Montag, 30. Dezember 2013

Review zu "Für immer zwischen Schatten und Licht" von Kira Gembri



CreateSpace/Kira Gembri (Dezember 2013), Band 2,
Kindle E-Book oder TB, 358 Druckseiten,
E-Book z. Zt. 3,99 € [D]
TB 10,99 € [D]


Fünf Monate nach der verhängnisvollen Nacht im Steinbruch ist Lily mit Rasmus immer noch überglücklich. Nun will sie ihm endlich die "drei magischen Worte" sagen. Welche Gelegenheit wäre dafür wohl passender als ein Schulausflug zum Zelten? Die romantische Stimmung wird jedoch durch eine unheilvolle Nachricht zerstört: Abermals droht ein Kampf zwischen Schatten und Licht. Dann taucht auch noch ein verflixt hübsches Mädchen aus Rasmus‘ Vergangenheit auf, und die Situation beginnt, Lily endgültig über den Kopf zu wachsen ... (Text- und Bildquelle: Kira Gembri)


Meine Meinung
Es war einmal, im Juni 2012 ... da veröffentlichte Kira Gembri ihr Buch "Verbannt zwischen Schatten und Licht" als E-Book sowie als Taschenbuch ... und das Buch wurde ein Erfolg!
Aber das ist doch auch ganz logisch. Vollkommen zielgruppenorientiert enthielt "Verbannt ..." eine süße und sehr humorvolle Geschichte im Mädchen-trifft-auf-mysterösen-Jungen-Stil. Das war damals sehr angesagt - und ist es heute noch. Und die Geschichte hatte zudem den großen Vorteil abgeschlossen zu sein. Ein Einzelband wird, inmitten duzender Endlosserien, immer wieder gerne gelesen.
Umso überraschter war ich, als bekannt wurde, dass es zu "Verbannt" eine Fortsetzung geben würde. Jetzt ist es also soweit. "Für immer zwischen Schatten und Licht" kann seit Dezember 2013 käuflich erworben werden. Ist es ebenso gut wie sein Vorgänger? Es ist besser! "Für immer ..." hat eine tollen Plot mit viel Humor, noch greifbarere Charaktere, viel Spannung ohne Längen und dazu diverse Hach-und-Kribbel-Momente. Weil es nicht viel mehr zum Buch zu sagen gibt, könnte meine Rezension hier eigentlich enden. Aber nein, es macht einfach zu viel Spaß über das Buch zu schreiben.

Lily und Rasmus sind auch hier die Hauptpersonen der Geschichte. In "Für immer" hat die Haupthandlung nicht mehr das Ziel, das Geheimnis eines mysteriösen Jungen aufzudecken, dieses ist seit dem Vorgängerband schon bekannt. Kira Gembri konnte sich also eine uneingeschränkt neue Geschichte überlegen, und dies kommt eindeutig auch den Charakteren zugute.
Lily hat ihren Pech-Charme und eine gewisse Tollpatschigkeit behalten, ist aber trotzdem reifer und greifbarer als noch in "Verbannt". Ebenso ihre Freundin Jinxy. Sie ist in "Für immer" eine echte Freundin und nicht nur frech und crazy. Diese verrückte Huhn muss man einfach mögen!
Rasmus finde ich sehr klasse! Er hat einen gewissen Schmacht-Faktor für die LeserInnen, ohne dass es kitschig wirkt. Dazu ist er sehr cool, dennoch fürsorglich und liebevoll. Trotzdem hat auch Rasmus seine Schwächen, kann körperlich und seelisch verletzt werden. Das macht ihn echt.

Auch wenn es zwischen Rasmus und Lily schon mal kracht, stimmt doch die Grundchemie zwischen den beiden. Für mich als Leserin war diese auch unerschütterlich, egal welche Hindernisse im Laufe der Geschichte auch kommen mögen. In Bezug auf die Lovestory geht "Für immer" einen Schritt weiter, als die jugendliche Zielgruppe das von gängigen Romantasy-Geschichten erwarten dürfte. Es kribbelt und knistert wunderbar, ist aber natürlich sehr süß und jugendgerecht umgesetzt - und das ist gut so!

Wie schon beim Vorgänger, ist auch hier der Handlungsort, bzw. die Stadt, nicht genau definiert. Macht aber nichts. Für die Story ist diese Tatsache überhaupt nicht notwendig. Dafür ist das Buch leselängenfrei und sehr, sehr humorvoll. Ich hatte so viel Spaß beim Lesen (in jedem Kapitel!), dass ich lautes Auflachen und vergnügtes Hüpfen nicht unterdrücken konnte (und wollte!). Beim Stichwort "Kuchen" werdet ihr verstehen, was ich meine. Absolut köstlich!

Leser, die ein Buch auf Vorhersehbarkeit lesen, werden bei "Für immer" sicherlich Dinge finden, die man voraussagen könnte. Ich selbst war in diesem Bereich völlig unbedarft. Somit kamen einige Wendungen für mich auch ganz schön überraschend. Spannung ist immer vorhanden, wird aber am Ende so gekonnt gesteigert, dass man das Buch, bzw. den E-Reader, nicht mehr weglegen mag.
Auch die Geschichte von "Für immer" ist abgeschlossen. Beim Schlusssatz darf noch einmal kräftig geschmunzelt werden, und ich hatte am Ende dieses Rundum-Zufrieden-Gefühl, dass einen nach besonderen Geschichten meist erwartet.

Fazit
"Verbannt zwischen Schatten und Licht" ist toll! "Für immer zwischen Schatten und Licht" ist besser! Ich hätte im Voraus nicht gedacht, dass ich dies sage, aber es stimmt. Der Plot ist ausgefeilt-durchdacht, die Geschichte längenlos und spannend. Das Sahnehäubchen ist wohl die völlig unverkitschte, aber süße Lovestory und ein exzellenter Humor, den nur wenige Autoren so gut zwischen die Zeilen schreiben können. Leser von jugendlichen Romantic Fantasy-Geschichten sollten sich das Buch nicht entgehen lassen. Es wird im Regal oder auf dem Reader bleiben - für immer!

© Damaris Metzger, damarisliest.de



Reiheninfo Zwischen Schatten und Licht-Dilogie:

Band 2 "Für immer zwischen Schatten und Licht"

Kommentare:

  1. Halli hallo
    Ich weiss noch, dass es ein richtiger Spiessrutenlauf war an den ersten Band raunzukommen, da ich keinen Kindel hatte.
    Netterweise hat mich die Autorin darauf aufmerksam gemacht, dass man es bei Amazon als Tb. erhält. Bis dahin hatte ich aber ehrlich gesagt noch nie etwas mit diesem Anbieter zu tun und mein Mann musste ran...( Konto erstellen usw....)

    Und das alles für ein Buch!! Hat es sich gelohnt???
    Ja! Zwar hatte ich vorher noch fast nichts in diesem Genre gelesen, was aber vielleicht auch ganz gut war....
    Jedenfalls ist es ein Buch, das mir für immer in Erinnerung bleiben wird, schon wegen dem ganzen Aufwand und auch die Stelle mit der Kitty- Unterwäsche werden meine Kiddis und ich nie vergessen!!!

    Nach deiner Rezi freue ich mich jetzt noch mehr und es landete zusammen mit Rosies- Projekt in meinem Amazon- Warenkorb ( mittlerweile kenne ich mich da Bestens aus !!!)

    Ganz liebe Grüsse
    Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Bea - Kira Gembri ist da ne ganz Liebe und sucht den Kontakt mit ihren Lesern, falls mal etwas nicht klappt. Aber schön, dass es jetzt mit Amazon gut klappt bei dir. Ich bestelle dort auch regelmäßig, neben dem Besuch unserer Ortsbuchhandlung ;-)
      Verbannt und Für immer sind tolle und süße Jugendbücher. Das Schema von Verbannt war mir natürlich bekannt, aber das machte gar nichts. Ich habe das Buch sehr genossen. Für immer hat mir noch besser gefallen, der Plot und Aufbau war einfach super und sehr spaßig und wieder süß romantisch. Ich wünsche dir viel Spaß damit :-)

      Löschen
  2. Hi,
    Toll. Schon wieder ZWEI neue Bücher auf dem Kindle!!!
    Und du bist schuld!!! Schäm dich :P
    Aber nach deinen beiden tollen Rezis konnte ich einfach nicht anders und musste mir die Bücher auf den Reader laden. Das hört sich so toll an und wenn ich dann noch lese "Das Sahnehäubchen ist wohl die völlig unverkitschte, aber süße Lovestory und ein exzellenter Humor, den nur wenige Autoren so gut zwischen die Zeilen schreiben können." kommt es über mich und ich muss es kaufen.
    Du hast deine Mission wieder einmal erfüllt. Leserin glücklich!!!

    Liebe Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Jessi - Och du, ich freu mich doch immer, wenn wieder Bücher in deinem Warenkorb landen. Die Verbannt-Dilogie ist einfach toll, liest sich etwas wie die Bücher von Kerstin Gier, wenn man das so sagen darf. Das ist nur positiv gemeint, ich hatte soooo viel Spaß damit. Hier gibt es mal wieder Jugendfantasy, die überhaupt nicht kitschig ist, trotzdem sehr süß romantisch. Besonders Band 2 war für mich der Renner! Hoffe du wirst damit auch so glücklich :-)

      Löschen
  3. Hallo Damaris,
    ich kenne die Bücher zwar nicht, aber die Cover sind mir jetzt schon mehrmals begegnet.
    Und ich muss immer wieder an die "Rubinrot" Trilogie von Kerstin Gier dabei denken.
    Wenn jetzt noch ein Cover in rot erscheint wäre es ja fast "perfekt" ;)
    Liebe Grüße,
    Lesegiraffe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Lesegiraffe - Ja, stimmt. So vom Cover her erinnern mich die Bücher auch etwas an die Edelsteintrilogie :-) Die Story ist aber anders, hat nichts mit Zeitreisen zu tun, siedelt dann eher im Romantasy-Bereich, aber ohne Kitsch - trotzdem süß.
      Ich glaube nicht, dass noch ein rotes Cover kommt, es bleibt m.W. nach ein Dilogie :-)

      Löschen
  4. Ah, endlich eine Rezension zu diesem Buch. Hab den ersten Teil schon gelesen und war noch am überlegen ob ich den zweiten lesen soll. Aber deine Rezension schreit eindeutlich nach LESEN!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Nadine - Jajaja!! Du musst Teil 2 lesen. Ich fand ihn sogar besser als Teil 1 :-)

      Löschen

Du möchtest mir etwas zu diesem Beitrag mitteilen? Dann los ... ich freue mich.