Dienstag, 21. Oktober 2014

Gemeinsam Lesen #83


eine wöchentliche Aktion von Schlunzen-Bücher und Weltenwanderer
(nach einer Idee von Asaviels Bücher-Allerlei


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Aktuell lese ich den Einzelband "Atemnot" von Ilsa J. Bick. Ich bin auf Seite 275 (von 352) und möchte das Buch heute noch beenden (das nächste wartet schon).


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Acht Tage später war Thanksgiving."


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Die Autorin Ilsa J. Bick kenne ich von der Ashes-Reihe (HIER die Rezi zu Band 1), einer Endzeit-Horror-Reihe für Jugend- und All Age-Leser. Auch wenn diese Reihe die härteste und ekligste ist, die ich im Jugendbuchgenre (!) gelesen habe, so liebe ich sie, finde sie sehr eindrücklich und perfekt geschrieben. Als bei Egmont INK der neueste Einzelband der Autorin "Atemnot" verlegt wurde, war es klar, dass ich das Buch lesen muss!
"Atemnot" ist kein fiktiver Roman, sondern eine zeitgenössische Geschichte, die sich sehr schnell und gut liest. Es ist ein Problem-Buch, mit Spannungselelment. Das Leben der Hauptprotagonistin Jenna scheint nur aus Problemen zu bestehen. Sie ritzt sich, hat einen kontrollbesessenen Vater und ihre Mutter ist Alkoholikerin. Im Buch fängt sie ein Verhältnis mit einem älteren Mann an, ihrem Lehrer. Wie die Geschichte ausgeht, weiß ich natürlich noch nicht und bin sehr gespannt drauf. Ich empfinde das Buch als sehr hart.


4. Welches Muss-ich-unbedingt-haben-Buch liegt am längsten auf deinem SuB und warum hast du es noch nicht gelesen?

Da muss ich schnell mal scrollen, bzw. nachschauen. Zum Glück ist mein Sidebar-Sub chronologisch geordnet. Okay, das wäre dann "Der Sohn der Schatten" von Juliet Marillier. Das ist der zweite Band der Sevenwaters-Reihe. Jeder Band ist für sich abgeschlossen, der erste gehört zu den schönsten Büchern, die ich je gelesen habe. Ich hatte einfach noch keine Zeit (oder habe sie mir nicht genommen), um "Der Sohn der Schatten" zu lesen. Das Buch ist mit ca. 700 Seiten etwas umfangreicher - da scheue ich mich immer etwas. Es warten doch noch so viele Bücher! Ein blöder Grund, ich weiß.



Du möchtest gemeinsam mit uns lesen? Dann nimm teil:
Die "Gemeinsam Lesen"-Aktion läuft immer dienstags. Man darf jederzeit einsteigen. Die Fragen dürfen auch nach Dienstag gerne beantwortet werden! Regelmäßigkeit ist kein Muss, jeder wie er mag. Außerdem darf natürlich das Bild für eure Blogposts übernommen werden.
Beantworte die Fragen, 1-3 sind immer gleich, Frage 4 wechselt wöchentlich, (oder nur diejenigen, die du beantworten möchtest) auf deinem Blog. Hinterlasse ein Link bei den Organisatoren-Blogs, damit dich andere Leser besuchen können. Oder beantworte die Fragen in den Kommentaren und komme so mit anderen Lesern ins Gespräch.
Bitte beachtet, dass die Aktion im wöchentlichen Wechsel auf Schlunzen-Bücher und Weltenwanderer stattfindet.

Kommentare:

  1. "Der Sohn der Schatten" wartet bei mir auch noch um gelesen zu werden.
    "Die Tochter der Wälder" ist eins meiner Lieblingsbücher aus diesem Jahr. Das war so wunderschön... Eigentlich wollte ich auch gleich weiter lesen, aber wie es immer so ist: Es kamen andere Bücher dazwischen. *gg*

    LG Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Sabrina - "Die Tochter der Wälder" war wunderbar. Das Buch zählt auch zu meinen Favoriten. Jaja, immer diese Zwischenbücher :-) Vielleicht schaffen wir "Der Sohn der Schatten" ja noch in diesem Jahr ...

      Löschen
  2. Huhu Damaris,
    habe erst vor kurzem "Atemnot" gelesen und war auch schwer begeistert, besonders weil ich mit einer derartigen zeitgenössischen Geschichte nicht gerechnet habe. Dachte es gäbe auch fiktive Elemente und ich war wirklich positiv überrascht, denn das hätte die Story nur kaputt gemacht!
    Allerdings kenne ich ihre Ashes Trilogie noch nicht und bin mir unheimlich unsicher, da ich Zombies einfach nicht mag! Aber vielleicht sollte ich es einfach mal probieren, denn ihr Schreibstil hat mir unglaublich gut gefallen und der 1. Band von Ashes steht auch bereits in meinem Regal!
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Steffi - Oh schön, dass dir Atemnot auch so gut gefallen hat. Bin inzwischen fertig und möchte morgen noch etwas dazu schreiben. Ashes ist stilistisch auch sehr gut, auch sehr eindringlich. Es geht tatsächlich um eine Art Zomies dort, bzw. veränderte Jugendliche. Die Reihe ist sehr krass und hart, sowas hatte ich vorher im Jugendbuch noch nie gelesen. Fang bald mal mit Band 1 an, ab Band 2 geht dann total ab ;-)

      Löschen
    2. Als Thrillerliebhaberin mag ich es, wenn abgeht, aber ich mag diese Beschreibung von Zombies mit ihrem Geschmiere und diesen ruckartigen Bewegungen einfach nicht! Aber ich werde es definitiv mal anlesen! Hast mich neugierig gemacht ;)

      Löschen
    3. @Steffi - Also ruckelig rumlaufen oder rumschmieren tun die Ashes-Zombies eigentlich nicht. Sie sind eher sehr schnell und auch schlau ... aber trotzdem sehr eklig, blutig und brutal. Also in einem stehen die Ashes-Bücher Horror oder Thrillern für Erwachsene in nichts nach, ich war teils echt geschockt...

      Löschen
    4. Das klingt doch gar nicht mal so schlecht! Dann ist dies vielleicht auch mein Ende des klischeehaften Zombiedenkens ;)
      Dir ein schönes We!
      Liebe Grüße
      Steffi

      Löschen
  3. Dein SUB wird zwar auch immer größer, aber immerhin ist er noch überschaubar, wenn ich mir im Gegenzug meinen dazu anschaue... puh.... Ich weiß aber auch nicht so genau wie ich es umsetzen soll den zu verkleinern. Ach egal, das wird schon. Wenn ich 80 bin oder so *lach*

    Herzliche Grüße von deiner Anbeterin ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Summi - Mein SuB bleibt immer in etwa gleich - so +-30 Bücher, aber das reicht mir :-) Ich fühle mich mit einem kleineren SuB einfach wohler, am liebsten wären mir so um die 10 Bücher...

      Löschen
  4. Huhu Damaris,

    deine Eindrücke zu Atmennot habe ich gerade mit großem Interesse gelesen. Das Buch steht ja bereits relativ weit oben auf meiner Wunschliste. Was mich vielleicht gerade noch ein bisschen davon abhält es zu kaufen und zu lesen ist das schwierige Thema. Da muss man finde ich schon in der richtigen Stimmung sein. Trotzdem bin ich aber wirklich schon ganz schön neugierig auf die Story!

    Liebste Grüße
    Juliana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Juliana - Atemnot solltest du lesen. Es geht mir immer noch nach. Man bildet sich ziemlich schnell eine Meinung, die dann aber am Ende nicht mehr komplett zu halten ist. Die Autorin schafft es hier wirklich, nicht nur Schwarz und Weiß zu malen, man kann sich da nicht richtig festlegen.

      Löschen
  5. Huhu Damaris

    Schön, dass du auch dabei bist :-)
    "Atemnot" möchte ich auch möglichst bald lesen". Der erste Band von "Ashes" schlummert zwar immer noch auf meinem SuB, doch es interessiert mich einfach wahnsinnig, wie die Autorin schreibt.
    Ja, vor solchen Wälzern drücke ich mich auch je länger je lieber. Früher konnten meine Ferienlektüren nie dick genug sein ... und wenn das Buch ja gut ist, hat man es oft gleich schnell gelesen wie ein dünneres, durch das man sich etwas durchkämpfen muss.

    glg Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Favola - Also ich würde ja Ashes fast vor Atemnot lesen. Vergleichen kann man die Bücher überhaupt nicht, aber man weiß schon in etwa, wie die Autorin "tickt". Sie hat echte ein Faible für ungewöhnlich Geschichten :-)
      Eigentlich doof, dieser Druck, den man sich bei dicken Wälzern macht ... und völlig unnötig. Aber es liegt einfach zu viel rum.

      Löschen
  6. Hallo Damaris! :-)

    Deine eigene Beschreibung zu "Atemnot" klingt aber sehr neugierig machend. Ich meine, ich habe das Buch doch schon einige Male erspäht, aber mich noch nie näher damit beschäftigt. Damit ist jetzt aber ernsthaft mein Interesse geweckt worden. Danke dafür! Wird ich mir dann gleich noch näher ansehen. ;-)
    Dein Problem bei Frage 4 kommt mir sehr bekannt vor. Ich greife auch gern mal zu den dünnen Büchern, denn die sind dann auch schneller weggelesen, als die dicken Wälzer. ^^

    Allerliebste Grüße ♥,
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Janine - Atemnot kann ich sehr empfehlen. Trotz der schwierigen Thematik liest es sich sehr schnell und nie langweilig. Die meisten Bücher haben ja zwischen 300 und 400 Seiten, die lesen sich auch recht flott. Wenn da mal wieder ein Buch mit 700 Seiten oder mehr dazwischenrutscht, hängt man eben eine Weile fest :-) Das trägt nicht gerade zur Motivation bei. Normalleser werden den Kopf schütteln, aber wir Vielleser kenne das nur allzu gut :-)

      Löschen
  7. Hallo :)
    Atemnot steht auch noch auf meiner Wunschliste und der erste Teil von Ashes im SuB-Regal. So viele Bücher, so wenig Zeit ;)
    Das du vor den Wälzern etwas zurück schreckst, kann ich sehr gut nachvollziehen. Ich greife auch meist lieber erst zu den dünneren Büchern des SuBs, weil ich mir so irgendwie einreden kann, dass er ja schneller abnimmt (nutzt aber nichts, wenn man eben so viel ständig neu anschleppt^^). Außerdem lese ich Bücher fast immer zu Ende, auch wenn sie mir nicht ganz so gut gefallen. Das geht bei dünnen Büchern natürlich auch leichter von der Hand, als bei einem so dicken Schinken.
    LG,
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Steffi - Bei Ashes brauchst du nicht zu zögern, der erst Teil ist klasse, aber Teil 2 wird es dann sehr, sehr krass. Atemnot ist ein völlig anderes Buch, aber auch sehr gut.
      Ich lese auch die allermeisten Bücher zuende. Es kommt ganz selten vor, dass ich ein Buch abbreche. Bei sehr dicken, die mir überhaupt nicht zusagen, würde ich dann wahrscheinlich aber schneller abbrechen. Der SuB baut sich schon etwas schneller ab, wenn man nur die dünnen Bücher liest, aber am Ende hat man nur noch die dicken übrig :-)

      Löschen
  8. Guten Abend Damaris,

    *grins* in einer Sache bin ich dir schon vorraus. Den Sohn der Schatten habe ich schon gelesen, aber das war es dann auch. Mal schauen wann ich die Reihe beenden kann. Denn wie du ja selbst, und ich denke die halbe Bloggerwelt, schon gesagt hast, es kommt merkwürdigerweise immer was dazwischen. :)

    So wie du mich mittlerweile gut beeinflusst mit fantastischen Büchern, so bringst du mich zum Umdenken. Eigentlich sind Bücher die mir zu nahe gehen, nicht mein Fall, aber ich möchte auch mal was neues probieren. So sind jetzt Atemnot und Kindheit - Wie unsere Mutter uns vor den Nazis rettete auf meine WL gelandet.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Cindy - Stimmt, du hattest dir damals doch die Sevenwaters-Bücher aus der Biblio geholt. Dann bist du ja wirklich schon weiter als ich :-) Aber ich verstehe auch, dass du nach zwei Büchern eine Pause brauchtest, auch wenn die Geschichten genial sind.
      Du machst mir ein riesiges Kompliment, wenn du bei einigen Büchern umdenken möchtest. Zum Beispiel Kindheit oder auch Atemnot. Beide Bücher sind sehr empfehlenswert, nicht schwer zu lesen, einfach interessant und tiefgehend. Bin gespannt, was du dann berichtest.

      Löschen
  9. Guten Morgen!

    Atemnot sehe ich in letzter Zeit sehr oft und das Buch ist auch auf meiner Wunschliste. Das Thema, sowas lese ich eigentlich sehr selten, aber irgendwie hats das Buch mir angetan. Allerdings wird es noch eine Weile dauern müssen, hab noch zuviel anderes in der Warteschleife, das unbedingt gelesen werden muss :D

    Wünsche dir noch einen schönen Tag!
    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Aleshanee - Mir ist Atemnot auch oft bei anderen Bloggern über den Weg gelaufen. Es war für mich ein Muss, weil mir Ashes von der Autorin so gut gefiel. Eine Warteschleife haben wir wohl alle :-)

      Löschen
  10. Huhu :)
    Ich muss Aleshanee zustimmen, ich seh das Buch in letzter Zeit auch auf allen möglichen Blogs. Das Thema finde ich interessant und es wandert auch gleich mal auf meine Wunschliste, da mein Project 10 Books ja noch läuft, aber ansonsten wäre es wohl ein Buch, welches ich mir recht bald zulegen würde.

    Liebe Grüße

    Tani
    http://tanisbuecherwelt.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Tani - Musste gerade lachen, denn EIGENTLICH läuft mein Project 10 Books auch noch. 7 von 10 Büchern hab ich geschafft, dann habe ich es sein lassen. Normal bin ich sehr konsequent bei so etwas. Diesmal irgendwie nicht. Aber wenigstens sind 7 Bücher von Stapel runtergekommen. Dir noch viel Durchhaltevermögen ...

      Löschen
  11. das ist ja mal ein aufschlussreicher erste Satz. und viel kürzer als meine in dieser Woche. lg ANNA

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ANNA - Ich finde es auch immer witzig, welche Sätze bei solch spontanen Ideen rauskommen. Meist kann man davon ja nicht vom Buch ableiten :-)

      Löschen

Du möchtest mir etwas zu diesem Beitrag mitteilen? Dann los ... ich freue mich.