Löschen

Du möchtest mir etwas zu diesem Beitrag mitteilen? Dann los ... ich freue mich.