Samstag, 8. August 2015

Buchzugänge vs. Buchabgänge vs. Geflüster im Juli 2015

Viel gibt es vom Juli nicht zu flüstern. Mein Smartphoneverhalten, hier und hier erläutert, ist immer noch nicht optimal. Ich sollte mich endlich am Riemen reißen und es vormittags komplett ausschalten oder aus meiner Sichtweite legen (vielleicht ist die Kiste ja doch eine Option). Zwar hat sich meine Lesezeit etwas gebessert, aber ich lasse mich durch das kleine Technikwunder noch zu oft ablenken. Das geht noch besser, und ich weiß, dass ich insgesamt mehr Zeit hätte, würde ich dem Handy weniger Beachtung schenken. Diese könnte ich so viel sinnvoller verbringen. Zum Beispiel mit lesen!
Sonst läuft es. Wir haben in diesem Jahr einen prächtigen Sommer und Buchneuerscheinungen gibt es zuhauf! Vor mir aus kann es so bleiben.


Meine Buchzugänge im Juli 2015 - 10 Bücher:




Eva Völlers neues Buch Zeugenkussprogramm ist der Beginn der neuen Kiss&Crime-Serie. Ich lese es gerade und musste schon auf den ersten Seiten laut auflachen. Ebenfalls viel Humor verspreche ich mir von Schau mir in die Augen, Audrey, dem ersten Jugendbuch von Sophie Kinsella. Die Meinungen sind durchweg positiv.
Das Apfelkuchenwunder oder Die Logik des Verschwindens ist eine August-Neuerscheinung der Fischerverlage. Die Mischung macht's, und ich lese Bücher, die nicht in aller Munde sind, generell sehr gerne.
Von Autorin Patrycja Spychalski lese ich jede Neuerscheinung. So habe ich Auf eine wie dich habe ich lange gewartet auch schon verschlungen. Schön war's!
Es ist ein Debüt und ich höre ausschließlich begeisterte Meinungen darüber. Liebe ist was für Idioten. Wie mich. soll absolut toll sein. Ich freu mich drauf!
Zwei Trilogieabschlüsse sind Dreams of God and Monsters und Herz zu Asche. Das erste ist ein Fantasy-Schätzchen und das zweite ein Mystery Thriller. Beide Bücher kann ich kaum abwarten, darum lese ich sie auch bald.
Neue Bücher sind diesen Sommer auch vom Loewe Verlag, bzw. script5 Verlag erschienen. Mitternachtsclowns habe ich schon gelesen, Das zufällig Leben der Azalea Lewis ist im August dran.
Zuletzt gab es noch ein echtes Roadtrip- und Musikbuch. Eine Woche, ein Ende und der Anfang von allem ist ein ruhiges und subtiles Sommerbuch. Ich habe es erst gestern beendet.


Buchabgänge - gelesen habe ich im Juli 7 Bücher:



   

Archie Greene und die Bibliothek der Magie von D. D. Everest ... ist ein Buch über Bücher (dieses Thema liegt zur Zeit absolut im Trend) und richtet sich an Leser ab etwa 11-13 Jahren. Der Reihenstart ist wirklich magisch und sehr charmant. Nicht nur für junge Leser. (meine "Archie Greene"-Rezension gibt's hier)
Bannwald von Julie Heiland ... habe ich richtig inhaliert, so gut gefiel mir die Stimmung im Buch. Die sehr spezielle Romantasy-Geschichte mag sogar Schwächen haben, aber das war mir völlig egal. Ich lese auf jeden Fall weiter, Band 2 und 3 lassen nicht mehr lange auf sich warten. (meine "Bannwald"-Review gibt's hier)
Die Königin der Schatten von Erika Johansen ... ist futuristische High Fantasy, liest sich aber mit dem Gefühl mittelalterlich anmutender High Fantasy. Ein super Schmöker, ich fühlte mich mit der Geschichte sehr wohl! (meine "Die Königin der Schatten"-Rezension gibt's hier)
Auf eine wie dich habe ich lange gewartet von Patrycja Spychalski ... war wieder einmal ein sehr echtes, unaufgeregtes und natürliches Buch der Autorin. Obwohl die Geschichte ganz typisch beginnt, hat das Buch ein besonderes Thema, dass die Schmetterlinge im Bauch flattern lässt. Super! (meinen "Auf eine wie dich ..."-High Five gibt's hier)


  

Die Seiten der Welt: Nachtland von Kai Meyer ... Diese Reihe empfinde ich DIE Buchreihe über Bücher. Auch Band 2 lässt das Herz eines jeden Bibliophilen höher schlagen. Die erschaffene Buchwelt ist so komplex und voller erstaunlicher Ideen, dass man völlig in der Geschichte versinken muss. (meine "Nachtland"-Rezension gibt's hier)
Mitternachtsclowns von J.J. Howard ... empfand ich als schöne, gut geschriebene Geschichte über ein Mädchen, die New York City verlassen muss, um ihre Mutter beim Zirkus zu suchen. Das Buch ist nicht sehr lang, trotzdem hat mich die Geschichte vollkommen erreicht. (meinen "Mitternachtsclowns"-High Five gibt's hier)
Halbe Helden von Erin Jade Lange ... gehört zu den Bücher, die einem lange im Gedächtnis bleiben. Die Autorin erzählt von einer Freundschaft zweier völlig unterschiedlicher Jungen. Es ist ein Wohlfühl- und Problembuch in einem. (meine "Halbe Helden"-Review gibt's hier)


Highlight: Im Juli ein oder mehrere Highlights zu nennen fällt mir schwer, da alle Bücher etwas hatten, das mich an die Seiten gefesselt hat. Ich entscheide mich für "Bannwald", das nicht die Höchstwertung bekam, und das ich trotzdem verschlungen habe. "Auf eine wie dich habe ich lange gewartet" war mein Sommerbuch 2015. Ich liebe die Geschichten der Autorin, auch diese!

Lowlight: Gab es im Juli nicht. Keines meiner gelesenen Bücher war schlecht oder auch nur Mittelmaß. Jedes würde ich, je nach persönlichen Vorlieben, als Empfehlung aussprechen.

Kommentare:

  1. Hallo Damaris,

    ich mag deine Rückblicke - da weiß man gleich, welche Bücher dir gefallen haben und welche nicht. :) Zu deinen Neuzugängen: Die sind alle toll - ich würde sie mir am liebsten alle durch den Computer ziehen und auf meinem SuB stellen. :D Außer Zeugenkussprogram und Audrey - die habe ich schon. :) Vor allem Dreams of Gods and Monsters - ich will das unbedingt lesen, habe aber gerade Buchkaufverbot und muss somit warten...

    Deine gelesenen Bücher habe ich alle noch nicht gelesen, aber ein paar stehen auf der Wunschliste, keines davon auf dem SUB... bei Halbe Helden und Archie bin ich weiterhin unentschlossen, ob ich die haben möchte oder nicht. :D Hmm....


    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag,
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Anna - Oh, danke. Das freut mich, wenn dir meine Rückblicke gefallen. Zeugenkussprogramm lese ich gerne (leider habe ich mir mehr erwartet, ich hoffe, das ändert sich noch). Und Audrey wird eine Sommerlektüre im Urlaub :-) Auf Dreams of God and Monsters freue ich mich total, an den 800 Seiten werde ich auch sicher eine Weile lesen. Ich habe mir auch schon des Öfteren ein Buchkaufverbot auferlegt, und meist auch ganz gut eingehalten. Habe auch sehr ambitionierte Ziele bis zum Jahresende, was meinen SuB betrifft. Wär schön, wenn es klappt :-)

      Löschen
  2. Ok, dann bin ich auf deine Rezension zum Zeugenkussprogramm gespannt, das wird aber ebenso wie Audrey noch etwas liegen bleiben, außer es passt in den nächsten Monaten zu meiner monatlichen SuB-Abbau-Challenge. :)

    Dreams of Gods and Monsters ist wirklich herrlich dick - aber bisher haben es alle recht flott gelesen, vermutlich ist es einfach nur ohne Ende spannend... mal sehen, vielleicht gönne ich mir das als Ausnahme vom Kaufverbot zum Herbstanfang. :D

    Kaufverbot von Büchern habe ich bisher noch nie gemacht, aber gerade muss ich einfach Prioritäten setzen und das sorgt eben dafür, dass ich es gut einhalte. Habe auch gerade nicht so Lust auf neue Bücher, bei Tauschticket etwa habe ich auch noch Tickets zur Verfügung - stattdessen stürze ich mich auf Schätze im SuB und freue mich auf die tollen Geschichten und vielleicht klappt es diesen Monat endlich mal mit Reduzierung. :D

    Was sind denn deine ambitionierten Ziele zum Jahresende für den SuB, wenn ich fragen darf? Bin neugierig und finde alles zum Thema SuB sehr spannend - vermutlich auch wegen meiner SuB-Kolumne. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Anna - Ein Kaufverbot für Bücher brachte bei mir schon ziemlich viel, als ich vorhatte, meinen SuB zu reduzieren. Damit und mit viel Disziplin brachte ich es schon auf einen SuB von 15 Büchern (als ich anfing zu bloggen lag er bei 9). Mein Höchststand waren damals knapp 60 Bücher, in der Zwischenzeit liegt mein SuB immer so bei 30-35. Das ist, gemessen an anderen Bloggern, eher niedrig. Trotzdem wäre mein Traum eine Zahl von etwa 10-15. So hat man immernoch genug Auswahl, aber nicht den Drück "dass da noch so viel Ungelesenes/Vergessenes rumliegt". Von 30 auf 15 zu reduzieren scheint realistisch, aber da bei mir sich die monatlichen Buchzu- und Buchabgänge in etwa die Waage halten, kann ich nicht effektiv reduzieren. Das schaffe ich nur, wenn keine oder weniger Bücher zum SuB hinzukommen. Ich bin aber dran :-)

      Löschen

Du möchtest mir etwas zu diesem Beitrag mitteilen? Dann los ... ich freue mich.