Sonntag, 10. Juli 2016

Buchzugänge vs. Buchabgänge vs. Geflüster im Juni 2016

Im Sommer wird meine buchische Wunschliste immer gut gefüllt. Es erscheinen einfach zu viele, und absolut tolle, Neuerscheinungen. Obwohl ich immer eine gute Vorauswahl für mich selbst treffe, orientiere ich mich auch den Empfehlungen anderer Leser, Blogger oder Bücherfreunde. Acht Bücher habe ich im Juni in Regal gestellt.


Meine Buchzugänge im Juni 2016 - 8 Bücher



Post this Book: Teile deine Kreativität! von Nikalas Catlow und David Sinden
... verbindet Buch und Soziale Netzwerke, und ist sehr originell. Es ist im Gebrauch und darum nicht mehr auf dem Foto.
Zum Glück braucht mich niemand von Liv Marit-Weberg
... ist eigentlich ein Folgeband, den man aber (ganz sicher) eigenständig lesen kann.
Alles, was ich sehe von Marci Lyn Curtis
... war ein reiner Empfehlungskauf. Ich höre nur begeisterte Leserstimmen.
Mein bester letzter Sommer von Anne Freytag
... hat nur begeisterte und völlig berührte Meinungen. Darum musste ich es mir kaufen.
Ghetto Bitch von Gernot Gricksch
... thematisiert das Leben einer reichen Familie, die plötzlich im Sozialviertel leben muss.
These Broken Stars: Lilac und Tarver von Amie Kaufmann und Meagan Spooner
... habe ich gewonnen. Eine der vielversprechendsten Neuerscheinungen dieses Jahr.
Zimt und weg von Dagmar Bach
... ist ein Trilogiestart, und ganz sicher eine süß-würzige Zeitreisegeschichte.
Die Königen der Schatten: Verflucht von Erika Johansen
... ist eine Reihenfortsetzung und eine der besten Geschichten 2016.


Buchabgänge - gelesen habe ich im Juni 7 Bücher


    

Die Königliche von Kristin Cashore ... ist der Abschluss der Sieben Königreiche-Trilogie. Da Buch ist etwas ruhiger als seine Vorgänger und sehr ausführlich, aber eine klasse Geschichte, die die Trilogie perfekt macht.
Sternenwald von Julie Heiland ... ließ mich durch die Seiten rasen, wie auch schon die beiden Vorgängerbände. Die Bannwald-Trilogie ist absolut lesenswert und tolle deutsche Fantasy.
Post this book: Teile deine Kreativität! von Nikalas Catlow und David Sinden ... macht irre viel Spaß, denn das Buch gibt konkrete Aufgaben und enthält Ideen, was man in den Sozialen Netzwerken posten kann. Das verbindet Spaß und bewusstes Veröffentlichen. Sehr schön!


      

Amandas unsichtbarer Freund von A. F. Harrold ... ist ein Kinderbuch und behandelt eine gar nicht so ungewöhnliche Freundschaft. (Hat nicht jeder von uns schon einen unsichtbaren Freund gehabt?). Dazu ist es sehr gruselig-spannend und großartig illustriert.
Die Insel von Manuela Martini ... hat mir sehr gut gefallen. Das Buch ist mysteriös, das Setting super. In der zweiten Buchhälfte wird es spannend-schräg. Genau meines.
Ghetto Bitch von Gernot Gricksch ... hat Humor, ist umgangssprachlich und hat ein Thema, das gar nicht so abwegig erscheint. Ein reiches Mädchen muss nach einem Schicksalsschlag mit seiner Familie in ein Sozialviertel ziehen. Hier prallen Welten aufeinander.
Tausend Nächte aus Sand und Feuer von Emily Kate Johnston ... ist eine 1001 Nacht-Geschichte und hat durchaus ihren Reiz, obwohl das Buch nicht einfach ist. Die Handlung ist ungewöhnlich, wirkt ruhig, trotz viel Spannungspotenzial. Mehr Fokus auf dem Grundkonflikt sowie nähere Charaktere hätte die Geschichte noch besser gemacht.


Geflüster im Juni


Kooperationen oder gemeinsame Aktionen mit anderen Buchbloggern sind für mich Ansporn, Motivation und auch Belohnung während meines Alltags als Bloggerin. Zwar sind diese Aktionen zeitlich nicht immer möglich und meist nicht einfach. Sie erfordern Terminabsprachen, Planung und viel Engagement, belohnen aber mit einem schönen Gefühl des Zusammengehörigkeit und lassen Freundschaften entstehen. Buchspecials oder auch Blogtouren sind eine tolle Möglichkeit sich zu vernetzten und die Begeisterung für eine Herzensangelegenheit nach außen zu tragen.
Eine besondere Freundschaft, die sich schon lange nicht mehr auf Bücher beschränkt, habe ich mit Favola von Favolas Lesestoff. Zufälligerweise wohnen wir seit zwei Jahren nicht mehr weit voneinander entfernt. Uns verbinden nicht nur identischen Lesevorlieben, sondern ähnliche Interessen und natürlich unsere Kinder. Dass wir beide 2011 mit dem Bloggen begonnen haben, ist ein weiterer schöner Zufall und hat uns dazu animiert unser 5-jähriges Blogjubiläum gemeinsam zu feiern. Heraus kam 5 Jahre - 5 Bücher - 5 Shirt & 2 Blogs. Schön war's!

Einen absolut lesenswerten Beitrag habe ich im Juni bei Leselurch entdeckt. Simone hat sich die Frage gestellt "Warum bin ich eigentlich Buchblogger". Grundsätzlich ist die Antwort einfach, und jeder Blogger dieser Sparte sollte sie so beantworten können: Weil ich Bücher liebe! Das ist die wohl größte Motivation, die man mitbringen muss, um diesen Job gut zu machen. Darüber hinaus gibt es aber auch Schattenseiten, die sich in fehlender (oder falscher) Vernetzung und Unterstützung zeigen. Simone hat es auf den Punkt gebracht. Ich kann nur zustimmen.

Zum Abschluss hier noch drei Bilder des @damarisliest Instagram-Accounts, die ich im Juni am meisten mochte und die auch nicht immer etwas mit Büchern zu tun haben müssen.



Kommentare:

  1. Was "Mein bester letzter Sommer" angeht, schließe ich mich den begeisterten Stimmen fast völlig an. :) "Ghetto Bitch" kannte ich bisher nicht, aber das klingt wirklich interessant. Muss ich mir mal genauer anschauen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Jacquy - Oh ja, zu "Mein bester letzter Sommer" hört man ja NUR Gutes (und dass man viele Taschentücher braucht). Ich freue mich sehr darauf! "Ghetto Bitch" ist sehr lesenswert. Das Buch macht Spaß, ist zwar manchmal etwas aufgebauscht, aber trotzdem gar nicht so abwegig :-)

      Löschen
    2. Genau, die Taschentücher darf man nicht vergessen :) Es ist aber natürlich nicht nur traurig und ich wünsche dir viel Spaß damit!
      Das klingt vielversprechend und steht nun auf meiner Wunschliste.

      Löschen
  2. Ein toller Beitrag! Ich höre auch nur gutes über "mein bester letzter Sommer" und glaube, dass ich mir das Buch auch gleich mal bestellen werde. Ich bin gespannt auf deine Meinung!

    http://jemasija8.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Jenny - Stimmt, "Mein bester letzter Sommer" wird nur gelobt. Darum musst es spontan gekauft werden :-) Schön, dass du es auch bestellen willst.

      Löschen
  3. Huhu Damaris!
    Dass bei dir der zweite Band von "Die Königin der Schatten" so gut angekommen ist sagt mir ganz deutlich, dass ich es endlich vom SuB Dasein befreien muss. Dringend:-)
    "Alles was ich sehe" fand ich auch sehr klasse, da wünsche ich dir auch viel Freude mit!
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Petra - Der zweite (und erste!) Königin der Schatten-Band war super. Ganz feiner Bücher, mit einer tollen Welt und einer noch besseren Königin. Auf "Alles, was ich sehe" freue ich mich schon sehr ;-)

      Löschen

Du möchtest mir etwas zu diesem Beitrag mitteilen? Dann los ... ich freue mich.