Montag, 21. Mai 2012

Erstöberte Neuerscheinungen der Verlagsruppe Random House (Juni 2012 - Januar 2013)

Die Verlagsgruppe Random House ist riesig. Da kann so eine Stöberung nach neuen Büchern schon mal den ganzen Tag dauern. Beschränkt habe ich mich auf die Verlage, die ich bei Random House am meisten lese, cbj/cbt, Goldmann, Page&Turner, Blanvalet und Heyne. Darum hier auch nur die Neuheiten, die es auf meine Wunschliste geschafft haben, sei es durch Klappentext, Cover oder weil es ein Nachfolgeband ist.


"Ich fürchte mich nicht"

"'Du darfst mich nicht anfassen', flüstere ich. Bitte fass mich an, möchte ich in Wahrheit sagen. Aber wenn man mich anfasst, geschieht Seltsames. Schlimmes."

Ihr Leben lang war Juliette einsam, eine Ausgestoßene – ein Monster. Ihre Berührung ist tödlich, man fürchtet sie, hat sie weggesperrt. Bis die Machthaber einer fast zerstörten Welt sich ihrer als Waffe bedienen möchten. Doch Juliette beschließt zu kämpfen – gegen die, die sie gefangen halten, gegen sich selbst, das Dunkel in ihr. An ihrer Seite ein Mann, zu dem sie sich unaufhaltsam hingezogen fühlt. Ihn zu berühren ist ihr sehnlichster Wunsch – und ihre größte Furcht ...

“Nervenzerreißende Action, gepaart mit unglaublich sinnlichen Liebeszenen. Ein Paar, dessen Beziehung Teenager ebenso leidenschaftlich aufseufzen lassen wird wie Bella und Edward. Äußerst einfallsreich treibt Mafi die Erzählung voran und bietet mit dem letzten Kapitel eine ideale Ausgangsbasis für den zweiten Band." - Booklist (ET Juli 2012, Goldmann)


"Plötzlich Fee: Frühlingsnacht"

Ash, der Winterprinz, hat für seine Liebe zu Meghan bereits alles riskiert. Seine eigene Mutter, die eisige Königin Mab, stellte sich ihm in den Weg, aus Nimmernie wurde er verstoßen, und sein einstiger bester Freund Puck wurde zu seinem Rivalen. Eigentlich müssten nun endlich bessere Zeiten anbrechen, denn die Eisernen Feen sind geschlagen und Meghan wurde zur rechtmäßigen Königin ihres Reiches gekrönt – eines Reiches, in dem Ash nur dann überleben kann, wenn er das Einzige, das ihm von Mabs Erbe noch geblieben ist, preisgibt: seine Unsterblichkeit. Und so steht für Meghan und Ash ein weiteres Mal alles auf dem Spiel, und in seiner dunkelsten Stunde muss der Winterprinz eine Entscheidung fällen, die ihm Meghan nicht abnehmen kann: ob ihre Liebe stark genug sein wird, die Schatten der Vergangenheit zu besiegen … (ET August 2012, Heyne)


"Soul Seeker: Vom Schicksal bestimmt"

Eine zarte Liebe, von Dunkelheit bedroht.

Plötzlich ist im Leben der 16-jährigen Daire Santos nichts mehr so, wie es war. Von einem Tag auf den anderen hat sie schreckliche Visionen, Krähen und Geister verfolgen sie, während die Zeit still zu stehen scheint. Und dann wird sie in ihren Träumen auch noch heimgesucht von einem unbekannten Jungen mit wunderschönen blauen Augen. Daire glaubt, den Verstand zu verlieren. Erst als sie zum ersten Mal Kontakt zu ihrer Großmutter aufnimmt, scheint sich alles zu klären. Denn von ihr erfährt sie, dass sie ein Soul Seeker ist. Nur sie hat die Fähigkeit, zwischen den Welten der Lebenden und der Toten zu wandeln. Doch dann begegnet sie Dace, dem Jungen mit den schönen blauen Augen in der Wirklichkeit, und von dem Augenblick an ringt ihre Großmutter mit dem Tod. Kann es sein, dass dieser charmante Junge nicht der ist, der er vorgibt zu sein und eine dunkle Gefahr von ihm ausgeht? (ET September 2012, Page & Turner)


"Zwischen dir und mir"

Die 15-jährige Lisa und der 17-jährige Alex haben auf den ersten Blick nichts gemeinsam. Während das hübscheste Mädchen der Schule aus gutbürgerlichem Haus sich vor allem mit der Frage beschäftigt, ob ihr Freund Dennis der Richtige fürs erste Mal ist, hat sich Underdog Alex mit seinem verkorksten Leben abgefunden. Nie würde er auf die Idee kommen, dass sich ein Mädchen wie Lisa für ihn interessieren könnte. Als Lisa sich plötzlich von Dennis trennt und Alex daraufhin Partei für Lisa ergreift und dafür vom Ex zusammengeschlagen wird, lernen sich die beiden erst kennen – und verlieben sich ineinander. Doch damit fangen die Schwierigkeiten erst richtig an ... (ET Januar 2013, cbt)


"Von wegen Liebe"

Das hat Bianca gerade noch gefehlt. Der eingebildete Wesley, dem alle Mädchen an ihrer Schule zu Füßen liegen, spricht sie an. Und hat die Stirn, ihr rundheraus zu sagen, dass er das nur tut, um an ihre hübsche Freundin ranzukommen. Schneller, als er denken kann, hat er ihre Cola im Gesicht. Auf so jemand fällt Bianca nicht rein. Aber als zu Hause alles schief geht, lässt sie sich doch mit ihm ein. Heimlich und völlig unverbindlich, versteht sich. Mit Liebe hat das nichts zu tun. Oder? (ET Januar 2013, cbt)


"Mary, Tansey und die Reise durch die Nacht"

Im Moment findet Mary alles gar nicht leicht: Ihre liebe, witzige, wunderbare Großmutter Emer liegt im Sterben. Deshalb hat Mary überhaupt keinen Nerv, sich mit der altmodisch wirkenden Fremden zu unterhalten, die sie eines Tages einfach so anspricht. Doch schnell stellt sich heraus, dass diese Tansey niemand Geringeres als die Mutter von Emer ist – also Marys seit langem tote Urgroßmutter. Als Geist ist sie gekommen, um zusammen mit ihrer sterbenden Tochter sowie Mary und deren Mutter Scarlett ein letztes großes Abenteuer zu erleben. Gesagt – getan! Mit Scarlett am Steuer begeben sich die vier Frauen aus vier Generationen auf eine unvergessliche, letzte gemeinsame Reise in die Nacht ... (ET November 2012, cbj)


"Der letzte Engel"

Düster, gewaltig, unausweichlich

Motte ist sechzehn Jahre alt, als der Tod an seinem Fenster kratzt. An einem harmlosen Wochenende gegen Mitternacht bekommt er wie aus dem Nichts eine anonyme E-Mail:

sorry für die schlechte nachricht
aber wenn du aufwachst, bist du tot
wir wollten nur, dass du das weißt

Mieser Scherz, denkt Motte. Umso mehr, als er am nächsten Tag aufwacht – und alles normal scheint. Bis darauf, dass sein Herz nicht mehr pocht. Und sein Atem nicht mehr am Spiegel beschlägt. Und dass Motte von Stund an in einen Abgrund gerissen wird, aus dem es kein Entrinnen mehr gibt. Während sein Haus in Flammen aufgeht, heften sich dunkle Jäger und geisterhafte Mädchen auf seine Spuren. Und alle behaupten, dass in Motte etwas Uraltes zu einem Ende kommt. Denn er ist der letzte Engel auf Erden.
(ET September 2012, cbj)


"Liberty 9: Sicherheitszone"

Kendira beherrscht die Regeln. Liberty 9, das riesige Valley samt der beeindruckenden Lichtburg, in der 200 junge Auserwählte leben, ist ihr Zuhause. In völliger Abgeschiedenheit und umgeben von undurchdringlichen Schutzanlagen, leben die so genannten Electoren nach einem vorgegebenen Tagesrhythmus: Morgenappell, Unterricht, hochkonzentrierte computeranimierte Trainings. Kendira glaubt zu wissen, warum. Sie trainiert für einen höheren Zweck – doch nicht alle in Liberty 9 sind so privilegiert wie sie. Der junge Dante ist kaum mehr als ein Sklave. Kendira darf er sich eigentlich gar nicht nähern, doch eine unwiderstehliche Anziehungskraft bringt die beiden zusammen. Dantes Zweifel am grausamen System machen auch Kendira misstrauisch – und bringen beide in größte Gefahr. Denn Liberty 9 ist sicher – todsicher. (ET August 2012, cbj)


"Mein perfekter Sommer"

Jenna freut sich auf einen Sommer bei ihrer Patentante in Kanada: Natur pur, süße Jungs in Holzfällerhemden und das alles ganz weit weg von der Ehekrise ihrer Eltern. Doch womit sie nicht gerechnet hat sind Aug-in-Auge-Begegnungen mit Elchen und noch größeren Tieren, die unausstehliche Stieftochter von Tante Susie und dass der süße Reeve sie für eine planlose Großstadttussi hält … (ET Juli 2012, cbj)


"Deine Lippen, so kalt"

Wenn Liebe zu einem Fluch wird ...

Als Danny stirbt, fühlt Wren sich unendlich einsam und alleingelassen. Wren wünscht sich nur das eine: den Liebsten zurückzuholen. Und genau das tut sie mit Hilfe ihrer heimlichen magischen Fähigkeiten. Doch dieser auferweckte Danny ist nicht der, in den sie sich damals verliebt hat: Seine Haut ist kalt. Seine Lippen sind eisig. Er lebt nur durch sie und für sie. Wren muss ihn verstecken und besucht ihn jeden Tag. Doch ihr Herz scheint dabei einzufrieren.
Alles ändert sich, als sie Gabriel trifft. Er spürt Wrens magische Kraft und ahnt ihr Geheimnis. Hin und her gerissen zwischen der Verantwortung für Danny und der aufflammenden Leidenschaft für Gabriel, muss Wren eine Entscheidung treffen. Die schwerste ihres Lebens ...
(ET Juli 2012, cbj)


"Die Sterne leuchten immer noch" (TB)

Die Geschichte eines Sommers, einer Freundschaft, und eine wundervolle Liebesgeschichte zugleich.

"Das bleibt unser Geheimnis", sagte Matt, der Bruder von Annas bester Freundin Frankie, als er und Anna sich ineinander verliebten. Doch dann stirbt Matt bei einem Autounfall, und zu Annas unendlicher Trauer und dem Verlust kommt noch das Geheimnis ihrer ersten Liebe, das Matt mit ins Grab genommen hat. Ein Jahr später fährt Anna mit Frankies Familie in den Sommerurlaub nach Kalifornien. Dort sollen sie beide, so Frankies erklärtes Ziel, endlich einmal wieder Spaß haben und eine richtige Sommerromanze erleben. Von Annas Angst, sich auf etwas Neues einzulassen und darüber womöglich Matt zu vergessen, weiß Frankie ebenso wenig wie von den Gefühlen, die Matt und Anna füreinander hegten. Doch dann trifft Anna Sam, und völlig unerwartet verliebt sie sich tatsächlich … (ET Juni 2012, cbj)


"Leaving Paradise"

Es gibt sie noch... die große Liebe.

Das Letzte, was Caleb Becker vorhat, als er in seinen Heimatort Paradise zurückkehrt, ist, sich in Maggie Armstrong zu verlieben. Denn wegen Maggie, die er in jener fatalen Nacht mit dem Auto angefahren haben soll, war er verurteilt worden. Maggie wiederum will alles, nur nicht Caleb wiederbegegnen – dem Jungen, den sie für ihr Unglück verantwortlich macht. Und doch verbindet diese eine Nacht sie für immer, und so fühlen sich Caleb und Maggie, als sie sich wiederbegegnen, gegen ihren Willen zueinander hingezogen. Aber gerade, als die beiden sich näherkommen, kommen Dinge ans Tageslicht, die alles zu zerstören drohen… (ET Januar 2013, cbt)


"Back to Paradise"

Zweimal schon hat Caleb Becker seinen Heimatort Paradise wegen Maggie Armstrong verlassen. Zweimal schon wollte er nichts mehr, als Maggie vergessen – Maggie, die er liebt und der er doch so viel Leid zugefügt hat. Und auch Maggie will vor allem eins: endgültig über ihre große Liebe Caleb hinwegkommen. Dann aber treffen sich Maggie und Caleb zufällig in den Sommerferien wieder, und auch wenn beide versuchen, sich aus dem Weg zu gehen, machen all die unterdrückten Gefühle ihnen alsbald einen Strich durch die Rechnung. Doch gerade, als die beiden ihrer Liebe eine Chance geben wollen, kommen die Schatten der Vergangenheit wieder hoch … (ET Januar 2013, cbt)


"Der Weg in die Dunkelheit: Die Erwählte"

Zwei Männer. Zwei Welten. Eine Entscheidung.

Mo Fitzgerald wollte nur ein normales Leben führen. Aber als ihre beste Freundin ermordet und sie selbst von mysteriösen Kreaturen gejagt wird, ist nichts mehr, wie es war. Mo lernt eine Welt kennen, an deren Existenz sie nie glaubte. Plötzlich befindet sich die junge Frau mitten in einem Krieg geheimnisvoller magischer Kräfte. Jetzt muss sie sich entscheiden – zwischen zwei Welten, zwei Schicksalen und zwei ebenso faszinierenden wie gefährlichen Männern … (ET Juni 2012, Blanvalet)


"Angelfire: Auf den Schwingen des Bösen"

Noch ohne Klappentextinfo. Teil 2 zu "Angelfire: Meine Seele gehört dir" von Courney Allison Moulton. Der zweite Teil wird statt von Page & Turner nun von Goldmann verlegt. Leider hat sich auch das Cover- und Schriftbild verändert. So ist der Roman dem ersten Teil kaum zuzuordnen. (ET Dezember 2012, Goldmann)


Alle Bild- und Textquellen liegen bei den genannten Verlagen.


So, jetzt fühlt sich sicher so mancher erschlagen. Und das ist nur eine kleine Auswahl! Was dann tatsächlich im Regal landet, wird sich zeigen. Erstmal bleiben aber alle auf der Wunschliste!

Kommentare:

  1. Von den Büchern stehen auch die meisten auf meiner Wunschliste. Ich persönlich bin ja mal gespannt wann es endlich ein Veröffentlichungsdatum für Engel der Nacht 3 gibt. Ich gucke schon jeden Tag immer nach. :-D

    Liebe Grüße, Isabel.

    AntwortenLöschen
  2. Wow, du hast einen guten Büchergeschmack!! Toll!! Ich liebe es auch zu lesen und hab meist zu wenig Lesestoff...
    Drum hab ich auch die Büchertauschbörse gegründet... Schau doch auch mal auf meinem Blog vorbei, vielleicht findest du ja auch das eine oder andere Buch dort!

    LG Carlin

    AntwortenLöschen
  3. Aw, sehr schöne Übersicht (:
    Davon stehen auch schon viele auf meiner Wunschliste, allen voran "Zwischen dir und mir", "Von wegen Liebe" und "Mary, Tansey und die Reise durch die Nacht".
    "Leaving Paradise" habe ich bereits auf Englisch gelesen und das hat mir leider weniger gut gefallen :] Na ja, aber die anderen Neuerscheinungen sind schon mega vielversprechend... Aus der Verlagsgruppe Random House freue ich mich aber auch noch sehr auf "Maske des roten Todes", "Anna im blutroten Kleid" und ein paar andere Contemporary YA Bücher bei Heyne fliegt (:

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab jetzt gerade nur mal überflogen,
    aber "Der letzte Engel" klingt ja gut. Das... irgendwie... spricht mich sofort an. Will ich haben. Sofort. ;)

    Nach der ersten großen Begeisterung über ein Buch, das ich auch noch nicht vorher gesehen habe: "Ich fürchte mich nicht" klingt auch sehr gut, das habe ich auch schon ins Auge gefasst. Die Simone Elkeles Bücher sowieso. :)

    Und... wann lesen wir das alles? Vorschläge? ;)

    Grüße
    Asaviel

    AntwortenLöschen
  5. Stehen fast alle auch schon auf meiner WuLi, dass wird teuer werden, aber mann muss sich ja auch mal was gönnen, gell ;)
    Ich freue mich ja schon richtig auf die Liebesgeschichten von cbt und auf "Angelfire, auch wenn ich da vom Cover total enttäuscht bin, passt ja mal so gar nicht zum ersten, da hätte man auch das Originalcover nehmen sollen.
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  6. @Isabel, nach Engel der nacht 3 schaue ich auch die ganze Zeit :-) Hab das Buch auf Englisch da "Silence", aber freu mich trotzdem so sehr auf das Deutsche...

    @Carlin, schön, dass ich deinen Geschmack getroffen habe :-) Deine Büchertauschbörse schau ich mir gerne mal an...

    @captain cow, die zwei Leaving Paradise Bücher werden sehr gemischt aufgenommen. Interessieren tun sich mich mal stark. Oh ja, hab bei Heyne gar nicht so genau gestöbert. Aber nach deinen Empfehlungen muss ich das wohl noch tun :-)

    @Asaviel, jup, Der letzte Engel klingt sehr düster. Hat mich auch total angesprochen. Ich fürchte mich nicht fiel mir schon wegen des Covers sehr ins Auge. Der Klappentext klingt zwar sehr gepusht (Twilight und so), aber wir lassen uns ja gerne überzeugen, ne? :-) Du darfst MIR mal Vorschläge zum Lese-Zeitmanagement machen, hihi...

    @Samira, genau, gönnen ist das Stichwort. Müssen ja auch nicht alle sofort gekauft werden, von der WuLi laufen sie ja nicht weg :-) Das mit Angelfire ärgert mich auch sehr. Die Farbgebung ist ganz anders und wenigstens den Schriftzug hätten sie behalten können. Das Buch kann man ja gar nicht Bd. 1 zuordnen. Ob wir das Goldmann mal sagen sollen??

    AntwortenLöschen
  7. "Die Sterne leuchten immer noch" gibt es schon recht lange als HC - ist definitiv eine Empfehlung wert. Ich habe es sehr gemocht. :)

    AntwortenLöschen
  8. Daaaaaaanke fürs Teilen :) Na da kommen ja wieder tolle und spannende Bücher auf uns zu! Ich freue mich sooo auf Frankfurt, wenn wir das ein oder andere schon mal betrachten und "streicheln" können :)

    Drücker, Anka

    AntwortenLöschen
  9. Gute Bücher hast du da rausgesucht - nämlich genau die, die ich auch unbedingt möchte ;) Viele davon stehen schon auf meiner Wunschliste, besonders auf "Der letzte Engel" freue ich mich schon so sehr, ich wünschte, es wäre September!
    Ein paar Notizen habe ich mir jetzt noch gemacht, danke für die Tipps! Hätte ich nicht schon gestöbert, hätte ich mir jetzt eine Liste anlegen müssen :D

    AntwortenLöschen
  10. Man könnte meinen du hättest meine Wunschliste geklaut. Bis auf : Die Sterne leuchten immer noch. Was ich schon vor Ewigkeit gelesen habe, habe ich auch alle Büchern auf meiner wuli ob sie aber dort bleiben weiß ich noch noch nicht. Mal sehen. Schöne Auswahl !
    LG jessi

    AntwortenLöschen
  11. Soooo viele tolle neue Bücher :) Am meisten freue ich mich auf "Zwischen Dir und mir" und "Von wegen Liebe". Bin schon sehr gespannt :)
    Ich würde mich sehr freuen wenn du mal auf meinem Blog vorbeischauen würdest :)
    LG Anja

    AntwortenLöschen
  12. Kann ich verstehen. Da sind echt viele tolle Bücher dabei *ui*

    NACHSCHUB für die sowieso schon lächerlich lange Wunschliste. Ich sollte anfangen sie Buchkartei zu nennen, dann ists nicht mehr ganz so peinlich :D
    Danke für die schöne Auswahl!

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen
  13. Ach ja, die Liste könnte ich so auch 1:1 übernehmen. Nur "Mary, Tansey und die Reise durch die Nacht" ist mir neu. Wird sich gemerkt, klingt nämlich toll! Und yeah, wenn der Sommer fast vorbei ist, dürfen wir uns endlich in die "Frühlingsnacht" begeben. Vorfreude du Große. :P

    "Die Sterne leuchten immer noch" ist übrigens ein sehr schönes und berührendes Buch. Da stahlen sich doch hin und wieder ein paar Tränen in eine Augen. Wunderschön! Solltest du irgendwann wirklich mal lesen.

    Liebste Grüße
    Reni

    AntwortenLöschen
  14. @Kleinbrina, das es "Die Sterne leuchten immernoch" schon mal gab wusste ich, darum hab ich die "Neuerscheinunge" mit TB markiert. Ich glaube die erste Ausgabe war gebunden, oder? Danke für deine Empfehlung. Sicher ein Buch, dass nicht lange auf meier WuLi bleibt :-)

    @Anka, gerne :-) Ja, in Frankfurt muss das ein oder andere Buch wohl für unsere Streichenattacken hinhalten. Hoffen wir, dass dann dort auch mehr Neuerscheinungen zu finden sind, als in Leipzig...

    @Sonne, "Der letzte Engel" klingt wirklich toll! So düster und man weiß auch nicht so richtig, was einen da erwartet. Ich oute mich ja gerne als einen Random House (cbt) Fan :-)

    @Jessi, stimmt, "Die Sterne leuchten immernoch" ist jetzt nur die Neuauflage als TB. Freu mich drauf, höre viel Gutes. Einige dieser Bücher werden erstmal auf der WuLi bleiben müssen, bei mir stapelt sich gerade einfach zu viel :-(

    @lesekolibri, da ich ein großer cbt Fan bin, freue ich mich auf diese zwei Bücher auch schon ganz besonders. Der Verlag übernimmt da etwas den Cover-Style von den Elkeles-Fuentes-Brüder-Büchern. Gefällt schonmal sehr gut! :-)

    @Lilly, Buchkartei ist ein guter Ausdruck. Man muss ja schon aufpassen, dass man auf der WuLi den Überblick nicht verliert. Manchmal frage ich mich wirklich, ob ich das alles jemals auch lesen werde...

    @Reni, oh ja, Frühlingsnacht steht ganz weit oben auf dem Vorfeudepodest. Ashs Sicht der Dinge - uaaahhhh!! :-)
    Also wenn dir Die Sterne leuchten.. auch so gut gefällt, sollte ich es wirklich bald mal lesen. Berührende Bücher sind einfach schön!!

    AntwortenLöschen
  15. "Ich fürchte mich nicht" fand ich so so so so so so so so so so so schrecklich! das ist das erste Buch in anderthalb Jahren, dass ich abgebrochen habe! Absoluter Schrott!

    AntwortenLöschen
  16. @Kokoro, jetzt echt???? Gerade dieses Buch hatte meine ganze Aufmerksamkeit. Warum hast du abgebochen? Ist es langweilig oder abgekupfert? Du hast es auf Englisch gelesen, oder? Fragen über Fragen, gell. Jetzt machst du mich aber neugierig....

    AntwortenLöschen
  17. Hier meine Meinung die ich damals dazu auf meinem Blog geschrieben habe:
    Dieses Buch war einfach nichts für mich. Eigentlich versuche ich jedes Buch fertig zu lesen, auch wenn mich noch so viel stört. Aber zuletzt konnte ich mich einfach überhaupt nicht dazu motivieren "Shatter Me" in die Hand zu nehmen und wenn ich es dann mal tat missfiel mir jeder Satz, jede Zeile und jedes Wort. Ich musste mich richtig zwingen und ich glaube, dann hat es keinen Sinn mehr, denn das Lesen soll Spaß machen und keine Qual sein. Also habe ich entschieden dieses Buch nach 104 Seiten abzubrechen.
    Juliettes Charakter fand ich von vorn herein schrecklich! Am meisten stört es mich, dass sie die ganze Zeit was anderes getan/gesagt hat als das was sie denkt. Beispiel: Sie denkt, dass sie einfach nur sterben will, weil das Leben für sie keinen Sinn mehr hat und sagt auch zum Bösewicht "Ich will lieber sterben als das zu tun was du sagst!". Sie wird mit ner Waffe bedroht, spielt augenblicklich mit, und hat Schiss. Was soll das?! Dann soll sie gefälligst auch denken "Ja ich hab Angst, aber ich sag jetzt was anderes um keine Schwäche zu zeigen..." Dann würde das ganze wenigstens Sinn machen. Und das zog sich durch jede einzelne Seite und irgendwann war ich einfach nurnoch total angenervt von dieser Person.
    Hinzu kommt noch diese ganze Sache um Adam. Sie begegnen sich zum ersten Mal, Juliette ist sofort in Love mit ihm. Er betrügt und belügt sie gleich am Anfang und Juliette ist immernoch total in Love mit ihm, wenn nicht sogar mehr. Sie kennt ihn nicht, weis nur dass er sie verarscht hat und würde sich trotzdem sofort von ner Brücke stürzen für ihn?! NEIN DANKE!
    So kam es dann auch, dass mein "Lieblingscharakter" der Böse war, und das ist schon ein bisschen seltsam. Die Anführungszeichen deshalb, weil ich eigentlich keinen Charakter mochte, er war allerdings das kleinste Übel.
    Was mich dann auch noch furchtbar aufgeregt hat, war das die Autorin den Titel "Shatter Me" etwas ZU ernst genommen hat. In den ersten 20 Seiten fiel auf jeder Seite einmal das Wort "Shatter". Das ging so weit, dass ich wirklich kurz davor war das Buch aus dem Fenster zu werfen, sollte noch einmal dieses Wort fallen. Später wurde das dann etwas besser, aber es fiel immernoch unnatürlich oft und vorallem total unangebracht und an den sinnlosesten Stellen.
    Ich lebe für ein Jahr in Amerika und ich habe, in den 11 Monaten in denen ich jetzt hier bin, nicht einmal jemanden dieses Wort sagen hören, und hier fällt es so derbe oft, dass ich es auch nie mehr hören will.
    Viele stören sich auch an den durchgestrichenen Zeilen (es werden Passagen durchgestrichen, wie zum Beispiel die eigentliche Wahrheit und dahinter steht dann die "geschönte" Version die man Juliette verkaufen will, die sie aber nicht glaubt), aber das fand ich eigentlich sehr kreativ.
    Insgesamt muss ich sagen:
    Das Buch hätte definitiv Potential gehabt wenn jemand mit Talent es geschrieben hätte.

    Ich will keinem das Buch mies machen, vielleicht reisst die Übersetzung noch was, aber ich fand es schrecklich...

    AntwortenLöschen
  18. @Kokoro, oh wow! Danke dass du mir einen so ausführlichen Einblick in deine Gedanken zu "Shatter me" bzw. "Ich fürchte mich nicht" gegeben hast. Deine Gedanken sind sehr plausibel und einige Dinge die du beschreibst, würden mich sicher auch stören. Viele Meinungen zu dem Buch sind aber auch sehr positiv. Wahrscheinlich werde ich mich mal selbst weiterbilden. ♥-lich Dank nochmal :-)

    AntwortenLöschen
  19. Tolle Wunschliste!
    Wenn du "Deine Lippen so kalt" und "Ich fürchte mich nicht" gelesen hast würde ich mich freuen wenn du eine Rezi dazu machst, die Bücher interesieren mich nemlich auch sehr.
    Liebe Grüße V

    AntwortenLöschen
  20. @Vivien, ob es alle Bücher davon auf meine Wunschliste schaffen, weiß ich noch nicht. "Ich fürchte mich nicht" hab ich schon da. Mal sehen, wann ich es lese und ob es dazu eine Rezi gibt :-)

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir etwas zu diesem Beitrag mitteilen? Dann los ... ich freue mich.