Montag, 16. November 2015

Dieses Buch bleibt im Regal #14

Eine Aktion von Damaris liest.
Man könnte meinen es ist ganz leicht. Einfach ein Mal im Monat ein Buch aus dem Regal zu picken, das einem besonders am Herzen liegt, und hier vorzustellen. Wenn man aber, wie ich, fast nur Bücher behält, die man nochmals lesen würde oder die zu Lieblingsbüchern geworden sind, hat man definitiv die Qual der Wahl. Stelle ich die großen, bekannten Bücher nochmals vor? Oder doch eher echte Geheimtipps? Da ich diese Aktion noch lange weiterführen möchte, bin ich ganz froh über eine große Auswahl.


Dustlands: Die Entführung


"Dustlands: Die Entführung" von Moira Young - 16,99 € [D] - FISCHER FJB

Die Dustlands-Trilogie gehört zu meinen Lieblingsreihen. Vor allem Band 1 "Die Entführung" und auch der Folgeband "Der Herzstein" finde ich absolut genial. Dabei hatte ich mit Band 1 der Endzeitreiche einen etwas steinigen Start ... Meine Rezension mit Textbeispielen zum Buch gibt's HIER.

Wenn man beginnt "Die Entführung" zu lesen, fallen einem sofort einige Besonderheiten auf. Das Buch hat einen sehr ungewöhnlichen Stil. Kurze, abgehackte Sätze, die manchmal nur aus einem oder zwei Wörtern bestehen. Grundsätzlich mag ich das, jedoch kommt hier noch dazu, dass bei den meisten Verben die e-Endung fehlt. Sage wird zu sag, schmecke zu schmeck. Beim ersten Verb dachte ich noch ein einen Tippfehler, doch dies ist von der Autorin so gewollt, um die einfache Denkweise der Ich-Erzählerin Saba darzustellen. Außerdem fehlt im ganzen Buch die wörtliche Rede (in den Folgebänden hat der Verlag sie dann kenntlich gemacht). Daran muss man sich erst mal gewöhnen, und ich war schnell genervt. Dabei gefiel mir die Geschichte, aber ich dachte nicht, dass ich in dieser Art ein ganzen Buch lesen kann/will.
Doch irgendwann packte es mich vollkommen, gerade auch der besondere Stil. Die schwierige und kratzbürstige Protagonistin, der Zusammenhalt, die Lovestory und der Humor - das alles passt so gut zur Geschichte wie der Sand zur Wüste. Anfangs gewöhnungsbedürftig staubig, dann schnell abgestaubt glänzend!






Liebe Blogger, dies ist eine Mitmachaktion von Damaris liest. Du möchtest ebenfalls ein besonderes Buch, das niemals aus deinem Regal auszieht, auf deinem Blog vorstellen und es damit deinen Lesern empfehlen? Dann ...

SEI DABEI!
(die Aktion findet jeweils am 15. des Monats statt)

  • Verwende das Dieses Buch bleibt im Regal-Banner, und verweise damit auf den Ursprungsblog, damit die Aktion Wiedererkennungswert hat.
  • Wenn du magst, hinterlasse mir hier deinen Beitragslink als Kommentar, dann können interessierte Leser und ich zum Stöbern kommen.
  • Mach mit oder auch mal nicht. Am Aktionstag oder später (du hast immer einen ganzen Monat Zeit, bevor die nächste Runde startet) - ganz egal. Die Aktion ist jedes Mal freiwillig. Sie soll gemeinsam Spaß machen und ggf. den Austausch anregen.

Kommentare:

  1. Zu "Dustlands": Ich LIEBE dieses Buch ja auch! Mich hat das Wegfallen des 'e' allerdings nie gestört.
    Damals habe ich auch gesagt, dass es die Einfachheit von Sabas Charakter unterstreichen soll, was auch sicherlich so ist.
    Aber da ich inzwischen Germanistik studiere, ist mir noch etwas aufgefallen, als ich gerade deinen Beitrag las.
    Generell neigen wir ja alle dazu, Mundfaul zu sein und Laute zu verschlucken, die wir schreiben.
    Beispielsweise sagen wir innerhalb eines Satzes so gut wie immer 'habn' und nicht lang und breit 'habEn'
    Dieser 'e'-Laut am Ende nennt sich Schwa-Laut und eigentlich kann man davon ausgehen, dass der im Laufe der Jahrhunderte immer mehr getilgt wird und dann sowieso ganz wegfällt. Eine ziemlich natürliche Entwicklung, die sich schon länger abzeichnet.

    Fand das nur gerade so lustig, weil es dann wieder sinnfrei ist, wenn Saba als Einzige so redet. Es wäre viel logischer, wenn dort alle so kommunizieren, weil dann wäre es so mega "vorausschauend" von Moira Young! ;-)
    LG,
    Charlousie

    PS: "Dustlands" bleibt tatsächlich auch in meinem Regal. Dabei tut das inzwischen fast keines mehr...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Charlousie - Die Dustlands-Reihe ist einfach super! Obwohl ich Bd. 3 am wenigsten mochte. Und du hast vollkommen recht, auch ich spreche die e-Endung bei Verben meist nicht. Es fiel mir aber bei Dustlands sofort auf und hat mich gestört. Aber nur anfangs, danach fand ich die Umsetzung einfach nur gut! Die Erklärung der Autorin, warum sie Saba so hat reden lassen, habe ich dann aber erst am Ende entdeckt.

      Löschen
  2. LIebe Damaris,
    heute bin ich auch wieder mal dabei. Mein Buch ist eigentlich eine Reihe....sieh mal:
    http://martinasbuchwelten.blogspot.co.at/2015/11/dieses-buch-bleibt-im-regal-14.html
    und ich finde diese TRilogie wirklich großartig! Und die Bücher sind auch im Regal ein toller Hingucker!
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir etwas zu diesem Beitrag mitteilen? Dann los ... ich freue mich.