Dienstag, 24. Januar 2012

Ich lese aktuell: "Der Geist, der mich liebte" von Kate Logan

Ein Goldstatus bei Nica und schon war mein Interesse geweckt. Irgendwann hatte mein Suchauftrag bei Tauschticket dann Erfolg und "Der Geist, der mich liebte" wurde sofort ertauscht.
Jetzt bin ich schon mittendrin. Das Cover ist Geschmacksache (nicht meiner!). Es ist aber eine ganz schöne, leicht gruselige und romantische Geschichte, die sich schnell lesen lässt. Genau das Richtige, bevor es am WE mit "Die Flucht" losgeht.

"Der Geist, der mich liebte" von Kate Logan

Als Sam ins Haus ihrer verstorbenen Tante zieht, erlebt sie eine böse Überraschung. Ihr neues Heim grenzt nicht nur an einen Friedhof, sie hat auch einen Mitbewohner: Nicholas jung, charmant und seit über 50 Jahren tot. Zu ihrem Entsetzen verliebt sie sich bald unsterblich in ihn. Da kommt ihr der attraktive Adrian zur Ablenkung gerade recht. Doch dann scheint Sams Leben bedroht und plötzlich weiß sie nicht mehr, wem sie trauen soll den Lebenden oder den Toten? (Text- und Bildquelle: Ueberreuter Verlag)

Kommentare:

  1. Ohhh.. dann bin ich aber mal gespannt, wie es Dir gefällt!!! :))))))
    Aber stimmt, das Cover ist auch nicht meins :(((
    Kate Logan ist ja übrigens Brigitte Melzer, die bei mir irgendwie immer so gute Punkte abstauben kann...

    AntwortenLöschen
  2. Na das hört sich wirklich gut an, aber das Cover ist wirklich nicht so..hübsch.

    Und hinter Kate Logan steckt also Brigitte Melzer, das ja interessant. Von ihr hab ich bisher "Die Rebellion der Engel" gelesen und fand es klasse. Mal sehn wie die Rezi wird :)

    AntwortenLöschen
  3. Das Cover hat ich bisher auch abgeschreckt, es ist doch sehr cheesy, irgendwie ZU SEHR den momentanen trend getroffen...

    AntwortenLöschen
  4. Den aktuellen Trend getroffen? Empfinde ich gar nicht so...und wenn doch, dann ist es seiner Zeit ganz schön vorraus :) Das Buch ist ja aus Jan. 2007... Aber allein diese Wackelschrift.. mhua.. da gefallen mir die neuen Cover von ihr besser.

    Das Cover der Fortsetzung finde ich leider auch nicht viel schöner :(

    AntwortenLöschen
  5. @Nica, ja das mit Brigitte Melzer wusste ich. Sie schreibt echt schön locker und auch witzig. Nix besonderes, sondern einfach gut zu lesen. Gerade hat sich Nicolas gezeigt und ich bin gespannt, wie es mit Adrian weitergeht :-)

    @Miri, das wird ein "Ich-lese-einfach-mal-ohne-Rezi-Buch" :-) Kann hier aber die Rezensionen von Nica und Reni empfehlen, dann kannst du dir enen guten Überblick verschaffen:

    http://nicasbuecherblog.blogspot.com/2011/05/rezension-der-geist-der-mich-liebte-von.html

    http://die-unendlichen-geschichten.blogspot.com/2011/02/der-geist-der-mich-liebteder-kuss-des.html

    @Momo, uhh, das Cover gefällt mir gar nicht. Hätte ich nicht Nicas Rezi gelesen, wäre ich in der Buchhandlung lässig dran vorbeigeschlendert :-) Muss hier Nica recht geben, es wirkt (auch live) sehr altmodisch. Aber gut, das Buch ist ja von 2007. Der Inhalt passt schon, ist eben typisch Romantasy.

    AntwortenLöschen
  6. Oh ja, wenn es nach dem Cover gehen würde, hätte ich das Buch wohl nie in die Hand genommen . . . gut gibt es da auch noch die Meinungen der Bloggerkolleginnen . . . :-)
    Wie hat dir eigentlich "Die Beschenkte" gefallen?

    AntwortenLöschen
  7. Ich meinte auch eher von den Symbolen:
    *sarkasmus.an*
    VollMond hinterm 'nem Zaun/Gitter in dunkel, mystisch dunkel, mit so Baum/Spinnweben/Crack-Optik...
    Man fragt sich eigentlich nur, wo ist der (den Mond anheulende) Wolf und wo der Blutropfen (so vom G) und dann hat man ja optisch des "Mainstream"-Vampir/Werwolf-Romantasy-Ding...
    Sieht halt aus als hätte man im Verlag gesagt, das muss so aussehen nur ohne den Vampir und/oder den Werwolf..
    Und statt dem lassen wir entsprechenden dem geist im titel das ganze flirren...
    Wow. Toll. fertig.
    *sarkasmus.aus*
    Okay zugegeben, ich kann meine Gedanken da nicht wirklich gut wiedergeben... Ähm, ja, einfach vergessen...

    AntwortenLöschen
  8. Uha, hoffentlich kann der Inhalt dich mehr umhauen. Ich schließe mich dem unattraktiven Cover nämlich an - Gibt schönere! Nica war da ja sehr freigiebig mit dem Goldstatus ... und der tolle PATSCH wurde da übersehen. Ne, das Buch ist zwar ganz nett, aber "Engel der Nacht" wollte mir da einfach vieeeeel besser gefallen. Aber lasse dich mal schön verwirren von Adrian und Sam. Einer ist nämlich ganz übel. Muhaaaaa!

    Bussi, Reni

    AntwortenLöschen
  9. @Favola, Der Geist, der mich liebte ist wirklich eine schön zu lesende Geschichte, vielleicht werde ich ja heute Abend noch fertig :-)
    Die Beschenkte war genial. Beste High-Fantasy, so wie Nachtlilien und Der Kuss des Kjer auch. Typische High-Fantasy Elemente (Karte im Buch, fremde Welt/Königreiche, Reise) aber nicht zu kompliziert und verwurstelt, mit einem leichten Romantik Touch und einer taffen Hauptprota. Besonders gefiel mir auch, dass die Geschichte abgeschlossen ist. Nachfolgebände Die Flammende und Die Königliche stehen für sich alleine. Lohnt sich also! :-)

    @Momo, von der Sybmbolik her hast du natürlich recht. Fehlt nur noch der Wolf auf dem Cover (im Inhalt findet sich aber keier), *grins*. Deine Gedanken kommen genau richtig...

    @Reni, Das EdN besser ist, ist ja wohl klar. Wird allgemein schwer, dem dunklen Engel das Wasser zu reichen. DGdml lese ich aber ganz gerne und komme gut voran. Deinen Spoiler lasse ich jetzt mal gelten :-) mir war nämlich schon von Anfang an klar, wer hier der Übeltäter ist, hehe...

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe "Die Beschenkte" schon vor recht langer Zeit gelesen und war auch begeistert. "Die Flammende" wartet zur Zeit noch auf meinem SuB. Bin schon gespannt, ob das Buch mit dem ersten mithalten kann.

    lG Favola

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir etwas zu diesem Beitrag mitteilen? Dann los ... ich freue mich.