Mittwoch, 18. Juli 2012

Rezension zu "Shadow Falls Camp: Geboren um Mitternacht" von C.C. Hunter



Verlag: Fischer FJB (Juni 2012)
Originaltitel: Born at Midnight
Übersetzer: Tanja Hamer
Reihe: Band 1/5, ab ca. 14 J.
Ausführung: Klappenbroschur, 512 S.
ISBN: 978-3841421272
14,99 € [D] Buch bestellen?

Genre: Urban-Fantasy


Inhalt/Verlagsinfo
Im Shadow Falls Sommercamp lernen Werwölfe, Vampire, Hexen, Feen und Gestaltwandler mit ihren übernatürlichen Kräften umzugehen.
In Kylies Leben geht alles schief: Ihre Eltern lassen sich scheiden, ihr Freund hat Schluss gemacht, und ihre Mutter schickt sie auch noch in ein Sommercamp. Doch Shadow Falls ist anders: Hierher kommt nur, wer übernatürliche Kräfte hat – Feen, Hexen, Vampire, Gestaltwandler und Werwölfe. Auch Kylie soll besondere Fähigkeiten haben – wenn sie nur wüsste, welche …
Doch plötzlich wird das Camp bedroht. Nur, wenn sie alle ihre besonderen Kräfte gemeinsam einsetzen, werden sie die übermächtigen Feinde besiegen können. (Text- und Bildquelle: Fischer FJB Verlag)

Über die Autorin
C.C. Hunter lebt in Springs, Texas in den USA, wo sie zurzeit weitere Bände der Shadow Falls Camp-Serie, schreibt. Band 2, "Erwacht im Morgengrauen", erscheint demnächst in Deutschland.

Rezension

Der erste Satz: "Das ist nicht lustig!", hörte sie ihren Vater brüllen.

Kylie muss zusehen, wie ihr Vater von zu Hause auszieht. Das Wort Scheidung steht im Raum. Ihre Mutter ist Kylie gegenüber sehr gefühlskalt und so hofft sie, nach der Scheidung bei ihrem Vater wohnen zu dürfen. Zum Stress mit ihren Eltern kommen noch schlimme Albräume, Visionen und nächtliche Panikattacken, wegen denen Kylie wöchentlich zu einer Psychologin gehen muss. Und jetzt schiebt sie ihre Mutter auch noch einfach in ein freakiges Sommercamp, das "Shadow Falls Camp", ab. Eigentlich möchte Kylie so schnell wie möglich wieder fort von dort. Doch dann findet sie neue Freunde, knüpft zarte Liebesbande und erfährt Dinge über sich selbst, die sie kaum glauben mag.

Sommercamp - ein spannendes Thema für ein Buch! Und dann auch noch eines, das nur von übernatürlichen Wesen besucht wird. Klasse! Was assoziieren wir mit einem Zelt- oder Sommerlager? Lagerfeuer, Spiele, Nachtwanderungen, Baden, Tuscheln, Wegschleichen, Intrigen, usw... Natürlich auch Flirten, Küssen und Händchenhalten (oder vielleicht mehr?). Hier kommt "Geboren um Mitternacht" doch etwas eintöniger daher. Gefühlt geht es hier nur um Kylies Probleme mit den Eltern und dann natürlich vordergründig um Jungs. Da werden gleich drei verschiedene der männlichen Prachtexemplare geküsst, und Kylies Gefühlswelt spielt verrückt. "Shadow Falls Camp" oder doch eher Finde-dein-Herzblatt-Camp?

Kylie selbst ist ein süßes und auch recht sympathisches Mädchen. Hält sie sich gegenüber anderen Campbewohnern anfangs noch etwas zurück, kann sie auch ganz schön austeilen und ihre Meinung vertreten. Dadurch wirkt sie überzeugend. Außerdem ist ihre familiäre Situation sehr gut nachzuvollziehen. Eine Trennung der Eltern ist für keinen Teenager einfach. Deswegen verzeiht man auch den Umstand, dass bei Kylie oft die Tränen fließen. In jedem zweiten, der kurzen Kapitel, muss Kylie weinen, mit den Tränen kämpfen oder den Klos im Hals runterschlucken. Dabei verliert sie meistens und die Tränen laufen über. Diesem Umstand hätte etwas Zurückhaltung nicht geschadet, aber wie gesagt, da Kylies Situation einleuchtend erklärt ist, kann man das so stehenlassen.

Die Hauptgewichtung des Buches liegt auf Kandidat 1, 2 oder 3. Jaja, Kylie und die Jungs. Da wäre erstmal ihr Exfreund Trey, an dem sie immer noch hängt, der sie plötzlich vermisst und dann auch im Camp besucht (logisch!). Dann lernt sie beim Eintreffen im Camp Derek kennen, der zufällig die totale Ähnlichkeit mit dem Exfreund hat und deswegen sofort auf der Kandidatenliste landet (seufz!). Und zuletzt der düstere und gefährliche Lucas, den Kylie als Kind noch kennt und der ihr eigentlich Angst macht, aber doch anziehend wirkt (ja, klar!).
Eines haben die drei Jungs aber alle gemeinsam - sie sehen einfach klasse aus! Jeder mit etwas anderen Leckerattributen: Muskulöse Arme, breite Schultern, toller Oberkörper, süßer Bauchnabel, sexy Grinsen. Alles Originalton und mit häufigen Wiederholungen.
So weiß man als Leser auch schnell, was angesagt ist, wenn es im Camp zur täglichen "Kennenlernstunde", in trauter Zweisamkeit, läutet. Kussalarm! Bis zum Ende des Buches entscheidet sich nicht, wer denn nun Kylies Herzblatt sein darf. Exfreund Trey hat augenscheinlich erstmal das Nachsehen, bleiben aber immernoch Grün- und Blauauge. Und festlegen wird sich Kylie sicher noch lange nicht.

Wer Geschichten dieser pubertären Art gerne liest, für den ist "Geboren um Mitternacht" ein sehr ansprechendes Buch. Es ist gut und jugendlich flott geschrieben, bzw. übersetzt. Auch wenn es in diesem ersten Teil noch etwas an konstanter Spannung fehlt, lässt sich die Geschichte ohne große Längen lesen. Ein Camp voller paranormaler Wesen bietet viel Potenzial für eine umfangreiche Serie. Welches übernatürliche Wesen Kylie ist, wird sicher Band 2 "Erwacht im Morgengrauen" zeigen. In Band 1 wird dieses Geheimnis bis zum Schluss gut gehütet.


Die optisch sehr ansprechende "Shadow Falls"-Reihe auf Englisch.
Band 5 "Chosen at Nightfall" erscheint im Original ca. April 2013.


Persönliches Fazit
"Shadow Falls Camp: Geboren um Mitternacht" warf einige Schatten auf mein sonniges Lesegemüt. Fühle ich mich sonst im Young Adult-Genre pudelwohl, war ich für diese Buch schlichtweg zu alt! Leser die eine spannende und übernatürliche Geschichte erwarten, könnten durch das offensichtliche Flirt- und Kuss-Camp etwas irritiert sein. Das gewünschte Thema der verschiedenen paranormalen Wesen wird zwar behandelt, steht aber zu sehr hinten an. Allgemein dürften sich jüngere Leser mit diesem Buch am wohlsten fühlen. Für mich war es zu oberflächlich. Kylies familiäre Probleme sind hier definitiv am glaubwürdigsten. Darum reicht es hier auch nur für umnachtete 3 Sterne.
Handlung: 3 / 5
Charaktere: 3,5 / 5
Lesespaß: 3 / 5
Preis/Leistung: 3,5 / 5

© Damaris Metzger, damarisliest.de



Kommentare:

  1. Hast du etwa parallel zu mir gelesen? Habe eben auch die Rezi getippt :-)
    kommt aber erst die nächsten Tage - aber mit demselben Ergebnis...

    glg
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Und wieder bestätigt sich, dass ich das Buch wirklich nicht lesen muss. Schon Reni war ja wenig begeistert und auch ansonsten sieht es mau aus - mit so pubertärem Rumgeschwärme und dann auch noch so viel Geheule [selbst wenn es einigermaßen berechtigt ist] kann ich ja, wie du weißt, so gar nichts anfangen :D Ich glaube, da bin auch ich schon zu alt für.
    Vielen Dank also für die "Warnung" ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich finde desBuch guuuuut /:

      Löschen
  3. Inzwischen bin ich so froh, dass ich mich gar nicht erst dafür beworben habe bei BdB. Ich hab das befürchtet, dass es so ist, wie du beschreibst.
    Danke für die Bestätigung ;)

    Ganz liebe Grüße
    Asaviel

    AntwortenLöschen
  4. Ui und eeeeeh ne.
    Also ich glaube das Buch ist nichts für mich. Ich war ja vorher schon skeptisch, als ich Rezis gelesen habe, die in diese Richtung gingen (zu viel Love-Camp und dazu zu oberflächlich), aber nach deiner Rezi, bin ich sicher. Das Buch brauch ich nicht gelesen haben.

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen
  5. @Steffi, hihi, ich glaub wir haben wirklich zusammen gelesen. Dann bin ich ja froh, dass du zu demselben Ergebnis kommst. Bin auf deine Rezi gespannt. Das Buch ist im Grunde nicht schlecht, aber auch nicht top. Mittelmaß halt...

    @Sonne, nein, für dich definitiv nix :-) Zum Glück hat es sich sehr gut lesen lassen, ich war nicht groß genervt oder musste mich zwingen. Und für eine bestimmte (pubertäre) Zielgruppe ist es ein gutes Buch :-)

    @Asaviel, ich sag mal ganz ehrlich: Da hast du auch nix verpasst. Das Buch ist schön und alles, tolle Optik. Aber wieder eine Serie, die jetzt schon 5 Bände umfasst? Und dann Mittelmaß? Nee, ich lese hier auch nicht weiter.

    @Lilly, da wir definitiv denselben Geschmack haben, und auch gerne mal schwärmen, kann ich dir wirklich sagen, dass du SFC nicht lesen musst. Da widmen wir uns doch lieber den Chroniken der Unterwelt oder Plötzlich Fee. Da sind Welten dazwischen :-)

    AntwortenLöschen
  6. Das Gefühl habe ich dank deiner Rezi auch. :)) Da bleiben wir lieber bei den richtigen Schwärmbüchern <3

    Hab ja zwischendurch gerade Winter's Passage gelesen gehabt <3 <3 <3 Ach einfach nur schön.
    Jetzt les ich grad Timeless.

    LG
    Lilly

    P.S. Diesen Monat habe ich mit Forever, Iron Queen und City of Ashes ... das volle Programm in der der Auswahlliste zum Abstimmen. *o* Ich denke diesen Monat müssen neben den Abstimmbüchern noch die ein oder anderen zusätzlich zu mir ins Regal wandern ;)

    AntwortenLöschen
  7. @Lilly, ohhhh, das freut mich aber, dass dir Winter's Passage auch so gut gefallen hat. Ich fand es einfach toll! Und mit Summers's Crossing hast du dann noch eine zweite, total witzige Geschichte vor dir :-)
    PS: Ich bin für Iron Queen und CoA!! Forever, bzw. In deinen Augen ist bei mir auch bald dran. Sobald es erscheint!!

    AntwortenLöschen
  8. Ach ja, das liebe Herzblatt. :) Ich sehe, wir sind uns in vielen Dingen mal wieder einig und ich weiß: EINMAL CAMPABENTEUER GENÜGT! Für mich hat es dann nur für 2 umnachtete Sterne (bei Amazon) gereicht und ich bin noch heute auf der Suche nach einer richtigen Handlung. Wobei ich anfangs noch so optimistisch war. Amüsante Rezi. Wenigstens hatte ich so doch noch was zu lachen. ;P

    Bussi, Reni

    AntwortenLöschen
  9. @Reni, "Ob du wirklich richtig stehst, siehst du, wenn das Licht angeht!" - oh, falsche Show :-) Da passt "Herzblatt" definitiv besser *grins*. Jaja, die drei good looking Kandidaten. Im vergleich mit anderen 2S Büchern reichte es gerade noch für untere 3S, aber lesen will ich es nicht mehr. Einmal reicht!

    AntwortenLöschen
  10. uff, das wollte ich auch gerne noch lesen. 3 sterne. und ich kann es dir so nachempfinden, warum... schade. :(

    AntwortenLöschen
  11. Das Buch hatte es bisher noch nicht auf meine Wunschliste geschafft und nach deiner Rezi wird das auch definitiv so bleiben. Dreiecksgeschichten finde ich schon schlimm genug, aber "1,2 oder 3"? Nein danke ^^"

    AntwortenLöschen
  12. @abraxandria, neee, also so wirklich war es nicht meines. Ich kann es nur für junge Leser empfehlen..

    @Kermit, erst waren es wirklich 1,2 oder 3, dann fiel Nr. 1 weg, aber da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen. Wenn du sowas nicht magst, würde es dich beim Lesen sehr nerven. Darum kannst du es getrost lassen :-)

    AntwortenLöschen
  13. Deine Rezension ist SO WITZIG! Ich habe meine gestern vorgeschrieben und suche gerade nach den Schreibweisen der Namen von Lucas (ich habe doch gewusst, dass er mit "c" geschrieben wird ;-)) Derek und Trey! Da sich das Buch hauptsächlich um diese drei Kerle drehte, sind sie auch im Fokus meiner Rezension! :) Ach ja und weswegen ich die Namen suche: Ich habe das Hörbuch gehört. So, dann gehe ich mal Korrekturlesen und bin dir dankbar, dass du die ganzen Namen bei dir in der Rezi erwähnt hast! :D
    Liebe Grüße,
    Charlousie

    PS: Alleine, um deine Rezension zu lesen und durch den Inhalt des Buches nachvollziehen zu können, hat sich das Hörbuch gelohnt. So WITZIG!!!! "Grün und blauauge" jajajaaaaa! ;-)

    AntwortenLöschen
  14. @Charlousie, Stimmt, bei dieser Rezi saß mir mal wieder der Schalk im Nacken, ich konnte einfach nicht anders :-) Der Vergleich mit Herzblatt drängte sich förmlich auf. Also ich werde diese Reihe auch nicht weiterlesen. Das Buch war nicht schlecht, aber dafür fühlte ich mich dann doch zu alt, hihi. Ist meiner Meinung eher was für jüngere Teenies :-)

    AntwortenLöschen
  15. Ja. Das habe ich auch gedacht. Ich habe inzwischen Band 2 gehört und man weiß IMMER noch nicht, WAS Kylie ist, aber ich WILL es wissen >_< Bin also noch jung genug, um mich von so was anfüttern zu lassen :/ Naja. Wenn man es nach Band 3 nicht erfahren hat, gebe ich auf. Und hey: Derek und Lucas sind nach Band 2 auch beide noch im Ring, Tendenz zu Lucas steigend! :D *hahahaha*!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  16. @Charlousie, Nein, nein, nein .... ich lese da nicht weiter :-) Und wenn man in Bd. 2 immer noch nicht weiß, was Sache ist, dann erst Recht nicht, hihi. Bin gespannt, ob du es weiter packst.

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir etwas zu diesem Beitrag mitteilen? Dann los ... ich freue mich.