Dienstag, 10. Januar 2012

Ich lese aktuell: "Die Akademie der Abenteuer: Das Schiff aus Stein" von Boris Pfeiffer

Bei der "Akademie der Abendteuer"-Reihe von Boris Pfeiffer bin ich mittlerweile beim 3. Band angekommen. Bei Band 2 konnte ich damals eine deutliche Steigerung zu Band 1 feststellen. Bin gespannt, was Rufus und seine Freunde diesmal erleben.

"Die Akademie der Abenteuer: Das Schiff aus Stein" von Boris Pfeiffer

Eine spannende Entführungsgeschichte bei den Phöniziern hält Rufus, Fili und No in Band 3 der Reihe "Die Akademie der Abenteuer" in Atem. Nachdem die drei Freunde ihre letzte historische Flut überstanden haben, sehnen sie sich eigentlich nach einer Pause. Aber diese währt nicht lange ... Bald finden sich die drei in der Zeit der Phönizier wieder und erleben, wie der Sohn eines berühmten Glasmachers von griechischen Piraten verschleppt wird. Er scheint ein besonderes Geheimnis zu hüten ... Doch auch in der Gegenwart geht es turbulent zu: Der Kopf der Nike, den Rufus dem Fluthändler James McPherson anvertraut hatte, ist verschwunden. Hat da womöglich seine Mutter die Finger im Spiel? (Text- und Bildquelle: Meyers Lexikonverlag)

Kommentare:

  1. Na, dann weiterhin viel Spaß mit den akademischen Abenteuern! Mal sehen, ob es sich nochmals steigern kann ... obwohl es wohl weiterhin nichts für mich sein wird. Auf die Rezi freue ich mich aber trotzdem. :)

    Bussi, Reni

    AntwortenLöschen
  2. @Reni, bin schon halb durch. Der bisher spannendste Teil! Kann die Reihe vollstens an Eltern mit jungen, jugendlichen Kindern empfehlen. Wirklich toll geschrieben. Ältere Leser können zwar noch viel lernen, ob sie die Geschichte interessant finden, müssten sie ausprobieren :-)

    AntwortenLöschen
  3. Die Reihe kannte ich gar nicht. Schön das ich über sowas gestolpert bin. Das werde ich mir mal merken. Noch ist meine Tochter zwar klein, aber vielleicht lese ich sowas gerne mal für zwischendurch. Ich bin ja ein Historyfan :D

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen
  4. @Lilly, das ist eine Reihe für jüngere Jugendliche. Aber durchaus auch interessant für mich als Erwachsenen :-) Man kann dabei nämlich noch eine ganze Menge lernen.

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir etwas zu diesem Beitrag mitteilen? Dann los ... ich freue mich.