Samstag, 11. August 2012

Mein Lotterleben, sorry, "Mein Lotta-Leben" darf mich jetzt erheitern!

"Mein Lotta-Leben" soll hier kein Eingeständnis meines Lotterlebens sein, nein, denn das habe ich ganz und gar nicht :-) Es ist nur ein kleiner Hinweis auf mein nächstes Buch, da ich bei "In deinen Augen" auf den letzten 100 Seiten angekommen bin.

Beim Blogger-Workshop vom Arena Verlag, im Januar 2012, wurde uns das Buch "Mein Lotta-Leben: Alles voller Kaninchen" von Alice Pantermüller vorgestellt. Die Mitarbeiter vom Verlag erzählten uns, dass sie beim Lesen die ganze Zeit laut lachen mussten. Ich habe das Buch auch durchgeblättert und fand es witzig, habe mich dann aber nicht mehr näher damit beschäftigt. Und jetzt stoße ich die ganze Zeit drauf! Ständig bekomme ich mit, dass sich Leser (Kinder, wie Erwachsene) bei der Geschichte kaputtgelacht haben. Erwachsene lesen das Buch wegen der vielen Zeichnungen auf jeder Seite und der großen Schrift ruckzuck durch. Darum hab ich es mir vorgestern einfach mal fix bestellt, und heute wurde es schon geliefert. Flotten Lesespaß - genau das, was ich jetzt brauche.




Ich heiße Lotta, bin zehn und ziemlich normal. Viel normaler auf jeden Fall als meine Eltern und meine beiden Blödbrüder. Deshalb versteh ich auch nicht, warum ausgerechnet mir in letzter Zeit so viele komische Sachen passieren. Nämlich dass in der Schule von ganz alleine total peinliche Sätze an der Tafel erscheinen oder dass mein Lieblingsessen plötzlich nach Rosenkohl schmeckt. Buäh! Ob das an der indischen Blockflöte liegt, die Mama mir geschenkt hat? Dabei hab ich für so was eigentlich gerade gar keine Zeit. Ich will nämlich unbedingt ein eigenes Haustier haben. Und ich hab auch schon einen guten Plan, wie ich das schaffe. Wenn mir nur diese dämliche Blockflöte nicht dauernd in die Quere kommen würde ...

Zum Schmökern und Kringeliglachen: Lottas gesammelte Katastrophen!

"Mein Lotta-Leben: Alles voller Kaninchen",
von Alice Pantermüller/Daniela Kohl,
geb. Ausgabe, 184 Seiten, 9,99 € [D]

Text- und Bildquelle: Arena Verlag

Kommentare:

  1. Na dann viel Spaß beim Kaputtlachen ;)
    Kontrastprogramm zur vorherigen Lektüre - brauchte ich aber auch :))
    Drücksi, Anka

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, Damaris.
    Bereits die Zeichnungen liegen einem angenehm fluffig im Auge. Hier speziel die emsigen Knuddelkaninchen des Covers mit ihrer nonchalanten Orientierungslosigkeit.

    Sagt Dir Maria Dahvana Headley etwas?

    bonté

    AntwortenLöschen
  3. Oh, das klingt nach einem Buch für meine Ferienbetreuungskinder, das setzte ich auf jeden Fall mal auf die Wunschliste. :)

    AntwortenLöschen
  4. @Anka, hihi, ich hatte Spaß. War echt ein willkommener Ausgleich zu IdA, obwohl das ja mal wieder unschlagbar gut war :-)

    @RoM, die Kaninchen waren echt der Bringer. Total nettes und witzigs Buch, mit teilweise etwas markaberem Humor. Aber ich glaube Kinder können ganz gut erspühren, was sie nachmachen können, und was gar nicht geht :-)
    Maria D. Headley kenne ich als Autorin (nicht persönlich natürlich), aber keines ihrer Bücher spricht mich bisher an...

    @Eva, jaaa, für Ferienkinder, so ca. um die 8/10 Jahre rum, ist das Buch perfekt. Lustig und sehr knuddlig :-)

    AntwortenLöschen
  5. Hoi Damaris

    Das Buch sieht schon witzig aus. . . . ich glaube, das muss ich für die Bibliothek kaufen - und dann vorher auch noch kurz lesen ;-)

    lG Favola

    AntwortenLöschen
  6. @Favola, das Buch ist ist sweet und witzig, das gefällt dir sicher auch, nicht nur Kindern. Mittlerweile gibt es schon einen 2. Teil. Den werde ich mir sicher auch iwann mal gönnen! :-)

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir etwas zu diesem Beitrag mitteilen? Dann los ... ich freue mich.