Dienstag, 29. November 2016

Rezension zu "Flawed: Wie perfekt willst du sein?" von Cecelia Ahern



Verlag: FISCHER FJB (September 2016)
Originaltitel: Flawed
Übersetzer: Christine und Anna Julia Strüh
Reihe: Band 1/2
Ausführung: Hardcover/SU, 480 S.
ISBN: 978-3841422354
18,99 € [D]

Genre: Dystopie

© Cover- und Zitatrechte: FISCHER FJB


Das Thema
Celestine lebt in einer Welt, in der es auf Perfektion ankommt. Moralisch und ethisch dürfen sich die Menschen keinen Fehltritt leisten, sonst werden sie als fehlerhaft markiert und von der Gesellschaft geächtet. Weil Celestine aus einer guten Familie kommt, einflussreiche Freunde hat und ihrer Meinung nach ein perfektes Leben führt, kommt sie mit dem Umstand auch gut zurecht, empfindet ihn nicht als Einschränkung. Bis ihr ein bedeutsamer Fehler passiert, nach dem ihr der Status einer Fehlerhaften droht.

Die Rezension

Der Anfang: Ich bin ein Mädchen, das auf klare Definitionen steht, auf Logik, auf Schwarz oder Weiß. Vergesst das nicht.

Cecelia Ahern gehört zu den bekanntesten Autorinnen der Welt. Ihre (Liebes)-Romane sind voller Gefühl und überall geschätzt. Mit "Flawed" erscheint nun ihr erstes Jugendbuch, oder besser All Age-Roman, dessen dystopische Geschichte in einem weiteren Folgeband zu Ende geführt wird. Das Buch liest sich treibend, fesselnd und einfach großartig. Das realisiert man spätestens, wenn man "Flawed" nach den ersten Kapiteln nicht mehr zur Seiten legen kann.

Leser von Jugend-Dystopien ist deren Schema bekannt. In einer nicht allzu fernen Zukunft stellt sich eine (meist) weibliche Hauptprotagonistin gegen ein unterdrückendes System. Das ist bei "Flawed" ganz ähnlich. Und doch hat das Buch etwas, das einen während des Lesens nicht mehr loslässt. Celestine gerät als vorbildliche Bürgerin ins Visier der Gilde, einer ehemals temporären Regierungsinstitution, die Menschen der Gesellschaft verhört und brandmarkt, die sich moralisch oder ethisch falsch verhalten haben. Das ist genauso grausig wie es sich anhört. Die Geschichte besticht weniger durch Aktion, vielmehr durch Szenen, die eine Gänsehaut verursachen oder für Entsetzten sorgen. Das erzeugt oftmals eine Spannung, die kaum auszuhalten ist.

Mir ist klar, dass Dad mir helfen will, aber ich kann nicht umhin, mich zu fragen, was er von mir will. Bisher bestand der Plan darin, zu lügen.
Wenn ich nicht für fehlerhaft gehalten werden will, muss ich den alten Mann im Bus verraten.
Wenn ich mir selbst treu bleiben will, werde ich als fehlerhaft verurteilt. - S. 144

Die Geschichte ist sehr linear aufgebaut. Als Leser begleitet man Ich-Erzählerin Celestine, nahezu ohne Sprünge oder Rückblicke. Teilweise wirken Celestines Ausführungen durch wenige Dialoge wie ein Bericht. Man ist durchweg gut informiert. Viele Kapitel enden mit einem Zwischencliffhanger, der im nächsten Kapitel aber unmittelbar aufgelöst wird. Das hält die Spannung hoch und nötigt regelrecht zum Weiterlesen.
"Flawed" ist gut durchdacht, kleine Unstimmigkeiten findet man aber auch hier. So gehen die überzogenen Gesetze und Strafen im Buch manchmal nicht komplett Hand in Hand mit der eigenen Auslegung, bzw. hätten noch etwas genauer definiert sein können. Aktionen und Gespräche verlaufen am Ende schneller und unrealistischer als zu Beginn. Wenn eine Geschichte jedoch so sehr fesselt wie hier, sind diese gesuchten Differenzen für das Leseerlebnis nicht relevant.
Das Buch endet an einem entscheidenen Wendepunkt. Zum Glück ist der Folgeband "Perfect: Willst du die perfekte Welt?" bereits erschienen.

Das persönliche Fazit
"Flawed: Wie perfekt willst du sein" ist sicherlich nicht perfekt. Oder vielleicht doch - denn es liest sich perfekt! Es ist eines der Bücher, die mich komplett und völlig vereinnahmt und gefesselt haben. Obwohl hier die Grundmuster so mancher Dystopie verarbeitet werden, wurde ich von der Geschichte mitgerissen und emotional sehr aufgewühlt, war fassungslos und extrem empathisch. Kleine Schwächen werden nicht als solche wahrgenommen. Genau so sollte sich das Lesen anfühlen. 5 Sterne!


Aufmachung: 4 / 5
Handlung: 4,5 / 5
Charaktere: 4,5 / 5
Lesespaß: 5 / 5
Preis/Leistung: 4,5 / 5

© Damaris Metzger, www.damarisliest.de



Reiheninfo Flawed-Dilogie:

Band 1 - Flawed: Wie perfekt willst du sein?

Kommentare:

  1. Oh wie cool, dass es dir so gut gefallen hat :) Liegt bereits auf meinem SuB und ich freu mich RIESIG darauf :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Steffi - "Flawed" ist wirklich ein Buch, das mitreißt. Auch, wenn wir als Vielleser gewisses dystopische Grundzüge wiederkennen. Aber egal, du kannst dich wirklich darauf freuen :-)

      Löschen
  2. Puh, also an sich hört sich deine Rezension wirklich gut an Damaris, aber ich fürchte, dass es nichts für mich ist. Die Autorin mag ich total, vor allem ihre früheren Bücher habe ich sehr gern gelesen. Aber das Thema Dystopie ist, glaube ich, bei mir ziemlich durch. Es gibt kaum noch etwas, das mich überraschen könnte. Und vom Inhalt her erinnert es mich ganz schön an "Infernale". Dort werden Menschen aufgrund ihrer DNA ausgemustert und ausgegrenzt. Vielleicht probiere ich es dennoch mal mit einer Leseprobe, wenn du so überzeugt bist ;)

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Tina - Ich bin mir auch nicht sicher, ob dir "Flawed" gefallen würde. An "Infernale" habe ich beim Lesen auch öfter gedacht, denn bestimmt Elemente sind einfach ähnlich, auch die Sache mit dem Markieren/Brandmarken. Mir machte das aber in diesem Moment nichts aus, denn es liest sich super und wirklich treiben und auch schockierend. Klar, wir wissen ja, wie es in Jugenddystopien zugeht, trotzdem habe ich "Flawed" verschlungen. Aber wenn du schon selbst Bedenken hast, solltest du vielleicht wirklich mal eine längere Leseprobe nehmen :-)

      Löschen
    2. Danke dir für deine Einschätzung Damaris! Ich werde es im Auge behalten ;)

      Löschen
  3. Ich liebe die Bücher von Cecelia Ahern, aber irgendwie habe ich ihre neueren noch nicht gelesen. Deine Rezi bringt mich gerade wieder dazu, mal zu schauen, welche ihrer Romane ich noch nicht kenne ;)

    Dieses landet auf jeden Fall schon mal auf meiner WuLi :)

    Danke dir und LG,
    Enni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Enni - Ich muss zugeben, dass dies mein erstes Buch von C. Ahern war. Die Filme ihrer Lovestorys kenne ich natürlich, aber bisher sollten die Bücher einfach nicht sein. "Flawed" ist aber definitiv ein Kandidat für die Wunschliste :-)

      Löschen
  4. Hallo Damaris,

    Cecilia Aehrn wurde von mir auch mehr als Liebesromanautorin wahrgenommen, schön das sie da auch gerne mal etwas Neues probiert und darin ebenso überzeugt. Ob mich diese Dilogie jetzt sofort reizt, weiß ich nicht. Vielleicht als Hörbuch, sofern vorhanden?
    Liebe Grüße Cindy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Cindy - Ich habe noch keinen einzigen Liebesroman von Cecelia Ahern gelesen (nur P.S. Ich liebe dich als Film gesehen). Flawed war aber komplett mitreißend und spannend, das hätte ich gar nicht erwartet. Das Hörbuch ist sicher auch toll!

      Löschen

Du möchtest mir etwas zu diesem Beitrag mitteilen? Dann los ... ich freue mich.