Mittwoch, 7. Oktober 2015

Außergewöhnliche Bücher von außergewöhnlichen Autoren - Der Riverfield Verlag

Erblickt ein neuer Verlagsstern den Bücherhimmel, schlägt mein Herz sofort schneller. Denn zuallererst haben neue VerlegerInnen meinen größten Respekt, wenn sie es wagen, einen Schritt in den hart umkämpften Markt der großen Publikumsverlage zu machen. Dieser Mut sichert uns Lesebegeisterten den Stoff unserer Träume - Bücher. Doch als Leser kann man seine Augen und Ohren nicht überall haben, und so bleiben viele Verlage zunächst unbemerkt. Durch eine freundliche E-Mail wurde ich auf einen solchen, relativ neuen, Verlag aufmerksam. Das Konzept spricht mich an, die (noch) kleine, feine Buchauswahl klingt vielversprechend.


Der Riverfield Verlag ist ein Schweizer Buchverlag, ansässig in Basel, und wurde im Herbst 2014 gegründet. Er feiert in diesem Herbst also sein einjähriges Bestehen. Herzlichen Glückwunsch! Das Hauptaugenmerk des Verlags liegt auf der Belletristik, inkl. Kinder- und Jugendbuch. Aber auch Sachbücher und Autobiografien finden beim Riverfield Verlag ein Zuhause.

Verleger Alfonso Pecorelli leitet den Verlag nach dem Motto "Bücher für Menschen". Er ist der Meinung, dass es in der heutigen Zeit immer wichtiger wird, Bücher mit einzigartigen Themen auf den Markt zu bringen. Sie sollen nicht nur fesseln, sondern gleichzeitig so zeitlos sein, dass man sie immer wieder lesen möchte.

Pünktlich zur Frankfurter Buchmesse präsentiert der Verlag ein buntes Programm, aus sechs Büchern, darunter fünf Neuerscheinungen. Alle Bücher sind als Hardcover und E-Books zu bekommen. Außergewöhnliche Bücher von außergewöhnlichen Autoren: Die jüngste Autorin ist 14 Jahre alt, der älteste Autor bald 90. Eine Gesamtübersicht gibt es HIER.


© Cover Riverfield Verlag

"Blühender Lavendel" von Barbara Hagmann - Belletristikroman
"E.J. und das Drachenmal" von Anika Oeschger -  Fantasyroman
"Die schrecklich schöne neue Welt des Professor Furtwanger" von Adrian Suter - Zukunftsroman

(für alle Details, bitte auf das jeweilige Cover klicken)

 
© Cover Riverfield Verlag

"Thalam: Die Hüter der Erde" von Gabriele Ennemann - Jugendfantasy-Roman
"Thymios: Das Herz des Kriegers" von Lisa Schneider - Jugendabenteuer-Roman, illustriert


Im Bereich Belletristik legt der Riverfield Verlag seinen Schwerpunkt auf DebütautorInnen, die sich sicher sind, ein einzigartiges Romanmanuskript geschrieben zu haben. Außerdem sucht der Verlag Menschen mit einer außergewöhnlichen Biografie, die in einem Buch erzählt werden sollte. Spannende Sachbuchthemen sind ebenfalls willkommen. 


Alle Infos für Leser und Autoren sind auf der Verlagshomepage zu finden: 


Kommentare:

  1. Schöner Artikel <3
    Ich habe auch zwei Bücher vom Verlag bekommen und bin nun ganz gespannt. Die Cover sind ja alle schon mal traumhaft. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Menea - Die Cover sind mir auch sofort positiv ins Auge gestochen. Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen. Auch neue, bzw. Kleinverlage lohnen durchaus mal einen Blick :-)

      Löschen
    2. Sorry, Mendea natürlich. Da hat sich meine Tastatur etwas verschluckt ;-)

      Löschen
    3. Ich mag kleine Indie-Verlage eh total gerne :) Meistens machen die sich sehr viel Mühe mit den Büchern. Würde mich freuen, wenn der Inhalt überzeugt.
      So viele, wie gerade Bücher von Riverfield bekommen haben, müsste man eigentlich mal eine Leserunde machen!
      Ich habe Thalam und E.J. und das Drachenmal bekommen.

      Löschen
  2. Hallo Damaris,
    "E.J. und das Drachenmal" klingt ja unfassbar interessant!
    Das wandert direkt mal auf meine Wunschliste. Die anderen Bücher sprechen mich nicht so an, aber es schadet definitiv nicht, den Verlag im Hinterkopf zu behalten!

    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Lisa - Es kann einem ja auch nicht immer alles von einem Verlag gefallen und Riverfield ist ja noch recht neu. Genau, ich behalten den Verlag auf jeden Fall im Kopf und bin gespannt, was da noch so kommt :-)

      Löschen
  3. Hoi Damaris

    Ach wie schön, dass du den Riverfield Verlag vorstellst. Eine sehr schöne Idee!
    Ich bin ja immer noch am Überlegen ....

    lg Favola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Favola - Das hatte ich sofort nach dem Entdecken vor ;-) Wenn sonst schon die Zeit knapp ist, tut man was man kann zur Unterstützung.

      Löschen
  4. Hallo liebe Damaris,

    auf dem ersten Blick , stechen mir dir dunklen melancholisch angehauchten Cover ins Auge. Vor allem lässt mich das junge Mädchen von "E.J. und das Drachenmal" nicht mehr los.

    Von sehr jungen Autoren lese ich des öfteren, aber von einem 90 jährigen Autoren eher weniger. Man ist nie zu alt, seinen Traum zu verwirklichen.

    Liebe Grüße Cindy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Cindy - Ja, genau. E.J. und das Drachenmal sticht mir auch ins Auge. Ich finde das Cover absolut gelungen. Ob es die Geschichte auch ist, wird sich zeigen :-) Ich glaube von so ganz alten Autoren habe ich auch noch nichts gelesen ....

      Löschen

Du möchtest mir etwas zu diesem Beitrag mitteilen? Dann los ... ich freue mich.