Samstag, 26. November 2011

Review zu "Du oder der Rest der Welt" von Simone Elkeles



cbt (November 2011), Band 2,
Taschenbuch, 384 Seiten,
8,99 € [D]


Das Letzte, was Carlos Fuentes will, als er zu seinem Bruder Alex zieht, ist, es diesem gleichzutun. Denn weder ist Carlos bereit, auf sein Image als "Bad Guy" zu verzichten, noch mag er sich wie Alex und dessen Freundin Brittany in eine feste Beziehung begeben. Und schon gar nicht will Carlos sich auf seine Mitschülerin Kiara einlassen, denn sie ist das exakte Gegenteil der Mädchen, auf die er bislang abfuhr. Auch Kiara hat alles andere im Sinn, als mit einem arroganten Latino-Macho wie Carlos anzubandeln. Und doch ziehen sich Kiara und Carlos magisch an – und riskieren damit mehr, als sie je geglaubt hätten. Denn selbst wenn Carlos Kiara zuliebe sein ganzes bisheriges Leben über den Haufen wirft – in seiner ehemaligen Gang gibt es Leute, die das unter keinen Umständen zulassen wollen… (Bild- und Textquelle: cbt-Verlag)


Meine Meinung
Es gibt wohl kaum einen Leser, der dem heißen Zauber von "Du oder das ganze Leben" nicht verfallen ist. Latino Gang-Mitglied Alex und Cheerleading-Queen Bittany haben uns damals komplett in ihren Bann gezogen. So habe auch ich mich gefragt, ob "Du oder der Rest der Welt", die zweite Geschichte, über Alex jüngeren Bruder Carlos, mich ebenso begeistern kann. Sie konnte! Die Fuentes Brüder rocken einfach die Leserwelt.

Die Geschichte dreht sich diesmal um Carlos und Kiara. Carlos wird von seiner Mutter in die Obhut von Bruder Alex geschickt, der, zusammen mit Brittany, in Colorado studiert. Wo Alex noch seine Zugehörigkeit zur Gang hinterfragt hat, bedeutet sie für Carlos alles. Er will nicht aus ihr herausgerissen werden und hat überhaupt keine Lust (bzw. sieht auch keinen Ausweg), sein Leben zu ändern. Auch in ihm schlummert ein sanfter Kern, dieser ist aber weitaus mehr verschüttet, als bei seinem Bruder.
In Colorado trifft Carlos auf Kiara, die aus wohlbehüteten Familienverhältnissen stammt, und schon alleine vom Aussehen niemals in Carlos' Beuteschema passt. Da sie ihm von der neuen Schule als Helfer-Buddy zugeteilt wird, muss er sich wohl oder übel mit ihr herumschlagen. Wie es der Zufall will, muss Carlos, nach einem unerwünschten Zwischenfall, ausgerechnet bei Kiaras "Heile-Welt-Familie" einziehen. Für ihn ein Desaster! Für beide aber der Beginn einer Achterbahnfahrt der Gefühle.
Mancher Leser wird sich auch über ein Wiedersehen mit Alex und Brittany freuen. In "Du oder der Rest der Welt" waren die beiden aber auch Zucker! In diesem Buch habe ich jedoch keinen rechten Zugang zu ihnen gefunden. Das war aber nicht schlimm, schließlich spielen sie hier nicht die Hauptrolle.

Der Storyaufbau ähnelt seinem Vorgänger schon sehr. Bad-Boy trifft auf ein Mädchen, das gegensätzlicher nicht sein könnte. Zwischen beiden entsteht ein explosive Anziehungskraft, und die Geschichte gipfelt in einem hochdramatischen Finale. Wieder mal klischeehaft, und wieder mal erinnert die Geschichte an einen amerikanischen Highschoolfilm. Das macht aber gar nichts, denn die Geschichte liest sich so toll, dass Klischees plötzlich nicht mehr der Rede wert sind. Ich hatte während dem Lesen permanent alles vor Augen, wollte, außer für menschliche Bedürfnisse, keine Pause machen, und habe das Buch innerhalb eines Tages durchgeschmökert. Ein besseres Kopfkino gibt es kaum!

Carlos Sprüche schockieren, lassen einen schmunzeln und teilweise tief seufzen. Die einzelnen spanischen Worte oder Redewendungen sind super! Er ist zwar ein leibhaftiger Bad-Boy, aber auch er hat einen weichen Kern. Kiara muss nur etwas tiefer graben, um da ranzukommen. Hatte ich mich an ihn als Hauptperson gewöhnt, hatte er, trotz seines rüpelhaften Auftretens, alle meine Sympathien. Gerade weil er so authentisch rüberkommt, macht ihn das sehr heiß!
Kiara selbst wirkt nach außen hin zwar tough, macht sich aber viel mehr Sorgen, als man denkt. Auch sie hat eine kleine Schwäche zu kompensieren. War es bei Brittany noch die behinderte Schwester, hat Kiara ein Stotterproblem, sobald sie aufgeregt ist. Und aufregende Szenen gibt es mehr als genug!

Apropos aufregend. Zwischen Carlos und Kiara bahnt sich etwas an, dass unweigerlich zu einigen wirklich leckeren Szenen führt. Da werden sich einige verstohlen nach allen Seiten umblicken, roten Ohren mit eingeschlossen. Der Augen saugen jedes Detail förmlich auf und das Gehirn kommt kaum damit nach, die ganzen ¡Ohlala!s und ¡Dios mío!s zu bilden. Die beiden sind aber auch süß zusammen!

Einige kleine Kritikpunkt habe ich dennoch. Kiaras Familie war mir definitiv zu amerikanisch klischeehaft. Da kann die Mutter noch so nett, der Vater noch so streng verständnisvoll sein. Dass ein Latino Bad-Boy bei der Gast-Mutter im Teeladen (!) sitzt, und die angebotene Teemischung genießt, scheint mit doch etwas weit hergeholt. Und das ist nur ein Beispiel.
Auch das Ende war diesmal so überzogen, dass ein gedachtes "ja, natürlich!" die logische Konsequenz sein musste. Da schleudert der brave Familienvater plötzlich Connections aus dem Ärmel, und lässt Beziehungen spielen, dass einem ganz schwindelig wurde. Das machte ja fast Hollywoodstreifen à la "S.W.A.T. - Die Spezialeinheit" Konkurrenz!
Das konnte der Vorgängerband etwas besser. Hier war das Ende zwar auch dramatisch überzogen, passte aber besser zur Geschichte und wirkte nicht so aufgesetzt.
Diese Kritik trübte aber die Lesefreude keinesfalls! Die war nach wie vor gigantisch. Wenn man von einer Story so mitgerissen wird, wie von "Du oder der Rest der Welt" ist angebrachte Kritik meist nicht sehr relevant. Man findet sich einfach damit ab.

Die Bücher sind keine typische Trilogie. Da jeder Band von einem anderen Fuentes-Bruder handelt, können die Bücher theoretisch unabhängig voneinander gelesen werden. Am meisten Spaß wird aber die richtige Reihenfolge machen, da es in den Büchern ein Wiedesehen mir schon bekannten Charakteren gibt.

Fazit
"Du oder der Rest der Welt" konnte mich wieder begeistern und schon nach dem ersten Kapitel an die Seiten fesseln. Das Buch ist zwar nicht mehr so "frisch" wie sein Vorgänger, Carlos und Kiara überzeugen trotzdem auf ganzer Linie! Nun freue ich mich ganz Besonders auf den letzten Teil über die Fuentes-Brüder, diesmal mit Nesthäkchen Luis. Meine vollste Empfehlung!!

© Damaris Metzger, damarisliest.de




Reiheninfo:
1. Du oder das ganze Leben (Alex Fuentes)
2. Du oder der Rest der Welt (Carlos Fuentes)
3. Du oder die große Liebe (Luis Fuentes)

Kommentare:

  1. Achja :) Ich hab das Buch ja damals noch in englisch gelesen und fand es sehr schön! :) Genauso gut wie den ersten Band (daher kann ich deine Rezi sehr gut nach vollziehen). Man braucht nur einen gefühlten Tag um dieses Buch zu schmökern.

    Nun gut, ich verdrück mich nun mit "Forbidden" auf die Couch :)

    AntwortenLöschen
  2. Ja die Familie ist nicht von dieser Welt, aber die Geschichte um Carlos & Kiara ist einfach schön :)
    Wie immer eine tolle Rezension. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. @Ayanea u. Samira, müsste ich aus beiden Geschichte meinen Favoriten wählen, würde ich mich wohl für Britt u. Alex entscheiden. Das war zu gut, damals. Carlos u. Kiara waren aber auch sehr sehr toll. Über die perfekte Familie u. das Action-Ende kann ich gut hinwegsehen ;-) Der Epilog (26 Jahre später) ist eh Geschmacksache, wie im Vorgänger. Ich finde ihn immer ganz süß.

    AntwortenLöschen
  4. Danke für die schöne Rezension - ich bin leider immer noch nicht dazu gekommen Teil 1 zu lesen, aber ich bekomme immer mehr Lust dazu, das bald zu ändern!
    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Ja, ja, da kommen wieder schöne Erinnerungen auf. Bei dem Buch muss ich ja jedes Mal an die Buchmesse zurückdenken und wie fix ich es danach ausgelesen habe - Kiara und Carlos sind aber auch ein tolles Gespann! Das mit der wir-haben-uns-alle-lieb-Familie stimmt schon, sehr Ami und eben übertrieben. Aber wie du schon schriebst, da kann man gut mal ein Auge zudrücken. Das war bei DodgL ja auch nicht viel anders. Schöne Rezi ... schaun wir mal, was "Du oder die große Liebe" zu sagen hat. Ich freu mich schon riesig!

    LG Reni

    AntwortenLöschen
  6. @Melanie, gerne ;-) oh, da hast du ja noch eine ganz tolle Reihe vor dir. Gerade auch Teil 1 ist absolut genial!

    @Reni, DodRdW ist für mich auch so ein Buchmesse- Erinnerungsbuch. Vor allem, weil ich mir eines der letzten Exemplare geschnappt hab ;-) So cool dass DodgL jetzt schon im Mai rauskommt. Da haben wir auf andere Bücher ja schon bedeutend länger gewartet. Hab letztens übrigens gelesen, dass Simone Elkeles eine neue Serie angekündigt hat, in der es um Highschool-Football geht ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Stimmt! Ich erinnere mich und habe sogar noch ein Foto, wie du DodRdW in den Händen hältst. Das mit dem Highschool-Football macht neugierig ... hoffentlich wieder mit so tollen Charas wie die Fuentes Brüder ... dann ist die Serie schon so gut wie gekauft. :)

    AntwortenLöschen
  8. Ich hätte nicht gedacht, dass das Buch, was im ersten Moment eine ähnliche Geschichte wie "Du oder das ganze Leben" erzählt, ebenfalls so begeistern kann. Nun ja, *seufz*...ab auf meinen Wunschzettel. ;-P Vlg Steffi

    AntwortenLöschen
  9. @Reni, das Foto hab ich auch von dir bekommen :-) Ach du, gegen so ein paar knackige Footballspieler hätte ich auch nichts einzuwenden *g*. Ist schon mal im Hinterkopf vorgemerkt!

    @Steffi, auf dass dein Wunschzettel größer und größer wird :-) Bei DodRdW und DodgL ist das auch ganz legitim und lohnt sich!

    AntwortenLöschen

Du möchtest mir etwas zu diesem Beitrag mitteilen? Dann los ... ich freue mich.