Samstag, 7. September 2013

Review zu "Himmelsnah" von Jennifer Benkau



script5 (September 2013),
Kindle E-Book/eShort, ca. 27 Druckseiten,
z. Zt. 0,99 € [D]


Diese E-Book-Kurzgeschichte ist ein Appetitmacher/Vorgeschichte auf Jennifer Benkaus Roman "Himmelsfern".

Eine große Liebe, ein rätselhaftes Buch und ein Wettlauf gegen die Zeit: In Corbin hat Anna ihren Seelenverwandten gefunden. Doch ihn umgibt ein tödliches Geheimnis. Die einzige Hoffnung, zusammenbleiben zu können, ist ein verschwundenes Buch. Anna ist zu allem bereit und macht sich auf die gefährliche Suche danach - und darf sich dabei keinen Fehler leisten. (Text- und Bildquelle: script5 Verlag)


"Was ist passiert?" Corbin nahm Annas Gesicht in die Hände, ganz zart, nur mit den Fingerspitzen. Es war typisch für ihn, nicht zu fragen, ob etwas passiert war. - Kindle Pos. 70, 19%


Meine Meinung
Für mich ist die Idee einfach klasse. Es gibt ein Hauptbuch (Himmelsfern), und dazu veröffentlichen Autorin und Verlag veröffentlichen noch eine Kurzgeschichte (Himmelsnah), die einige Dinge des "großen" Buches näher erklären und in ein neues Licht rücken. Natürlich können beide Bücher unabhängig voneinander gelesen werden. Ich persönlich bevorzuge es, zuerst das Hauptbuch zu lesen, bevor ich mich mit einer dazu passenden Kurzgeschichte beschäftige.

"Himmelsnah" schildert auf kurzen ca. 27 Seiten eine Episode zwischen Corbin und seiner Freundin Anna-Lena. Diese Handlung wird in "Himmelsfern" zwar kurz erwähnt, aber natürlich nicht sehr ausgeführt. Hier liefert die Kurzgeschichte dann das vollständige Hintergrundwissen.

Nach den wenigen Seiten kann man sich ein gutes Bild von Corbin und Anna-Lena machen. Man hat sogar eine genaue Vorstellung davon, was Anna für Corbin empfindet, welche Sorgen sie hat und aus welchen Lebensumständen sie stammt. Und auch von Corbin lernen Leser, die bereits "Himmelsfern" gelesen haben, eine (liebevolle) Seite kennen, die viele überraschen dürfte.

Kurzgeschichte und Hauptroman sind Urban-Fantasy Bücher, haben also eine phantastische Seite, mit einer paranormalen Spezies. Welche das ist, verrät "Himmelsnah" aber nicht, nimmt also dem Hauptbuch nichts vorweg. Und macht dadurch sehr, sehr neugierig. Ich fand es wunderbar, dass die Kurzgeschichte, ohne wichtige Umstände zu verraten, so rund und packend zu lesen war. Das Ende war emotional und hat mich sehr bewegt. 

Fazit
"Himmelsnah" ist der perfekte Appetitmacher für "Himmelsfern", das stimmt! Empfehlen würde ich aber, zuerst das Hauptbuch zu lesen und sich danach über die Kurzgeschichte zu freuen. Es ist wunderbar hier dann nähere Informationen zu Personen zu bekommen, die in "Himmelsfern" eine Nebenrolle spielen oder nur erwähnt werden. Jennifer Benkau hat mit "Himmelsnah" eine Kurzgeschichte geschrieben, die sofort mitreißt und trotz der Kürze ein rundes Bild ergibt. Super!

© Damaris Metzger, damarisliest.de




Kommentare:

  1. Ohh Himmelsfern war klasse, da werde ich mir doch direkt mal Himmelsnah zu Gemüte führen und weiterschwelgen ;)
    Freue mich schon darauf endlich meine Rezesnion veröffentlichen zu können *__*

    Danke für diese kleine Rezi.
    LG Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Jessi - Ich mag Kurzgeschichten zu Hauptromanen sehr genre! Und auf deine Rezi zu Himmelsfern freue ich mich schon!

      Löschen
  2. Ich bin schon sehr gespannt auf "Himmelsfern" und hab mir "Himmelsnah" auch schon runtergeladen, aber ich denke ich werde damit wirklich warten, bis ich das Buch lesen konnte :) Ich finde es nämlich auch immer schöner erst die Hauptgeschichte und dann zugehörige Kurzgeschichten zu lesen.
    Danke für die schöne Rezension
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Momo - Du kannst Himmelsnah natürlich auch unabhängig lesen. Ich mag Kurzgeschichten generell lieber nach dem Hauptbuch, so wie du auch, weil man dann meist noch eine extra Sicht auf die Dinge bekommt. Die Hauptprotagonisten bei beiden Bücher sind aber andere :-)

      Löschen
  3. Grüß Dich, Damaris.
    Eine Szene aus dem eigentlichen Roman, hier quasi "extended". Ein Appetizer, der sich in dieser Form für das Net anbietet. Unkompliziert zu realisieren; wobei man/frau spekulieren könnte, ob dies die "unlektorierte" erste Fassung des Romantextes darstellt.
    Oder ist es tatsächlich eine Buchszene, neu geschrieben?!

    Eine Art "Prolog" wäre auch keine schlechte Idee gewesen.

    Wie ich lese "stuttgartelst" Du demnächst. :-)

    Bonté

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @RoM, Himmelsnah zeigt keine Szene aus Himmelsfern, sondern einen anderen Ausschnitt, mit anderen Protas VOR dem Hauptbuch. Die Autorin hat diese Kurzgeschichte erst neulich geschrieben, das Hauptbuch schon vor 3 Jahren :-) Einen Prolog, bzw. ein Into gibt es im Hauptroman.
      Stuttgart wartet schon :-)

      Löschen
  4. Hi Damaris!
    Ich habe ja nun das ebook VOR dem "Himmelsfern" gelesen und empfand das auch als vollkommen in Ordnung. Bin noch neugieriger geworden und mir gefielen die Charaktere. Freue mich natürlich sehr, was dann auf mich zukommt.

    Liebe Grüße
    Sandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Sandy - Schön zu hören, dass du HN auch vor HF als so stimmungsvoll empfunden hast. Es ist einfach meine pers. Vorliebe, dass ich Kurzgeschichten lieber hinterher lese :-) Jetzt kannst du dich ganz entspannt in den Hauptroman fallen lassen. Drück!

      Löschen

Du möchtest mir etwas zu diesem Beitrag mitteilen? Dann los ... ich freue mich.