Mittwoch, 12. November 2014

Buchzugänge vs. Buchabgänge vs. Geflüster im Oktober 2014

Der Oktober war sehr abwechslungsreich, sowohl was meine gelesenen Bücher, als auch die Neuzugänge betrifft. Gut beschäftigt bin ich auch mit Damaris liest mini., meinem zweiten Blog für Kinder- und Bilderbücher. Da er noch relativ neu ist, will er natürlich ständig gefüllt werden. An Büchern mangelt es hier nicht, ich lese meinen Kindern schon immer sehr viel vor. Außerdem plane ich für den November ein Weihnachts- und Winterbuchspecial für Kinder. Dazu wähle ich Neuheiten und Klassiker aus - das will alles durchdacht und vorbereitet werden. Aber es läuft.
Jetzt aber zu den meine Buchzugängen und -abgängen im Oktober ...


Meine Buchzugänge vom Oktober 2014 - 7 Bücher:




Requiem ist Teil 3 der Amor-Trilogie. Wurde langsam Zeit, dass es einzieht. Mittlerweile habe ich die Trilogie abgeschlossen.
Kira Gembris Bücher begeistern mich. So auch ihr neuestes Werk Wenn du dich traust. Es ist Spitzenklasse! Nachdem ich es zuerst als E-Book zum Testlesen hatte, hat es mir die Autorin auf der Frankfurter Buchmesse "in echt" mitgebracht. Ebenfalls von der Buchmesse habe ich Kindheit: Wie unsere Mutter uns vor den Nazis rettete. Ein Buch, das durch die tolle Aufmachung beeindruckt, sehr kurz ist und trotzdem sehr zu Herzen geht.
Diviners: Aller Anfang ist böse ist ein ganz schön umfangreicher Schmöker. Obwohl einige Blogger das Buch schon gelesen haben, kann ich nicht so recht festmachen, was hier auf mich zukommt. Ich hoffe, es wird richtig böse ...
Was ich weiß von dir und Zeit zu gehen, Friday Brown sind Neuerscheinungen der Fischerverlage KJB und Sauerländer. Beides Wunschlistenbücher vom Oktober. Ebenso Lockwoood & Co.: Der wispernde Schädel. Band 1 der Reihe hatte mich sehr begeistert, Band 2 ist somit ein Lesemuss!


Buchabgänge - gelesen/gehört habe ich im Oktober 9 Bücher:



  

Wer die Lilie träumt von Maggie Stiefvater ... war anspruchsvoll, aber (fast) genauso klasse wie der Vorgänger. Nicht umsonst gehört die Autorin zu meinen liebsten. (meine "Wer die Lilie träumt"-Rezension gibt's hier)
Angelfire: Der letzte Kampf der Feuergöttin von Courtney A. Moulton ... lässt mich mit gemischten Gefühlen zurück. Es war ein absolutes Lesemuss, da ich Band 1 und 2 geliebt habe. Band 3 war okay. Aber nicht zu vergleichen mit dem Vorgänger. (meine "Angelfire 3"-Rezension gibt's hier)
In deinem Licht und Schatten von Louisa Reid ... hat mich sehr mitgenommen. Die Zustände im Buch sind schlimm. Ich war teils fassungslos, dass es immer noch Menschen mit solchen Ansichten gibt. (meine "In deinem Licht und Schatten"-Review gibt's hier)


  

Kindheit: Wie unsere Mutter und vor den Nazis rettete von Peggy Parnass ... ist ein außergewöhnlich gutes Buch, das durch seine künstlerische Gestaltung eine ganz besondere Bedeutung bekommt. Es ist sehr kurz und die Geschichte geht trotzdem nahe. (meine "Kindheit"-Review gibt's hier)
Atemnot von Ilsa J. Bick ... war alleine wegen der genialen Ashes-Reihe der Autorin ein Muss. Es ist ein sehr eindringliches Buch, das man nicht in eine Schwarz-Weiß-/Gut-Böse-Schublade stecken kann. (meinen "Atemnot"-High Five gibt's hier)
Marmorkuss von Jennifer Benkau ... ist ein modernes, und zugleich klassisches, Märchen. Die Autorin hat es wunderbar hinbekommen, die phantastische Geschichte in eine zeitgenössische Liebesgeschichte zu packen. (meine "Marmorkuss"-Rezension gibt's hier)


  

Pandemonium von Lauren Oliver ... ist der zweite Band der Amor-Trilogie. Ich habe das Buch bereits gelesen und nochmals mit dem Hörbuch aufgefrischt, bevor ich Teil 3 "Requiem" gelesen habe. Nach dem HB habe ich noch die Kurzgeschichten Annabel und Raven eingeschoben. Alles ganz, ganz große Klasse!


Highlights: Im Oktober war "Pandemonium" mein Highlight (mal wieder!) Ich habe das Hörbuch von vorne bis hinten genossen, obwohl ich ja das Buch schon kenne und mir die Story bekannt ist. "Wer die Lilie träumt" war auch sehr besonders.

Lowlights: Das war leider der dritte Angelfire-Band "Angelfire: Der letzte Kampf der Feuergöttin". Gelesen habe ich das Buch recht gerne (außer die kitschigen Phrasen und Passagen, die waren in den Vorgängern noch nicht so ausgeprägt, und diesmal für mich ein No-Go). In der Bewertung war es dann aber nur Mittelmaß.

Kommentare:

  1. Eine ganz tolle Zusammenfassung, die mich daran erinnert hat, dass
    ich "In deinem Licht und Schatten" noch lesen wollte und mir ein bisher
    unbekanntes Buch (Kindheit) nahegelegt hat ♥
    Ganz liebe Grüße,
    Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Hibi - Freut mich, wenn ich dich erinnern konnte :-) "In deinem Licht und Schatten" solltest du unbedingt lesen, ebenso "Kindheit". Beide Bücher sind sehr eindrücklich.

      Löschen
  2. Deine neuen Bücher sehen ja alle sehr herbstlich aus. Genau passend zum Oktober :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das habe ich mir auch gedacht, als ich das Bild gesehen habe. :)

      @Damaris:
      In deinem Licht und Schatten habe ich auch bekommen. Auf dieses Buch bin ich sehr gespannt. Und dann danke für dein tolles Tutorial zur Änderung der Blogdomain. Ohne diesen Beitrag wäre ich demnächst wohl bloglos gewesen. :)

      Liebe Grüße
      Yvonne

      Löschen
    2. @Jacquy - Ich musste gerade lachen, weil die "herbstlichen" Bücher nicht mit Absicht gewählt wurden. Das ist reiner Zufall, dass die so gut passen :-)

      @Yvonne - Wirklich, alle Bücher in Herbstfarben, rot - orange - braun, witzig :-) Freu dich auf "In deinem Licht und Schatten" es ist ein sehr "gutes" Buch. Und gerne, freut mich, wenn ich mit der Anleitung Licht ins Dunkel bringen konnte ...

      Löschen
  3. Ich wünsche dir viel Freude mit deinen neuen Büchern :)

    "Was ich weiß von dir" und "Zeit zu gehen, Friday Brown" klingen toll und ich habe sie auch mal mit auf meinen Wunschzettel gesetzt.

    Liebe Grüße Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Diana - Danke dir :-) Genau diese beiden Bücher habe ich mir auch dick auf meiner Wunschliste unterstrichen, bevor ich sie jetzt tatsächlich auf dem SuB habe.

      Löschen
  4. Aaaaaah. Es gibt ein Buch / Eine Kurzgeschichte mit meinem Namen. UND IN DER GLEICHEN SCHREIBWEISE! Wuiii! Ich bin kein Freak.:D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Annabel - Nein, du bist gar kein Freak!! :-) Die Kurzgeschichte ist toll, und wenn ich meine Tochter Annabel (war mal im Gepräch) so nennen würden, dann würde ich es genau so schreiben :-)

      Löschen
    2. Das freut mich!:D Es gibt viel zu wenige Annabels und zu viele Annabelles. Auf meinen ersten Zeugnissen der Grundschule stand sogar immer "Anna-Bel" weil der Computer einfach nicht wahrhaben wollte, dass ich nicht so geschrieben werde.:D

      Löschen
  5. Einen wunderschönen guten Abend wünsche ich dir :)

    Wieder mal ein toller Beitrag und Rückblick auf den Oktober.
    Atemnot habe ich zwar leider immer noch nicht gelesen, aber immerhin befindet es sich mittlerweile schon mal in meinem Regal :)
    Anfangs dachte ich Marmorkuss fällt nicht so in mein "Beuteschema" aber so langsam kommt dann doch die Neugierde zum Vorschein!

    Viele liebe Grüße
    Juliana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Juliana - Ebenso :-) Schön, dass du Atemnot schon zu Hause hast. Die Autorin hat hier etwas besonderes geschaffen. Marmorkuss erscheint sehr eigen, ist aber herrlich interpretiert, komplett ohne Kitsch. Mir gefiel, dass es zwar ein klassisches Märchen ist, es aber tatsächlich so ablaufen könnte. Ich konnte mir das zumindest gut vorstellen, trotz Fantasy.

      Löschen
  6. Hallihallo:)
    Danke an die Erinnerung! Nun habe ich mir extra wegen Favola das ebook von "Wenn du dich traust" gekauft und habe es schlichtweg vergessen! Es ist einfach was anderes, wenn ich auf dem Nachttisch ein Buch liegen habe oder ein schwarzes elektronisches etwas! Werde es nun definitiv zeitnah lesen, denn eure Begeisterung ist echt ansteckend
    Auf "In deine Licht und Schatten" bin ich langsam auch echt neugierg geworden! Dachte anfangs immer, dass es ein Jugendbuchthriller sei, aber es scheint sich ja doch mit ernsthafteren Themen zu beschäftigen!
    Atemnot hat mir auch unheimlich gut gefallen, aber ich glaube das hatten wir schon mal :)
    Und Marmorkuss muss ich unbedingt haben! Ich mag den Schreibstil von Jennifer Benkauf einfach unheimlich gerne!
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Steffi - Aber genre :-) "Wenn du dich traust" solltest du bald lesen (nicht vergessen!), es ist spitze. Aber ich kenne das auch, auf dem Reader geht ein Buch schnell unter :-) "In deinem Licht und Schatten" ist ein sehr niederdrückendes Buch, ich fand es super. Es hat Thrillerelemente, das Grundthema ist aber ein anderes. Kann ich dir sehr empfehlen ...

      Löschen
  7. Du fleißiges Lesebienchen, du!
    Ich habe ja so Angst, die Trilogie von Lauren Oliver zu beenden. Die vielen negativ-Rezis zum Abschlussband schrecken mich ab, obwohl ich die Reihe bisher sehr mochte...
    Einen schönen, ebenso abwechslungsreichen Lesemonat November dir!

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir etwas zu diesem Beitrag mitteilen? Dann los ... ich freue mich.