Montag, 8. Juni 2015

Review zu "Wenn du dich traust" von Kira Gembri



Arena (Juni 2015),
Hardcover/SU, 336 Seiten,
14,99 € [D]


Lea zählt - ihre Schritte, die Erbsen auf ihrem Teller, die Blätter des Gummibaums. Sie ist zwanghaft ordentlich und meistert ihren Alltag mit Hilfe von Listen und Zahlen. Jay dagegen lebt das Chaos, tanzt auf jeder Party und hat mit festen Beziehungen absolut nichts am Hut. Niemals würde er freiwillig mit einem Mädchen zusammenziehen, schon gar nicht mit einem, das ihn so auf die Palme bringt wie Lea. Und Lea käme nie auf die Idee, mit Jungs zusammen zwischen Pizzakartons und Schmutzwäsche zu hausen. Sonnenklar, dass es zwischen den beiden heftig kracht, als sie aus der Not heraus eine WG gründen ... (Text-, Cover- und Zitatrechte: Arena Verlag)


71 Bücher stehen im Regal hinter Dr. Berners Schreibtisch. Während ich sie zum dritten Mal zähle, bilde ich mir ein, dadurch eine Art von Kontrolle zurückzugewinnen, obwohl mir diese Situation längst entglitten ist. [...] ich kann nur an eines denken: wie es mir gelingt, dieses überschüssige Buch aus dem Regal zu entfernen. - Lea, S. 25


Meine Meinung
Ich mache kein Geheimnis daraus, dass ich Kira Gembris bisherige Veröffentlichungen verschlungen habe. Ihre Schatten und Licht-Dilogie ist ein Sahnestück der paranormalen Jugend-Romantasy, und mit der knisternden Weihnachtsgeschichte "Santa's Baby" hat die Autorin gezeigt, dass sie durchaus auch kribbelig-romantische Romane für erwachsene Leser schreiben kann. Bei ihren Bücher wird eine Sache ganz groß geschrieben: Humor. Nur wenigen Autoren gelingt es, eine Geschichte so gut mit der richtigen Prise Humor zu würzen, dass die Erzählung ihre Authentizität behält und gleichzeitig wahre Lachorgien auslöst.

"Wenn du dich traust" ist die neuste Young Adult-Geschichte der Autorin, und schon hier kann vorweggenommen werden, dass ihr damit ein ganz großer Wurf gelungen ist. Es ist schwer, die Objektivität zu wahren, wenn man nach dem Lesen der ersten beiden Kapitel bereits vollkommen überzeugt ist. Bei mir war das Buch danach steil auf Lieblingsbuchkurs! Dieser Ersteindruck blieb die ganze Geschichte über erhalten, bis zum Schluss. Besser geht es in diesem Genre wirklich nicht.

Stöhnend presse ich die Hände gegen meine Schläfen, während ich im Geist die vergangene Nacht abspule. Zumindest das, was ich davon noch weiß. 
Jede Menge Whiskey bei Mike. Cut.
Der Fußboden im Flur. Cut
Unter der Dusche mit Lea. Fuck! - Jay, S. 132

Die Geschichte wird (im Präsens/Gegenwart) abwechselnd aus der Sicht von Lea und Jay erzählt. Schon die Kapitelüberschriften sind eine Klasse für sich und machen komplett neugierig auf das folgende Kapitel. Ein Weglegen des Buches ist oft unmöglich.
Jay ist (k)ein Klischee-Bad Boy, der sich aber abseits der gängigen Stereotypen dieses Genres positioniert und dadurch dann doch so manches Klischee umgeht. Das alleine verdient Respekt. Im Laufe der Handlung macht er eine große Wandlung durch, bleibt seinem Charakter aber grundsätzlich treu - das lässt ihn glaubhaft erscheinen.

Der beeindruckendste Charakter aber ist Lea. Ich kann mich nicht erinnern ein Buch über Verhaltensstörungen, bzw. Ticks, gelesen zu haben, das dieses Thema so ehrlich, unverkrampft und wirklichkeitsgetreu wiedergibt. Die Störung beherrscht Leas komplettes Leben und nimmt einen großen Platz in der Geschichte ein. Hier könnte man erwarten, dass Leas Verhalten bald nervt oder dass sich Gedanken wie "Die soll sich nicht so anstellen" aufdrängen. Aber im Gegenteil! "Wenn du dich traust" hat einen bemerkenswert Humor, der den Leser auch in ernsthaften Situationen lachen lässt und sich gleichzeitig mit Glaubhaftigkeit verbindet. Das ist selten. Ich habe oftmals laut gelacht oder geschmunzelt, hatte deswegen aber kein geringeres Mitgefühl mit den Protagonisten.

Das Ende ist super ausgebaut und war für mich länger als erwartet. Beide Hauptcharaktere haben einiges aufzuarbeiten. Es gibt hier nochmals einen größeren Spannungsbogen, der es ganz schön in sich hat und sicher nicht alltäglich ist. Dabei passt er gut zum Setting Österreich/Wien, präsentiert sich aber nicht so übertrieben wie in vielen amerikanischen Young Adult-Geschichten. Die Geschichte ist abgeschlossen.

Fazit
"Wenn du dich traust" ist ganz, ganz große Klasse und einer der Pageturner, die man immer wieder lesen möchte. Das Buch ist frech, romantisch-gefühlvoll, sehr (!) lustig und voller Situationskomik. Dabei setzt es sich mit dem nicht alltäglichen Thema Verhaltensstörung auseinander, und das so glaubhaft, wie selten in einem Buch. Story, Charaktere, Plot und Humor - alles perfekt hier! Traut euch "Wenn du dich traust" zu lesen, ich bin immer noch begeistert!

© Damaris Metzger, damarisliest.de

Kommentare:

  1. Hallo du Liebe,

    dieses Buch sagte mir tatsächlich noch gar nichts, obwohl ich ja gefühlt dauer-unterwegs bin auf Amazon. Doch die Schatten und Licht-Dilogie ist mir wiederum ein Begriff. Ich habe es mal in meinen Warenkorb verfrachtet und mit etwas Glück wird es nach der FBM noch mit bestellt.

    Vielen Dank für den Tipp und die schöne Rezension. Das macht doch gleich Lust darauf es zu lesen und schon alleine bei der Inhaltsangabe fallen mir mehrere Verlage ein, die sich damit durchaus bereichern würden! ♥

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Sarah - Dass dir "Wenn du dich traust" bisher nichts sagte macht gar nichts, denn das Buch ist brandneu. Ich glaube es ist erst vor etwas 3 Tagen erschienen (aber heute schon auf Platz 9 der Kindle-Liebesromane). Also du kannst hier gar nichts falsch machen. Die Story ist absolut toll! Viel Spaß damit :-)

      Löschen
  2. Wow! Wow! Wow! Klingt wirklich richtig, richtig gut! Ich denke hier werde ich zuschlagen müssen! :)

    Vielen Dank für diesen tollen Tipp. Ich kannte die Autorin noch gar nicht! Aber nun wird dieses Buch gelesen! :D

    Viele liebe Grüße

    Kerstin von StrangeBellyBooks

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Kat/Kerstin - Schlag ruhig zu, du wirst es nicht bereuen. Die Schatten und Licht-Dilogie der Autorin ist eher für eine etwas jüngere Zielgruppe, ich fand die Bücher aber auch genial (vor allem Band 2). "Wenn du dich traust" ist eine geniale Liebes-/Bad Boy-Story. Du wirst das Buch lieben.

      Löschen
    2. Ich habe gestern bereits angefangen und ja du hast recht! Das Buch ist super gut! :D
      Danke für den genialen Tip!

      Löschen
    3. @Kerstin - Super, das freut mich so!

      Löschen
  3. Huhu Damaris

    Ich habe jetzt noch nicht deine ganze Review gelesen, denn ich möchte Kiras neustes Werk dann auch möglichst bald lesen. Ich liebe ihren Humor und du hast mir schon so viel vorgeschwärmt, dass ich jetzt schon weiss, dass ich "Wenn du dich traust" auch lieben werde <3

    glg Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Favola - Du musst "Wenn du dich traust" bald lesen. Ich bin 100pro überzeugt, dass du das Buch genauso liebst wie ich. Ich war schon nach zwei Kapiteln absolut begeistert!

      Löschen
    2. ach, führe mich nicht in Versuchung ..... :-P

      Löschen
    3. @Favola - ach, das ist doch schon passiert :-P

      Löschen
  4. Wenn ich deine Rezensionen lese, liebe Damaris, bin ich immer wieder erstaunt, wie schön du schreibst. Eigentlich will ich die bücher dann sofort lesen. Das Buch werde ich mir auf jeden Fall mal auf den reader laden. Bisher habe ich noch nichts von der autorin gelesen und wie ich merke, habe ich was verpasst :-).
    Das Thema mit der Verhaltensstörung finde ich mal total interessant und mal was anderes. Wenn es dann auch noch mit Humor versehen ist, kann ich es nur lieben.

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Vanessa - Vielen lieben Dank dir. Dabei fiel mir diese Review gar nicht so leicht, weil ich immer dachte, ich werde dem Buch nicht gerecht. Ich hätte noch viel mehr schreiben können, aber es soll ja spannend bleiben. Übrigens schreiben mir ALLE, die das Buch gestern oder heute begonnen haben, dass sie begeistert sind. Ich freu mich auch so für die Autorin. Meiner Meinung nach sollte hier auch schnell ein Verlag zugreifen ;-)

      Löschen
  5. Liebe Damaris,

    wieder einmal eine ganz tolle Rezi!!
    Ich werde mir das Buch SOFORT bestellen :)

    Liebe Grüße Nanni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Amazon zeigt mir nur eine eBook Ausgabe an :( Ist das TB vielleicht noch nicht im Handel?

      Löschen
    2. @Nanni - Du wirst das Buch auch lieben. Ich weiß es! :-) Die TB-Ausgabe gibt es ganz neu, ich glaube seit gestern. Sie ist bei Amazon auch schon gelistet, du kannst normal bestellen.

      Löschen
    3. Deine Empfehlungen haben mir ja bisher immer gefallen :)
      Mmmh, okay, dann probiere ich es gleich noch mal :)

      Löschen
  6. Bisher habe ich nur "Das Mädchen aus den Wäldern" von Kira Gembri gelesen, aber ein paar mehr Ausführungen der geschichte hätte ich mir gewünscht. So begeistert wie du allerdings von "Wenn du dich traust" schreibst, werde ich mich nochmal an die Autorin wagen. Oder würdest du die "Schatten und Licht" Dilogie eher empfehlen?

    Liebe Grüße,
    Bramble

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Bramble - Ich muss ganz ehrlich zugeben, dass "Das Mädchen aus den Wäldern" auch nicht ganz meine Geschichte war. Das Buch war gut geschrieben, mir aber stellenweise zu zäh (es ist das erste Buch der Autorin). Die "Schatten und Licht"-Dilogie (Jugendfantasy, Romantasy) und auch "Wenn du dich traust" (zeitgenössische Lovestory) sind ein ganz anderes Genre. "Wenn du dich traust" (ab ca. 15) kann ich dir SEHR ans Herz legen, ich denke immer noch dran. "Schatten und Licht" ist auch genial (ab ca. 12).

      Löschen
  7. Jetzt reicht es aber *lach* Noch so ein Buch was ich nun unbedingt lesen will! Das mit den Verhaltensticks finde ich total interessant. Ich liebe es ja, wenn es mal Themen gibt die noch nicht so ausgelutscht sind. Das Buch muss ich mir unbedingt zulegen!!
    Wie immer eine super Rezension, die Lust auf das Buch macht.

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Vanessa - "Wenn du dich traust" solltest du auch ganz unbedingt lesen. Es ist so toll, wirklich! Kenne keinen, der es nicht absolut gut fand. Die Umsetzung ist super <3

      Löschen
  8. Das glaube ich gerne. Es ist ja auch mal was anderes. Ich werde es mir auf jeden Fall zulegen :-)

    AntwortenLöschen
  9. Ich liebe dieses Buch und dank dir und Favola habe ich es gelesen, vielleicht hätte es ansonsten erst viel später den Weg zu mir gefunden <3 <3 <3

    Deine Review ist absolut wundervoll und ich kann dir einmal mehr 100% zustimmen :)

    Liebste Grüße, drück, Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Ally - Ich bin glücklich, dass Wddt dich auch so begeistern konnte. Und das Lob für die Rezi gebe ich zurück! <3

      Löschen
  10. Das Buch ist ganz witzig aber völlig übertrieben und unrealistisch. Rein sprachlich eigentlich für Jugendliche, dazu aber zuviel seltsam übertriebene Sexszenen und die Geschichte mit den Drogendealern völlig daneben. Sehr oberflächlich gehalten, die Charaktere spannend gewählt aber leider nicht vertieft genug dargestellt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Anonym - Danke für deine offenen Meinung. Ich persönlich fand die Geschichte nicht unrealistisch, vor allem Leas Problem war sehr plausibel dargestellt. Und ich fand auch die Charaktere sehr aussagekräftig. Und in einem Jugendbuch darf es ruhig mal knistern :-) Bei der Sache mit den Dealern gebe ich dir recht, das war sicher übertrieben, um die Spannung hochzuhalten. Trotzdem hat es Spaß gemacht.

      Löschen

Du möchtest mir etwas zu diesem Beitrag mitteilen? Dann los ... ich freue mich.