Mittwoch, 8. April 2015

Buchzugänge vs. Buchabgänge vs. Geflüster im März 2015

Obwohl der März immer sehr arbeitsreich ist (der Garten will "frühlingsfit" gemacht werden, ebenso die Fenster, der Keller, die Garage, ...), und hier mittlerweile drei Kinder rumwuseln (okay, das Baby wuselt noch nicht), bin ich ganz gut zum Lesen gekommen. Überraschenderweise habe ich auch mal wieder zu einem waschechten Thriller gegriffen, ein Genre, dass ich schon seit einiger Zeit komplett vernachlässige. Beendet habe ich das Buch aber erst im April.
Normalerweise lese ich immer ein Buch nach dem anderen. In letzter Zeit habe ich immer ein Buch und ein E-Book gleichzeitig gelesen, merke aber, dass das nicht ganz meiner Vorstellung vom entspannten Lesen entspricht. Ich komme zwar bei beiden Büchern gut mit, kann mich aber in keines gänzlich fallenlassen oder jedes so richtig genießen. Ich werde wieder zu meinen Wurzeln zurückkehren und jeweils nur ein Buch lesen, bevor ein neues dran ist. Meine Neuzugänge liebe ich alle! Aber auch hier gilt - schön der Reihe nach ...


Meine Buchzugänge im März 2015 - 5 Bücher:




Liebe und andere Fremdwörter hatte ich auf der Wunschliste, weil ich Bücher mit eindrücklichen Protagonisten mag. Josie, deren IQ etwas über einem Genie liegt, die aber die Sache mit der Liebe einfach nicht hinbekommt, ist wahrscheinlich genau mein Fall.
Zusammen mit vier weiteren Bloggerinnen habe ich an der Blogtour Book Meets Film teilgenommen. "The Spectacular Now", der Film zu Perfekt ist jetzt ist kürzlich erschienen und wir haben uns beides etwas genauer angesehen.
Ein weiteres Wunschbuch von mir war schon immer Im freien Fall oder warum ich mich in eine Pappfigur verliebte. Das Buch habe ich bei einer Instagram-Aktion des Loewe Verlags gewonnen.
Als ich "Der letzte Engel" von Zoran Drvenkar vor einiger Zeit gelesen habe, war ich überrascht, als sich das Buch am Ende als Mehrteiler herausstellte. Nun ist der Folgeband/Abschlussband Der letzte Engel: Der Ruf aus dem Eis erschienen. Ich frische mich gerade noch mit dem Audiobook von Teil 1 auf. Ich muss hier wieder völlig im Bilde sein. Das Buch ist ein Kunstwerk!
Erst wirst du verrückt und dann ein Schmetterling lese ich im Rahmen einer Bloggeraktion des Gabriel Verlags (Thienemann-Esslinger). Ich freu mich auf dieses verrückte und temperamentvolle Buch.


Buchabgänge - gelesen habe ich im März 7 Bücher:



   

Ich sehe was, was niemand sieht von Tim O'Rourke ... war mal wieder ein Jugend-Mystery Thriller, der mir sehr viel Spaß gemacht hat. Am Ende war ich völlig überrascht. (meine "Ich sehe was ..."-Review gibt's hier)
Egal wohin von Franziska Moll ... musste ich schon alleine darum lesen, weil "Was ich dich träumen lasse", ein weiteres Buch der Autorin, zu meinen Lieblingen gehört. Jo, die Protagonistin aus "Egal wohin", war sehr spröde und kratzbürstig. Mit gefiel die Natürlichkeit der Geschichte und mit schwierigen Charakteren kann ich es sowieso gut. (meine "Egal wohin"-Review gibt's hier)
Shades of Grey: Befreite Lust von E.L. James ... wollte ich gar nicht mehr lesen und hatte im Grunde null Lust darauf. Ich wollte die Trilogie abschließen, nur darum habe ich es hervorgekramt. Die Lust kam auch beim Lesen nicht. Die Story ist hier nur noch dumm und schrecklich. Nach der Hälfte habe bis zum Schluss überflogen - und nichts verpasst. Ich ärgere mich über die Zeitverschwendung (das Buch ist nämlich dick!)
The Diamond Guys: Liam von Jade McQueen ... ist ein Reihenbeginn, deren Bände jeweils einzeln gelesen werden können. Hinter dem Autorenpseudonym verbergen sich gleich fünf tolle Autorinnen, die über jeweils einen anderen der Diamond Guys schreiben. "Liam" war super und hat mir sehr viel Spaß gemacht.


  

Perfekt ist jetzt von Tim Tharp ... hat mir sehr zwiegespalten zurückgelassen. Vor allem das Ende machte mich sprachlos. Ich komme mit der Grundaussage des Buches nicht so recht klar. (meine "Perfekt ist jetzt"-Review gibt's hier)
Aprikosensommer von Deniz Selek ... handelt von der Suche eines Mädchens nach seinen türkischen Wurzeln. Das Buch liest sich schnell, anfangs lustig, später ernsthafter. Die Protagonistin nervte mich leider etwas, und die Zeit in Istanbul hätte viel mehr Platz im Roman haben sollen. (meine "Aprikosensommer"-Review gibt's hier)
Schimmert die Nacht von Maggie Stiefvater ... war das Buch, an das ich die höchsten Erwartungen im März hatte. Und es hat sie vollkommen erfüllt! Die Story von Cole und Isabel in L.A. war absolut genial. Rockig, frech, chaotisch und eigen-romantisch. Ein Fantasy-Anteil war kaum vorhanden, aber das störte mich null. Super! (meine "Schimmert die Nacht"-Rezension gibt's hier)


Highlight: Im März war "Schimmert die Nacht" mein Lesehighlight. Die Geschichte und sehr eigenen Charaktere waren komplett mein Ding. Maggie Stiefvaters Stil spricht für sich. Es hat mich auch nicht gestört, dass hier viel mehr Wert auf eine Contemporary-Geschichte als auf eine Fantasy-Geschichte gelegt wurde. Eine absolute Empfehlung, die man zwar als Standalone lesen kann, aber mit dem Wissen aus der Nach dem Sommer-Trilogie viel mehr Spaß macht.

Lowlight: Ist im März "Shades of Grey: Befreite Lust". Zu dieser dummen, klischeehaften, langweiligen und furchtbar schlecht geschriebenen Szenen einer Ehe-Geschichte will ich nichts mehr sagen, weil jedes weitere Wort daran verschwendet wäre.

Kommentare:

  1. Hallo Damaris,

    eine toller Rückblick. :)
    Aprikosensommer werde ich demnächst lesen - ich bin gespannt, aber deine Meinung war ja doch recht positiv.
    Wenn es dich beruhigt: Band 3 von Shades of Grey habe ich auch mehr Quergelesen, da es einfach keinerlei Inhalt hatte. Aber andere vergöttern diese Bücher, da spalten sich wirklich die Gemüter...

    Liebe Grüße,
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Anna - Da bin ich aber froh, dass noch jemand bei SoG3 so empfindet wie ich :-) Ich dachte, ich kann es locker weglesen, war aber schon bald nur noch genervt. Aprikosensommer ist nett, aber ich hatte schon ein paar Kritikpunkte zwecks der Protagonistin. Vielleicht kommst du mit ihr ja besser klar?

      Löschen
  2. Meine liebe Damaris,
    heute Abend gönne ich mir mal wieder ausreichend Stöberzeit bei dir. Ich mache es mir gemütlich und schmause mich durch deine Beiträge!
    Ui, zwei Bücher gleichzeitig würden mich wohl überfordern. Ich höre gerade parallel ein Hörbuch - aber dies muss dann aus einem anderen Genre stammen, sodass ich wirklich gar nicht durcheinander kommen kann.
    Auf "Schimmert die Nacht" freue ich mich als nächstes. Sobald ich mit meinem aktuellen Thriller durch bin, wird das schimmernde Buch gelesen. Ich liebe Isabel & Cole und kann es gar nicht mehr abwarten, die zwei wiederzusehen, schon gar nicht, wenn ich dich so schwärmen höre!
    "Ich sehe was was niemand sieht" hat mich leider absolut enttäuscht und sogar richtig wütend gemacht, deshalb tue ich mich momentan mit meiner Rezension so schwer. 1000x habe ich angefangen zu tippen und 1001x habe ich das Getippte wieder gelöscht. Grml...
    Das Schmetterlingsbuch hat ja einen wunderbaren Titel! Werde mich mal genauer informieren!
    Ein sehr sehr schöner Monatsrückblick. Ich wünsche dir ganz viele besondere Lesemomente im April!
    Alles Liebe
    deine Anka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Anka - Hey, das ist schön. Ich stöbere auch immer genre auf Blogs, aber manchmal muss man sich bewusst besonders viel Zeit nehmen :-)
      Ich lese normal keine zwei Bücher gleichzeitig. Hab es mal wieder probiert, aber das wird nix. Ich bin einfach für nacheinander. Dafür höre ich gerade auch noch ein Hörbuch nebenher. Das passt dann. Da ich Hörbücher meist zur Auffrischung höre, kann ich mich da auch gut konzentrieren.
      Schade, dass du von "Ich sehe was ..." so enttäuscht warst. Ich kann Kritik hier auch echt gut verstehen. Bin gespannt auf deine Rezi, vor allem darauf, was dich so wütend gemacht hat. Drück!!

      Löschen
  3. Deine Neuzugänge sind ja mal sowas von bunt. :D "Liam" hab ich auch schon als Ebook runtergeladen und bin schon ganz gespannt, ob es mir ebenfalls so gut gefallen wird wie dir.

    Liebste Grüße,
    Nazurka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Nazurka - "Liam" war sehr nett zu lesen und hat viel Spaß gemacht. Da ich weiß, wer es geschrieben hat, habe ich aber auch nichts anderes erwartet :-) Mir ist auch schon aufgefallen, dass meine Neuzugänge sehr bunt sind, und irgendwie haben alle einen ganz besonderen Titel :-)

      Löschen
  4. Gute Entscheidung "Shades of Grey" nach Band 1 abzubrechen von mir. Das konnte nur schlimmer werden ;D Bin schon gespannt auf deine Meinung zu "Im freien Fall" ganz vielleicht traue ich mich da irgendwann einmal doch noch ran.

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Tina - Also ich konnte bei SOG3 irgendwann einfach nicht mehr (Band 1 und 2 habe ich gerade noch so ertragen). Das waren für mich nur noch Szenen einen Ehe, ständige Wiederholungen, Angehimmele und schlecht geschrieben ist es auch. Auf "Im freien Fall" freu ich mich schon. Hast du Bedenken?

      Löschen
  5. Guten morgen liebe Damaris,


    Drei deiner 5 neuen März Bücher haben nicht nur farblich etwas gemeinsam,  sondern auch vom Cover Stil,  weißt du was ich meine? :) Ist mir jedenfalls sofort in den Kopf gekommen. Im freien Fall oder wie ich mich in eine Pappfigur verliebte steht auch auch auf meiner Wunschliste.  Mal wieder hast du hier sehr interessante Bücher dabei. Mein März Zugänge war Messebedingt gehaltvoll und erst einmal sollte ich einiger dieser Bücher oder der anderen lesen. Auf der Messe wollte ich plötzlich   signierte Bücher haben und dadurch habe ich viele gekauft. Oh je. ^^"


    Bisher habe ich kaum mehrere Bücher gleichzeitig gelesen.  Einzige Ausnahme  waren einige Schulbücher,  da ich die meisten schon kannte und die las,  bevor sie im Unterricht behandelt worden. Na ja und wenn man durch Lehrerwechsel in der Grundschule Das Nibelungenlied schon zwei mal und dann noch in der Oberstufe einmal lesen musste,  hatte ich keine Lust mehr darauf und habe zu Hause lieber meine Bücher gelesen.


    Deine angeführten Gründe,  weshalb das gleichzeitige Lesen zweier Bücher nichts für dich ist,  wären auch meine. Wie genau hast du das denn gemacht? Zum Beispiel 2 Stunden erst das eine gelesen und danach das zweite Buch für eine bestimmte Zeit? Oder etwa an einem Tag Buch A,  am nächsten Tag Buch B? 


    Was ich dich träumen lasse fand ich ja auch toll,  traurig aber gut. Hmh und auf beiden Covern sind Vögel.  Tja vermutlich muss auch Jo lernen los zu lassen. Das Buch behalte ich im Hintergrund.


    Im März haben wir mit den Kollegen einen Ausflug nach Erfurt zu unserem Lager unternommen, im Reisebus. Während der ca 8 Stunden Fahrt insgesamt habe ich Diamond Guys Liam ebenfalls angefangen und na ja auch gleich mal fertig geworden. Mich hat es stark an Magic Mike erinnert,  aber es war unterhaltsam und ich freue mich auf die anderen Jungs.


    Ich sehe was niemand sieht,  steht bei mir auch auf dem Plan. Seit der Messe bin ich im Chicken Fieber,  was erheblich an den knuffigen Barry Cunningham liegt. Sehr sympathischer Herr. 


    So jetzt werde ich weitetlesen und somit dafür sorgen damit ich noch viele viele Bücher lesen kann bevor der Monat um ist. 



    Liebe sonnige Grüße


    Cindy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Cindy - Mir ist auch gleich aufgefallen, dass drei meine Neuzugänge ähnlich aussehen :-) Und alle habe so besondere Titel.
      Schön, dass du die Messe so richtig genießen konntest. Ich kenne das mit den signierten Büchern. Da ist man plötzlich ganz heiß und stolz drauf.
      Stimmt, The Diamond Guys hat wirklich Ähnlichkeiten mit Magic Mike. Ich denke die Storys sollen Spaß machen und unterhalten - und "Liam" ist das auch seht gut gelungen.
      Den Chicken House Verlag mag ich auch sehr. Mein liebstes Buch ist "Rockhololic", das fand ich total klasse!
      Ich habe erneut feststellen müssen, dass es für mein Lesefeeling nicht förderlich ist, mehrere Bücher (auch nur zwei) gleichzeitig zu lesen. Meist wird sowieso eines bevorzugt und auch wenn man gut mitkommt, kann man sich nicht richtig in die Storys fallen lassen. So geht es mal mir. Ich habe das E-Book immer gelesen, während ich das Baby gestillt hab. Das andere Buch, wenn ich sonst Zeit hatte. Beim Füttern lese ich jetzt aber nicht mehr, das klappe eh nicht so gut und diese Zeit soll komplett dem Baby gehören. Also, immer schön ein Buch nach dem anderen :-)

      Löschen
    2. Liebe Damaris,


      Mit der Babyzeit hast du recht und bestimmt liest sich ein Buch nach dem anderen schneller. 


      Hmh ich glaube ich weiß jetzt hinter Liam steckt. Da mir gesagt wurde,  ich solle dich fragen und das brauche ich nun nicht mehr. :)


      Liebe Grüße

      Cindy

      Löschen
  6. Guten Morgen Damaris,
    ein toller Rückblick mit interessanten Neuzugängen, allerdings kenne ich keins der Bücher beziehungsweise habe sie noch nicht gelesen, ein paar davon sind auch auf meiner Wunschliste :)
    Irgendwie lese ich derzeit fast gar keine Ebooks. Wenn ich nicht aufpasse, verstaubt mein Kindle noch *g*
    Ich wünsche Dir einen erfolgreichen April,
    LG Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Ela - Mit den E-Books geht es mir manchmal ähnlich. Ich hab so tolle Bücher auf dem Kindle, aber vor lauter Neuzugängen staubt er oft ganz schön ein. Vielleicht wird das ja mal wieder besser :-)

      Löschen
  7. Hallihallo!

    Ich bin grade durch Ankas Blog bei dir gelandet und bleibe auch direkt als Leserin da.

    Von deinen neuen bzw. gelesenen Büchern kenne ich noch keins. "Im freien Fall..." begeistert ja wirklich viele, aber irgendwie ist der Funke zum Kauf bei mir noch nicht übergesprungen.

    Liebe Grüße
    Emma

    www.emmibooks.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Emma 1 :-) - Ach, Anka ist so ein lieber Mensch, ihre Stöberrunden sind einfach toll. Danke, dass du hier vorbeigeschaut hast. Stimmt, "Im freien Fall.." wird überall gelobt. Ich habe das Buch gewonnen, darum ist es seit zwei Wochen hier :-) Freu mich schon drauf.

      Löschen
  8. Hihi vor der Emma ist nach der Emma oder so ähnlich :-).
    Hier ist also Emma Nummer 2, die ebenfalls durch Ankas Geblubber auf deinen Beitrag aufmerksam wurde :-). (Du hast dich also beim Namen nicht verlesen).

    Ich find's cool, dass endlich mal jemand nichts von Shades of Grey hält. Ich hab das Gefühl die Geschichte wird beinahe wie "Feuchtgebiete" wirklich übertrieben gefeiert. Ich habe die TRilogie nicht gelesen und werde es auch nicht tun, einfach, weil mich die Sexualität anderer Leute nicht die Bohne interessiert :-).

    Aber zurück zu deinem Beitrag: Ich finde es schön, dass du bei deinem Monatsrückblick genau die richtige Mischung aus "Über gelesene Bücher informieren" und "Privates erzählen" triffst.

    Wenn deine Kinder alt genug sind, kannst du ihnen ja sicher das ein oder andere Buch vorlesen. (Ich bin als KInd total auf die Geschichten der Wilden Hühner abgefahren. Zudem kann ich "Meg Finn und die Liste der vier Wünsche" nur empfehlen. Das wurde meinem Bruder und mir als "Gute Nacht Geschichte" vorgelesen und wir konnten uns kaum von der Geschichte trennen).

    viele Grüße
    Emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Emma 2 :-) - Mensch, so klasse, dass auch du durch Anka hier vorbeigeschaut hast. Freu mich!
      Ich muss zugeben, dass ich SoG 1 noch ganz gerne gelesen habe. Schreibstil mies, Story geht so, Erotik naja - hat mich aber ganz gut unterhalten. Mit SoG 2 hatte ich schon mehr Mühe. Es langweilte stellenweise. Im Grunde passiert immer das Gleiche. Das steigert sich in SoG 3 dann so sehr, dass es mir echt zu dumm wurde. Mehr Klischee geht nicht und die Anhimmeleien der beiden wollte ich dann nicht mehr weiter ertragen. Du verpasst nichts, wenn du die Bücher nicht liest.
      Meine beiden "großen" Kinder sind 5 und 7. Ich lese ihnen täglich vor und habe (auch wegen ihnen) ja noch den zweiten Kinderbuchblog. Das Baby ist erst 3 Monate alt, da dauert es noch etwas mit dem Vorlesen. Danke auch für deine Buchtipps, ich geh gleich mal schauen :-)

      Löschen

Du möchtest mir etwas zu diesem Beitrag mitteilen? Dann los ... ich freue mich.