Sonntag, 25. März 2012

Ich lese aktuell: "Die Blumen des Schmerzes" von Brenna Yovanoff

Huch, mein letzter Eintrag war schon ein "Ich lese" Beitrag. "Ich würde dich so gerne küsse" habe ich innerhalb eines Tages durchgelesen und bin total in seinen Bann geraten. Für mich ein absolut tolles Buch.

Weiter geht's mit Brenna Yovanoffs "Die Blumen des Schmerzes", einem sehr geheimnisvoll wirkenden Einzelroman (verbessert mich, wenn ich falsch liege!) aus dem Hause script5. Hier erwarte ich wieder eine hohe Qualität und düstere Urban-Fantasy. Auch die dunkle Seite der Ma..., äh, Young-Adult Fantasy kann zuweilen sehr unterhaltsam sein.
Covertechnisch punktet das Buch mal wieder vollständig. Alle Schnörkel und der Schriftzug, die auf dem Bild Weiß erscheinen, sind in Silber geprägt. Ich bin gespannt ...

"Die Blumen des Schmerzes" von Brenna Yovanoff

Daphne, Luzifers Tochter, verlässt die Hölle, um auf der Erde nach ihrem verschollenen Bruder zu suchen. Ihr zur Seite steht Truman Flynn, ein junger Mann, der die Narben seines Herzens auch am Körper trägt. Gemeinsam reisen sie durch ein düsteres, grausames Land, auf der Suche und auf der Flucht: Denn Azrael, der Engel des Todes, schickt seine Schergen, um Daphne zu vernichten. Bald sehen sich Daphne und Truman gefangen in einem Kampf zwischen gefallenen Engeln und göttlichen Rächern, zwischen Himmel und Hölle, zwischen Gut und Böse, und wer auf welcher Seite steht, wird von Tag zu Tag unsicherer. (Text- und Bildquelle: script5 Verlag)

Kommentare:

  1. Oh man,
    da bin ich ja echt mal gespannt, was du sagst. Es spricht mich ja total an. :-)

    Viele Grüße
    Asaviel

    AntwortenLöschen
  2. Es liegt auch schon hier und das schon seit 6 Wochen "Asche auf mein Haupt "dumdidum"

    Also jetzt müsste ich es ja auch mal langsam zur Hand nehmen und anfangen. Aber ich habe noch sooooo viele andere tolle Bücher hier liegen. Hach ich warte mal ab was du dazu sagst ;)

    Viel Spaß und Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
  3. Das Cover ist total schön, passt richtig zum Titel und zur Inhaltsangabe. Bin auch schon sehr gespannt wie du es finden wirst. Schönes Lesen und liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  4. @Asaviel, hab erst ca. 30 Seiten. Gefällt mir, ist aber wirklich etwas anders. Nicht nur die sprichwörtliche, sondern tatsächliche Hölle :-)

    @Jessi, bist jetzt gefällt es mir. Es wird eine ausführliche Rezi dazu geben :-)

    @Samira, bin erst am Anfang, aber schon jetzt kam die Szene aus dem Cover vor. Daphnes Mutter Lilith hat im Panämonium/Hölle einen Garten, der mit solch eisernen Blumen ausgestattet ist...

    AntwortenLöschen
  5. Viel Spaß! Ich bin ja höchst skeptisch. Immer der Todesengel Azael und Lucifer - beide sehr beliebt. Aber irgendwie spricht mich die Thematik weniger an. Umso mehr bin ich auf deine Meinung gespannt ... und Sandis. Ich glaube, sie wird es auch bald lesen, wenn sie für den dicken Wälzer Elfenmagie nicht ewig braucht. ;)

    Drück, Reni

    AntwortenLöschen
  6. @Reni, huuu - Spaß hatte ich bisher noch nicht, mir macht das Szenario eher Angst :-) Azrael war noch nicht im Bilde. Dafür schon vieles, was bei den Dämonen Rang und Namen hat. Lilith (natürlich!), Beelezbub, Moloch, ... Aber gut ist es. Bin ja auch gespannt, was ich am Schluß sage. Die Hauptprota Daphne ist mir auch etwas unheimlich mit ihren eisernen Eckzähnen :-/

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir etwas zu diesem Beitrag mitteilen? Dann los ... ich freue mich.